Kupplungskopf Einleiterbremse Unimog 406

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Kupplungskopf Einleiterbremse Unimog 406

Beitragvon mogecki » 17.12.2010, 23:12

Hallo Unimogler,
bei meinem Unimog 406 mußte ich heute leider feststellen, daß der Kupplungskopf für die Einleiterbremse (schwarz) nicht mehr dicht ist. Es entweicht ständig etwas Luft, da vermutlich das Ventil nicht mehr richtig schließt. Es handelt sich bei meinem Kupplungskopf um einen von Wabco mit der Nummer 425 300 0160. Dieses Teil soll es angeblich nicht mehr neu geben und auch keinen Rep.Satz dafür. Kann das sein? Hat einer von euch eventuell noch so einen Kopf neu oder gebraucht ( und noch funktionstüchtig) bzw. wo gibt es den noch? Auf wabco.com kann man die Teilenummer sowie technische Daten noch heraussuchen aber Preis wird keiner mehr angegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Eric
Benutzeravatar
mogecki
Member
Member
 
Beiträge: 204
Registriert: 26.12.2009, 19:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon Rainer.U421 » 17.12.2010, 23:31

Hallo Eric

Du meinst wohl den Kupplungskopf Wabco 452 300 016 0. Dieses Teil sollte es schon noch geben, aber dieser ist auch der teuerste von allen ( ca. 300,- EURO)
Nutzfahrzeuge Kindermann hat diesen noch im Teileshop.
Wenn Du Auf die Seite von Wabco gehst, kannst Du dort diesen Kupplungskopf auch noch finden. Hierfür müsste es aber auch noch ein Reparatur Set geben, frag doch mal bei deinem Unimog Händler.

Gruss Rainer
Benutzeravatar
Rainer.U421
Member
Member
 
Beiträge: 417
Registriert: 22.08.2002, 20:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon mogecki » 19.12.2010, 15:11

Hallo Rainer,

ja da hatte ich inder Teilenummer einen Zahlendreher drin. Ich wollte diesen Kupplungskopf bzw. den auf Wabco. com zu findenden Rep.Satz über Trost bestellen. Die sagten aber, den gibts nicht mehr. :(
Ich hatte gehoft, vielleicht einen gebrauchten zu kriegen. Also wer noch einen hat ...

Gruß Eric.
Benutzeravatar
mogecki
Member
Member
 
Beiträge: 204
Registriert: 26.12.2009, 19:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon sl-fahrer » 19.12.2010, 21:50

Hallo Eric,

ich habe den von Dir gesuchten Kupplungskopf bei mir liegen.
Herstellungsdatum 10/94; vor 4 Wochen aus einem 406 mit komb. Ein.-Zweileiterbremse ausgebaut weil nicht mehr benötigt.
Er ist dicht, die Ventilfunktionen sind nicht geprüft.

Meine Frage: Brauchst Du den Einleiterkupplungskopf überhaupt ?

Wenn nicht, würde ich ihn ersatzlos entfernen und bei kombinierter Ein.-Zweileiterbremse entfällt dann auch das Wechsel (Zweiwege) ventil.

Mit vorweihnachtlichem Gruß

Franz
Nur der Schwabe hat die Gabe... und ist überzeugter Befürworter von S 21 !
Benutzeravatar
sl-fahrer
Member
Member
 
Beiträge: 431
Registriert: 14.02.2010, 20:50
Wohnort: Ditzingen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon mogecki » 19.12.2010, 23:27

Hallo Franz,
ich benötige den Kupplungskopf nicht wirklich, bin mir aber nicht sicher, ob ich den einfach so weglassen kann. Kannst du mir genau sagen, was ich alles abbauen muß bzw. ob ich die freiwerdenden Anschlüsse nur verschließen muß. Ich kenne mich mit der Druckluftbremse leider noch nicht so gut aus. Was sollte dein Kupplungskopf denn kosten? Am liebsten wäre mir eigentlich, wenn alles wieder so am Mog dran wäre und funtionieren würde wie ab Werk.

Mit freundlichen Grüßen
Eric
Benutzeravatar
mogecki
Member
Member
 
Beiträge: 204
Registriert: 26.12.2009, 19:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon sl-fahrer » 20.12.2010, 00:15

Hallo Eric,

den Kupplungskopf kannst Du von mir gegen eine Spende an die U-Com bekommen, allerdings würde ich ihn noch vorher zerlegen und reinigen.

Wenn nicht, bekommst Du von mir auch einen Plan zur Stilllegung des Einleitungskopfes.

Gruß Franz
Nur der Schwabe hat die Gabe... und ist überzeugter Befürworter von S 21 !
Benutzeravatar
sl-fahrer
Member
Member
 
Beiträge: 431
Registriert: 14.02.2010, 20:50
Wohnort: Ditzingen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Kupplungskopf Einleiterbremse Unimog 406

Beitragvon HermannK » 18.05.2020, 10:51

Hallo Franz,
Ich hab das gleiche Problem wie Eric, hätte auch Interesse am Plan zur Stilllegung des Einleitungskopfes.

Viele Grüße Hermann
Benutzeravatar
HermannK
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 15
Registriert: 07.04.2020, 14:42
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Kupplungskopf Einleiterbremse Unimog 406

Beitragvon Josch Banse » 21.05.2020, 11:32

Moin, ich habe den auch Stillgelegt. Geht eigentlich ganz einfach. Bei meinem Unimog 406 Bj. 69 musste man nur den Ausgang nach hinten, also Richtung Hinterachse mit einem Blindstopfen versehen und die Leitung vom Zweileiterbremsventil zum Einleiterbremsventil verschließen und schon ist die Sache raus.
Lg Josch Banse
YouTube: Unimog Ackerstern
Unimog alles andere ist behelf und wo andere stecken bleiben da schalt ich nicht mal den Allrad an. :trac3 :mog4
Benutzeravatar
Josch Banse
Member
Member
 
Beiträge: 127
Registriert: 23.11.2016, 18:36
Wohnort: Meinerzhagen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG772751
Unimog: U 403

Re: Kupplungskopf Einleiterbremse Unimog 406

Beitragvon HermannK » 22.05.2020, 16:11

@Josch Banse

Hallo Josch Banse,

Danke für die Rückmeldung, hört sich ja nicht so schwer an aber bin absoluter Neuling auf den Gebiet. Könntest du von den 2 besagten Stellen mal ein Foto mich senden oder hier einstellen?

Viele Grüße Hermann
Benutzeravatar
HermannK
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 15
Registriert: 07.04.2020, 14:42
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast