Leistungssteigerung beim OM 636

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: Leistungssteigerung beim OM 636

Beitragvon Alteisen » 24.10.2019, 23:03

Hallo Freunde!

So zeigt die Praxis dass
Fabian im März.:
"Nicht zu vergessen, dass Sportauspuffanlagen im Wesentlichen bei Benzinern zum Einsatz kommen,
Deswegen bleibe ich dabei, dass der OM636 auch im Serientrimm derart frei ausatmen kann, dass sich Veränderungen dort nicht spürbar auswirken."

Jetzt Ludwig:
"Jedenfalls dürfte dies so ziemlich der günstigste Fall gewesen sein, die Abgase möglichst widerstandsfrei abzuführen. Wie gesagt, ohne merklichen Leistungszuwachs;"
und Christoph:
"dass ein aufgebohrter Schalldämpfer keine merkliche Leistungssteigerung bringt, kann ich auch bestätigen."
doch richtig lagen.

Was das optimieren von Oberflächen etwa durch polieren anbelangt, sind zahlreiche wissenschaftliche Ergebnisse und Berichte z.B. des Fraunhofer-Institut interessant:
(Zitat aus der Webseite)
"Neuere Entwicklungen – wie das im Fraunhofer IFAM entwickelte Riblet-Lacksystem (»Haifischhaut-Lack«) – ermöglichen es, den Strömungswiderstand von Oberflächen durch geeignete Lacksysteme signifikant zu verringern."

Grüße
Norbert
Benutzeravatar
Alteisen
Member
Member
 
Beiträge: 124
Bilder: 11
Registriert: 11.12.2013, 01:59
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411

Vorherige

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast