kühlung om 636

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

kühlung om 636

Beitragvon mosbach » 13.02.2019, 19:49

Hallo liebe Forum Mitglieder,ich habe den Unimog Motor 636 im Boot verbaut,aber die Kühlleistung der Seewasserpumpe ist zu schwach,schon der 2.Zylinderkopf kaputt gegangen ca.100 grad und da wollte ich fragen wie ich so einen Ölkühler anschließen muß,vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.
Mit freundlichen Grüßen
Michael
Benutzeravatar
mosbach
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 37
Registriert: 08.09.2015, 17:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411




Re: kühlung om 636

Beitragvon OPTI-MOG » 13.02.2019, 20:05

Hallo Michael,

im Schmieröl-Hauptstrom fließen bei Vollgas (2750 U/min) nur etwa 16 l/min.
Im Kühlmittelstrom im Unimog - ebenfalls bei Vollgas - 65 l/min.
Mit dem Kühlkreislauf bringt man also mindestens 3 bis 4 mal so viel Wärmemenge weg wie mit dem Schmierkreislauf. Für den Schmierölkühler würde auch noch ein kräftiger Lüfter benötigt, was zusätzlich uneffektiv ist.

Mein Tipp deshalb: Kühlkreislauf optimieren, z. B. mit einer Davies Craig Booster Pump. Vorher natürlich gucken, ob der Wärmetauscher und alle übrigen Querschnitte schön frei sind. Eventuell auch mal den Motorblock entkalken und/oder spülen.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11986
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 228 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: kühlung om 636

Beitragvon Helmut-Schmitz » 13.02.2019, 21:33

Hallo Michael
so ein OM636 hat im Kühlwasserkreis nicht mehr Heizleistung wie ein Durchlauferhitzer im Bad. Wenn die Austrittstemperatur im Seewasserkreis hinter dem Wärmetauscher zu hoch ist, ist die Leistung der Impellerpumpe nicht ausreichen, weil z,B. der Impeller innen defekt oder verschlissen ist oder, was häufig vorkommt, der Wäremtauscher zu.
Wenn der innere Kreis zu warm wird und der Ausenkreis kalt, könnte die Wapu defekt sein, das Thermostat nicht entlüftet bis hin zu Blasenbildung durch einen Haarriss im Block die Ursache sein. Ist bei dir ein Zweikreisthermostat verbaut.?
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11079
Bilder: 175
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 37 times
Been thanked: 260 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: kühlung om 636

Beitragvon mosbach » 18.02.2019, 15:56

Hallo Helmuth und die Anderen,vielen Dank für die Tipps und Informationen,ein Thermostat hatte ich mal drin,so ein Kupferblech Teil,hab ich nie kappiert wo der Feil nun hinzeigen muß,hab es ausgebaut und so ist es irgendwie besser,nur der Wärmetauscher könnte auch dicht sein,meine Frage wie entkalke ich dann den inneren Kühlkreislauf ?
mit freundlichen Grüßen
Michael
Benutzeravatar
mosbach
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 37
Registriert: 08.09.2015, 17:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste