Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#4110
ich habe vor kurzen die Steuerzeiten der Nockenwelle überprüft und dabei fest gestellt, daß durch die Längung der Steuerkette die Steuerzeiten nicht stimmen.

Laut meinen Unterlagen habe ich zwei Möglichkeiten:

1. Steuerkette wechseln
2. Nockenwellenrad mit einer versetzten Scheibenfeder

Hat jemand durch versetzten Einbau der Nockenwellenrades, bei mir sind das ca. 6°, wird eine Verbessung der Motorleistung erreicht oder ist es sinnvoller die Steuerkette zu tauschen.

Anmerkung:

DC biete 4 Scheibenfedern zur Korrektur des Steuerzeiten an

621 991 04 67 ... 4°
621 991 02 67 ... 6,5°
621 991 01 67 ... 8°
621 991 00 67 ... 10°

der Versatz um ein Zahn entspricht 18°.

Gilt für alle 6-Zylinder Benzinmotoren. (M180,M130,M114,M123)


[Editiert am 5/6/2003 von Götz]
#15455
Kleine Kerrektur:

es wird das originale Nockenwellenrad weiter benutzt. Die verwendete \"Scheibenfeder\" ist versetzt. Dadurch ist dieses Verfahren sehr kostenkünstig, den die Scheibenfedern kosten unter 5 ¤ icl. MwSt.

Die oben angegebenen Ersatzteilnummern beziehen sich auf diese Scheibenfedern. Die erfreulichste Meldung dabei ist, sie sind sogar verfügbar.
#18457
Trotzdem würde ich die Kette tauschen, wenn Du das selber machst (ggf. in der Werkstatt mal über?s Wochenende das Werkzeug zum Verbinden der Kette ausborgen), ist es auch nicht allzu teuer. Die geänderte Paßfeder ist m.E. eigentlich Pfusch, wenn auch Originaler...
#18467
Die Steuerkette hat ein ganz normales Schloß das wie an einer Mofakette arbeitet8 trennen/verbindne also kein Problem).

Die Scheibenfedern mit seitlichem Versatz dienen zum Ausgleich von Fertigungstoleranzen.
Mach ne neue Kette rein kost nett die Welt, und ruh is.

Tschua Torsten
#19168
Hi Stephan,

\"gefühlte Leistung\" ist schwer zusagen. War auch nicht der Grund - der Motor lief einfach nicht wie eine Nähmaschine.
Der M180 hat ca. 100PS, durch die Höhe der Nocken (41mm gesammt) wurde auch die Steuerkette etwas mehr belastet.
Durch den Wechsel der Steuerkette läuft der Mog jetzt wieder wie erwartet.
Am kommenden Wochenende mache ich eine kleine Ausfahrt, dann weiß ich mehr über Leistung und Verbrauch.

Hallo, halte den Filter geschlossen und entlü[…]

Hallo Markus Die Rundstifte (etwas härteres[…]

Ablauf & Inhalt der Technikschulung Der[…]

Hallo Florian, Falls Du die Stösselstange noc[…]