Lenkrad abbauen?

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Lenkrad abbauen?

Beitragvon Heiner.J » 30.10.2018, 18:51

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und habe direkt eine Frage.
An meinem Neuerwerb, einem 406 Bj.80 will ich das Lenkrad austauschen. An verschiedenen Stellen ist das gerissen und sieht unschön aus. Die 27er Mutter kriege ich nicht los. Ist das ggf. Linksgewinde oder gibt es da einen Trick? Wir haben mit 2 Mann das Lenkrad festgehalten, ich habe versucht die Mutter zu lösen, geht gar nicht.
Habt ihr eine Idee wie man das macht?
Danke im voraus, Heiner
LG Heiner

- 406.121
- W113
Benutzeravatar
Heiner.J
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.06.2016, 19:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U406 beim Bund ;-)




Re: Lenkrad abbauen?

Beitragvon Lothar Ziegler » 30.10.2018, 19:06

Hallo Heiner,
ist normales Gewinde. Am Lenkrad hast Du keine Kraft zum Gegenhalten. Hast Du einen Schlagschrauber?
Gruß Lothar
Besser aufrecht sterben, als auf den Knien leben!
Benutzeravatar
Lothar Ziegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1756
Registriert: 17.01.2013, 22:02
Wohnort: 67459 Böhl-Iggelheim
Has thanked: 8 times
Been thanked: 67 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3956
Unimog:

Re: Lenkrad abbauen?

Beitragvon uwesundermann » 30.10.2018, 20:22

Hallo Heiner,
es geht beim Mog nichts über einen Schlagschrauber. Ich habe mir irgendwann einen extra kleinen von Hazet gekauft. Sinnvolle Anschaffung. Beim Lenkrad brauchst Du auch noch einen Abzieher . Freiwillig wir es nicht runter gehen.
VG Uwe
Benutzeravatar
uwesundermann
Member
Member
 
Beiträge: 202
Registriert: 23.03.2009, 15:00
Wohnort: Ibbenbüren
Has thanked: 0 time
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG981571
Unimog: U406

Re: Lenkrad abbauen?

Beitragvon freestyle » 30.10.2018, 21:46

Servus,
ist ein M18x1,5.
Wir haben die Mutter zu zweit gelöst. Einer hielt das Lenkrad der andere hat mit dem
großen Drehmomentschlüssel (400Nm) die Mutter gelöst. Es war bei mir auch die falsche Mutter auf der Welle, war wie festgefressen.
Musst hinterher vielleicht das Gewinde der Welle nachschneiden und ne neue Mutter verwenden.

Grüße
Andy
Benutzeravatar
freestyle
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 67
Bilder: 0
Registriert: 04.12.2015, 18:52
Has thanked: 13 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast