Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#349849
Hallo zusammen,

bei mir ist gestern der Kupplungsschlauch geplatzt weil durchgerostet. Faszinierender Weise konnte ich den Mog (U1000 424 BJ 87) auch ohne Kupplung fahren und zwar sogar Anfahren in dem ich den 3. Ganz nur ganz leicht nach vorne gedrückt hab und dann ist er losgerollt. Ich hoffe das ist dann auch OK so, daß der das macht. Als er dann im Rollen war konnte ich ihn super mit Zwischengas fahren.

So, nun bräuchte ich aber ne neue Leitung rein und mein MB-Händler ist nicht so wirklich zuverlässig bzw. versucht immer alles in Gold aufzuwiegen. Ich hab da sehr gute Erfahrungen mit Europart.de gemacht aber die haben immer gerne die MB Nummer. Wäre super wenn die jemand von Euch wissen würde.

Vielen Dank im Voraus


Jürgen
#349866
Hallo Jürgen,

bei der großen Baureihe gibt es 2 verschiedene Schläuche,
einmal ein kurzer der vorne im Eck an der Kippstelle der Kabine verbaut ist und später wurde dann ein langer der komplett vom Geberzylinder durchgeht bis zur Kupplung verbaut. Das ist abhängig von der Fahrgestellnummer.
Welcher ist bei dir drin?

Gruß Mario
Steckt der Fendt mal wieder fest im Schlamm muss der Mog wohl wieder ran
#349871
Hallo,

ich hatte dieses Jahr einen Kupplungsschlauch geholt: 3 m lang, einseitig mit 8L - Schneidringverschraubung, andere Seite mit einer Bördelverschraubung mit Außengewinde ( diese kann aber ggf. abgegesägt werden und eine Schneidringverschraubung auf das 8mm Rohr gesetzt werden). Die Nummer ist A4252901913, der Listenpreis war 74,34 + Mwst.

..........Ralf
#349962
Hallo, also so wie ich das sehe ist das ein ganzer Schlauch und die 3 Meter könnten auch gut hinkommen.

Ich hab mal bei NUFA-Shop gekuckt aber da dachte ich der würde so um die 30 Euro kosten.

Würde der dann passen oder nicht ???? und hätte der dann die Nummer die Ralf angegeben hat???

http://www.trac-ersatzteile-schmiede.co ... -424-.html


Gruß

Jürgen
#350035
Hallo Jürgen,

du musst schon sagen welchen Schlauch du meinst, der vom Voratsbehälter zum Geberzylinder ist der A4069977782 und gibt
es nur als Meterware, der lange Schlauch vom Geber zum Nehmerzylinder ist die Nummer von Ralf, der kurze vorne im Eck ist die A0002952435
wobei ich dann eher glauben würde das die starren Stahlleitungen durchgerostet sind.

Gruß Mario
Steckt der Fendt mal wieder fest im Schlamm muss der Mog wohl wieder ran
#350142
Hallo Mario,

nein nein es ist schon der "Hydraulikschlauch wie gesagt die Länge von 3 Metern kann gut hinkommen.

Der Schlauch kommt ca. 10 cm unter dem Ausgleichsbehälter aus der Kabine (und dort ist direkt nach der Verschraubung die Drahteinlage des Hydraulikschlauchs durchgerostet) raus und geht dann irgendwie verschlungen nach hinten um dann in einem Bogen auf die Vorderachse zum Kupplungsnehmer zu gehen.

Also denke ich daß die Nummer vom Ralf passt aber ich gehe Morgen einfach mal zu Rauh Hydraulik und frag ob die mir den pressen können.

Grüße

Jürgen

Danke - ein wertvoller Hinweis! Gruß - Clau[…]

Hallo Georg. Wie ist bei deinem Trenkle A52 die H[…]

Unimog 404S Getriebe ausbauen

Hallo Christoph danke für die Info. seit 20 J[…]

Verkaufe Unimog 404 mit H-Zulassung

Hallo Jürgen, ich wollte Michael nicht abwert[…]