Länge Bremsleitung Kupplung U421

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Länge Bremsleitung Kupplung U421

Beitragvon kronprinz » 13.05.2019, 22:20

Hallo zusammen,

möchte den Bremsschlauch zur Kupplung bei meinem 421 tauschen.
Wenn ich schon dabei bin, soll die letzte Leitung vor dem Nehmerzylinder auch getauscht werden.
Beim lösen der Mutter geht die erfahrungsgemäß sowieso kaputt.
6mm Stahl mit Bördel E ist so weit klar.
Mutter M12x1, richtig?

Unimog steht leider nicht in der Nähe und deshalb die Bitte an die Community ob evtl. jemand so nett wäre, die Länge der Leitung zu messen.
Es geht um diejenige am Schlauch mit dem roten Klebeband.
6064

Dann könnte ich die schon mal als gerade Leitung fertig gebördelt bestellen. Biegen kann man die über's Knie, denke ich.
Oder doch direkt durchgehend in Stahlflex?
Wäre kostenmäßig ok und dann ist vorläufig Ruhe.
Vorführung beim Prüfer meines Vertrauens natürlich inbegriffen.
Ist übrigens eine Einkreisanlage.

Danke und Grüße,
Henning
Benutzeravatar
kronprinz
Member
Member
 
Beiträge: 345
Bilder: 36
Registriert: 11.04.2012, 18:47
Has thanked: 55 times
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.123




Re: Länge Bremsleitung Kupplung U421

Beitragvon Helmut-Schmitz » 14.05.2019, 07:15

Hallo Henning
beim 407/417 ist der Kupplungsschlauch einteilig von vorne bis hinten als Tecalanschlauch AF ausgeführt. Bei der Kupplung treten keine hohen Temperaturen auf, ist also unbedenklich.
Ich habe bei mir einen neuen Schlauch mit 6mm-Schneidringverschraubung angefertigt und nur die Endstücke als Bremleitung mit Bördel angefertigt.
Den Schlauch kannst du auch aus Meterware mit Schraubanschlüssen F-Dorn selber anfertigen
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10821
Bilder: 171
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 29 times
Been thanked: 240 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Länge Bremsleitung Kupplung U421

Beitragvon kronprinz » 14.05.2019, 23:46

Hallo Helmut,

danke und macht einen guten Eindruck die Tecalan Leitung.
Wie muss ich mir das vorstellen?
In den Nehmerzylinder ein kurzes Rohrstück mit fixer Verschraubung.
(Für die Tecalan finde ich keine passenden Anschlüsse auf 10x1.)

Dann Tecalan direkt bis vor den Geberzylinder.
Tecalan bis zu weiterem Rohrstück Bördel E und dann in den Geberzylinder?
Wie verbinde ich Rohrstück mit Tecalan?
Wie verbinde ich Rohrstücke mit den fixen Verschraubungen?

Die Leitung ist gut, aber die Verbindungstechnik überfordert mich gerade.
Denke ich zu kompliziert?

Henning
Benutzeravatar
kronprinz
Member
Member
 
Beiträge: 345
Bilder: 36
Registriert: 11.04.2012, 18:47
Has thanked: 55 times
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.123

Re: Länge Bremsleitung Kupplung U421

Beitragvon Helmut-Schmitz » 15.05.2019, 09:20

Hallo Henning
die Kopfstücke sind bei mir normale 6mm Bremsleitung mit F-Bördel. In den 4mm-Schlauch habe ich einen F-Dorn für 6mm-Schneidringverschraubung eingepresst und die Kopfstücke mit Ermetoverschraubung befestigt.
Original sind Armaturen mit F-Bördel dierekt verpresst, aber kein Hydraulikdienst hat solche Armaturen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10821
Bilder: 171
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 29 times
Been thanked: 240 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste