Leistungssteigerung beim OM 636

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Beitragvon joagoe » 11.01.2006, 10:04

Hallo Unimogfreunde,
hallo Wust,
hat dein Vorhaben funktioniert?

Ich habe schon vor längerer Zeit ein neues Thema erstellt, in dem ich nach Erfahrungen fragte, ob und wie sich eine Leistungssteigerung des 411ers auf 40 bzw. 43 PS auswirkt. Bisher gab es keinerlei Erfahrungsberichte!
Wo sind die Tuner, die eine solche Umbauaktion durchgeführt haben?
Bitte teilt doch eure Erfahrungen mit!
Grüße,
Joachim
Benutzeravatar
joagoe
Member
Member
 
Beiträge: 400
Registriert: 18.02.2003, 13:20
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon MaRa » 12.01.2006, 00:22

Hallo Albi, bringt das Fahren ohne Luftpresser/Ölpumpe tatsächlich spürbar Leistung??? Bringen nur Einspritzdüsen mit 135 bar etwas? Gruß "Selbstbauwinden-Markus"
Benutzeravatar
MaRa
Member
Member
 
Beiträge: 308
Registriert: 06.02.2005, 22:53
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon joagoe » 12.01.2006, 09:34

Hallo Markus,
vor allem am Berg wird es schon bemerkbar.

(Und dann noch etwas: Bevor so ein Sch... geschrieben wird wie "now coments" oder "dazu sage ich jetzt nichts" oder viele andere Kommentare die in der Vergangenheit von ein und der selben Person geschrieben wurden, dann lasst doch lieber die Finger von der Tastatur!
Dies hier ist ein Forum für Fragen zur Technik am Unimog. Und ich habe eine völlig legitime Frage gestellt. )
Ein immer noch auf Antworten wartender
Joachim
Benutzeravatar
joagoe
Member
Member
 
Beiträge: 400
Registriert: 18.02.2003, 13:20
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon ret411 » 12.01.2006, 09:55

Moin Joachim,

nun halt mal den Ball flach. :wink:

Dies hier ist ein Forum für Fragen zur Technik am Unimog. Und ich habe eine völlig legitime Frage gestellt. )


damit hast Du natürlich recht.

Dies ist aber auch ein öffentliches Forum, und damit haben auch andere ein Recht ihre Kommentare abzugeben.

Gerade das Thema Leistungssteigerung beim OM 636 ist hier schon mehrmals sehr kontrovers behandelt worden.

Da gibt es Bastler und Tüftler die immer wieder versuchen aus einem Bauern-Mog einen Renn-Mog zu machen.

Dann gibt es aber auch noch die, deren Herz in jedem OM 636 schlägt und die schon einige haben sterben sehen (und hören).

Man sollte doch beide Fraktionen leben und hier auch schreiben lassen. :D

Ich fahre übrigens in meinem 411er auch einen Stapler Motor mit Spritzversteller.

Am Berg, oder beim Pflügen zieht er nicht so wie der originale mit 32 PS.

In der Endgeschwindigkeit ist er etwas schneller.

Fazit für mich: Umbau lohnt sich nicht wirklich :roll:

Und nun habt euch wieder lieb :wink:
MfG
Reiner
-------------------------------------------------
Unsere Sprache heisst Muttersprache weil Väter nichts zu sagen haben!!!
Benutzeravatar
ret411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2089
Registriert: 24.12.2004, 15:31
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon joagoe » 12.01.2006, 10:05

Hallo Reiner,
es war von mir ja auch nicht irgendwie böse gemeint!
Wenn aber jeder zu jedem Beitrag den er nicht mag oder er keine Antwort weiß schreibt: "Dazu sage ich jetzt mal nichts", dann kann das den wirklich interessierten Lesern die nach Infos suchen gewaltig auf den Senkel gehen!
Also: Nicht persönlich nehmen!
Zieht der 411er mit Staplermotor wirklich nicht so gut wie der originale? hab nämlich rein für Ersatzzwecke so einen in der Garage liegen. Da mein Motor im 411er (der zudem original ist :lol: ) realtiv verschlissen ist, bin ich am Überlegen, ob ich den alten aufarbeite oder der Staplermotor einbaue.
Grüße,
Joachim
Benutzeravatar
joagoe
Member
Member
 
Beiträge: 400
Registriert: 18.02.2003, 13:20
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon 411albi » 12.01.2006, 10:22

HAllo MArkus,

das Fahren ohne Luftpresser/Ölpumpe-Keilriemen brachte wirklich erstaunlich mehr Leistung auf die Straße.

Deutlich souveräner in der gesamten Leistungsentfaltung ist gegenüber dem alten verschlissenen Motor mit zu wenig Kompression auch der kürzlich eingebaute Mähdrescher-OM 636 mit wenig Laufleistung.

Über die 135 bar Düsen kann ich nichts sagen.

Wie schon mehrfach beschrieben kommt die Leistung der 40 PS Einspritzpumpen ausschließlich aus der höheren Drehzahl, es gibt also nicht mehr Drehmoment. Da der 636 im 411er thermisch schon am Rande läuft quäle ich ihn lieber nicht so.
Ich habe auch eine 40 PS Einspritzpumpe liegen, aber da müsste man das Gasgestänge umbauen. Aus obiger Überlegung lasse ich das lieber.

ICh bin zu der Überzeugung gelangt, entweder ich bin mit den originalen 32 PS zufrieden und übe mich in Geduld oder muss wirklich einen ganz anderen Motor oder Unimog wählen.


Grüße Albi
U 32 - 411.119, Forst Cabrio, Bj. 1965
Benutzeravatar
411albi
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 542
Registriert: 01.01.2004, 13:14
Wohnort: Reutlingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon ret411 » 12.01.2006, 13:40

Moin,

@Joachim

Wenn ich ersatzweise einen guten 40PS Motor liegen hätte, würde ich den einbauen.

Dabei bedenken solltest Du aber, dass der Deckel vor dem Spritzversteller länger ist als der Deckel mit dem Stundenzähler. :shock:

Deshalb habe ich eine dritte Riemenscheibe auf die Kubelwelle gebaut, weil sonst der Keilriemen für den Kompressor schleift :cry:, und den Halter geändert.

Wie schon mehrfach beschrieben kommt die Leistung der 40 PS Einspritzpumpen ausschließlich aus der höheren Drehzahl, es gibt also nicht mehr Drehmoment.


Der Meinung schließe ich mich an

Erwarte also keine Wunder.

Bedenkt dieser Motor wurde vor über 50 Jahren entwickelt und wenn die Lebendsdauer dieses Motors erhalten werden soll liegen einfach nicht mehr als etwas über 40 PS mit 100 Nm drin.


So isses :wink:
MfG
Reiner
-------------------------------------------------
Unsere Sprache heisst Muttersprache weil Väter nichts zu sagen haben!!!
Benutzeravatar
ret411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2089
Registriert: 24.12.2004, 15:31
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Helmut-Schmitz » 12.01.2006, 17:16

An alle Motortuner und Restauratuere.
In diesem Forum darf jeder seien Meinung äußern, sofern sie nicht rechtswidrig ist oder jemanden in seiner Integrität angreift.
Dazu gehört, dass auch die Originalos die Frisierer akzeptieren als auch die Tuner die die Ansichten der Kulturbewahrer anerkennen.
Es werden viele Themen immer wieder neu auftauchen, auch wenn sie schon oftmals dikutiert wurden.
Es wäre nett, wenn Neulinge und Ratsuchende sich auch einmal die Mühe machen würden, bereits vorhandenes Wissen mittels Suchfunktion sich vorher einmal anzuschauen. Manche Frage erübrigt sich dann von alleine. Anderseits sind auch manche Themen trotzt immer wiederkehrender Fragen berechtigt, neu gestellt zu werden, es kommen auch immer wieder neue Mitglieder dazu, welche evtl auch andere Lösungen als die bereits geschriebenen zur Hand haben.
Ausgrenzungen, persönliche Angriffe oder abfällige Bemerkungen sind absolut fehl am Platz.
Solche Beiträge werden ohne Ankündigung gelöscht. Sollte also jemand hier einen "freundlichen" Beitrag vermissen, ich habe ihn gelöscht.
Siehe auch unter Nutzungsbestimmungen!
Diskusionen darüber erübrigen sich, jeder hat diese Bedingungen akzeptiert.
Helmut-Schmitz
Moderator.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11028
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 36 times
Been thanked: 253 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Beitragvon ret411 » 12.01.2006, 20:56

Moin,

nun wurde der Kaffee-Plausch unterbrochen und wir aus dem Konzept gebracht. Schade, ich hab gar nichts mitbekommen.

@Joachim,

baust Du nun den Stapler-Motor ein?
MfG
Reiner
-------------------------------------------------
Unsere Sprache heisst Muttersprache weil Väter nichts zu sagen haben!!!
Benutzeravatar
ret411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2089
Registriert: 24.12.2004, 15:31
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon joagoe » 13.01.2006, 10:19

Hallo miteinander!
Ich weiß nun wirklich nicht mehr, ob ich den Staplermotor einbauen soll oder eben nicht. Natürlich hat Arne absolut recht mit seinen Bedenken. Nun stehe ich vor der Entscheidung: Staplermotor oder meinen originalen überholen oder anderen Ersatzmotor besorgen...
Jetzt habt ihr mich ganz schön durcheinandergebracht.
Ich habe immer noch ein offenes Ohr für Ratschläge!
Viele Grüße an Alle,
Joachim
Benutzeravatar
joagoe
Member
Member
 
Beiträge: 400
Registriert: 18.02.2003, 13:20
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon 411albi » 13.01.2006, 10:39

Also bei mir lief das so:

Angebot Motorenüberholung: 4000 Euro
Kauf Mähdreschermotor gebr. 1300
Umbau der originalen Mog-Einspritzpumpe auf Mähdreschermotor
Einbau Mähdreschermotor mit nunmehr 32 PS statt 38 oder 40
Bin sehr zufrieden.

Gruß ALbi
U 32 - 411.119, Forst Cabrio, Bj. 1965
Benutzeravatar
411albi
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 542
Registriert: 01.01.2004, 13:14
Wohnort: Reutlingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Hermann411 » 13.01.2006, 11:20

Hallo,

Motor Überholen hat mich vor 4 Monaten 1000 Euro gekostet(Neue Kolben, neue Haupllager, neue Pleuellager, alles schleifen und planen). Hat wieder deutlich mehr dampf und springt auch wieder schön an!

Trotzdem, wenn man mit 30-40PS viele Liter kaltes Öl umrührt (Getriebe, Differential, Radvorgelege) bleibt für die Fortbewegung nicht mehr viel.

Gruß
Hermann
Benutzeravatar
Hermann411
Member
Member
 
Beiträge: 203
Registriert: 18.05.2004, 13:06
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon bogge » 13.01.2006, 17:23

Als Hauptargument gegen die Leistungssteigerung wird immer wieder die thermische Überlastung angeführt. Mich würde nun zum einen rein technisch interessieren, wo der Schwachpunkt sitzt (z.B. zu enge Kanäle im Kopf,...) und zum anderen, ob da nicht Abhilfe geschafft werden könnte, ohne den Motor komplett umzukrempeln. Auch ohne die Leistung steigern zu wollen, könnte dies ja der Lebenserwartung eines OM636 durchaus zuträglich sein. Ist wohl eine Frage an die Experten hier im Forum.

Grüße
Markus

NEEEEIIIINNN, ich will ihn nicht tunen. (Aber nicht, weil ich Skrupel hätte, sondern kein Geld übrig für einen Ersatzmotor).
Benutzeravatar
bogge
Member
Member
 
Beiträge: 351
Registriert: 08.12.2003, 10:10
Wohnort: 72581 Dettingen/Erms
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8228
Unimog: 411.119

Beitragvon ret411 » 13.01.2006, 18:15

Moin,

kann ich nicht nachvollziehen.

Bei Minus-Themperaturen ist mein Motor eher zu kalt.

Und im Sommer hatte ich noch keine Probleme.

( Der Kühler ist neu )
MfG
Reiner
-------------------------------------------------
Unsere Sprache heisst Muttersprache weil Väter nichts zu sagen haben!!!
Benutzeravatar
ret411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2089
Registriert: 24.12.2004, 15:31
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon bogge » 13.01.2006, 18:26

Bei Kälte habe ich auch keine Probleme. Habe sogar ein Stück Pappe vor den Kühler gestellt. Ist dann besser. Aber im Sommer geht das Thermometer oft auf über 90°, und da ich mein Holz meistens erst im späten Frühjahr abfahre, sind die Außentemperaturen entsprechend hoch. Wenn ich dann beladen fahre, muß ich oft einen niedrigeren Gang wählen (obwohl er im höheren auch noch gezogen hätte), nur damit die Temperatur im Rahmen bleibt. Ich weiß allerdings nicht, wie weit sie noch hochgegangen wäre, weil ich es halt nicht drauf ankommen lassen will. Hier sind Motoren mit Elektrolüftern klar im Vorteil. Volle Kühlleistung und nur wenn es nötig ist.

Markus
Benutzeravatar
bogge
Member
Member
 
Beiträge: 351
Registriert: 08.12.2003, 10:10
Wohnort: 72581 Dettingen/Erms
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8228
Unimog: 411.119

VorherigeNächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste