Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Gesuche rund um den Unimog

Moderator: stephan

#542842
Preis in €: 300
Art des Preises: Verhandlungsbasis

Standort des Artikels (Ort): 83088
Standort des Artikels (PLZ): 83088


Artikelbeschreibung:
Hallo,
ich suche eine Krankonsole für die hinteren Anbauböcke für nen leichten Kran (2MT) beim 424 (406, 427 etc sollte auch passen).

Sowas in der Art (geklaut von wo anders im Forum):
Bild

Vielleicht hat ja jemand sowas noch rumliegen, bevor ich mich ans Selberbasteln mache...

Gruesse,
Michael
#542858
Servus,

Habe grad nix gefunden, wo wer einen schlachtet. Oder weisst Du wo was?

Bin da jetzt nicht der Klaus Experte aber auf den Bildern siehts so aus, als ob die immer auf der Plattform bzw. mittels Hilfsrahmen montiert sind. Also nicht nur mittels der Standard Anbaukonsolen. Müsste bei mir aber so gelöst werden, da ich die Pritsche, HKH und AHK noch nutzen möchte.

lg
MIchael
#542867
Hallo
für den Anbau eines Heckkran sind die Anbaubeschläge nicht zugelassen, die Kranhersteller haben dazu spezielle Vorrichtungen gebaut.
hansi262262 hat geschrieben:für nen leichten Kran (2MT)
Hier mal die zulässige Belastung aus den Aufbaurichtlinien
6943
das zulässige Belastungsmoment wäre dann 0,24 mT.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#557487
Hallo Ingo
was da alles so rumgebastelt wird ist kein Maßstab. Für den Heckbaggeram EAG gab es masssive Halter, die mit den Anbaubeschlägen D50 nicht gemeinsam haben, außer dass sie für den 406 gedacht waren. Bei Benz world sind diese Heckbeschläge in einem Beitragvorgestellt .
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#557493
Hallo Helmut,

hatte den nur gefunden und für mich sah der Kran schon sehr professionell aus.
Deine Konsolen für den Bagger sind da schon deulich massiver. Vielleicht auch weil ein Bagger ja auch mehr Längskräfte in den Rahmen einleitet.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
http://www.unimog-community.de/phpBB3/v ... 84656.html
#557495
Hallo Ingo
mevissen4 hat geschrieben: Vielleicht auch weil ein Bagger ja auch mehr Längskräfte in den Rahmen einleitet.
dafür sind bei einem Kran deutlich höhere Sicherheitsreserven gefordert. Nochmal, egal wie masiv die selbstgefrickelte Krankonsole aussieht, das ist kein Argument. Darunter sind die Anbaubeschläge, und die sind der limitierende Faktor.
Es gibt seit nun 75 Jahren keinen Hersteller, der einen Krananbau für die Anbaubeschläge anbietet, die werden mit dem Rahmen verschraubt, warum wohl?
Der Dreipunkt ist wesentlich stärker und für deutlich höhere Belastungen ausgelegt, deshalb ist der Atlaslader im Dreipunkt auch in Festigkeits- und Sicherheitsfragen safe..
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Hallo, danach hatte schon einmal jemand gefragt.[…]

Hallo Daniel, auf dem bild oben ist der Blinkgebe[…]

Unimog beim Holzmachen

Einen schönen 1. Advent wünsche ich Euch[…]

Preis in €: 40 Art des Preises: Festpre[…]