Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon FabianFinsterwalder » 20.08.2004, 18:44

@ florian-435
Daniel Buck hat sich die Mühe gemacht und eine Bedienungsanleitung für das Forum erstellt, da findest du auch die Anleitung zum Bilder einstellen.

@ Immo
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber die obere Leitung sollte der Umschaltung dienen. Links unten ist der Druckschalter zu sehen. Ob auch die Kupplungsbetätigung geändert wird kann ich nicht sagen, aber ich wüßte auch nicht warum. Soweit ich weiß wurde bei der Doppelkupplung oft eine Druckluftunterstützung eingebaut, war zumindest bei den letzten 406 so.
Noch ein Bild im ausgebauten Zustand: Bild

Gruß

Fabian
Mit freundlichem Gruß aus dem nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands

Fabian

U406/900
UCG 7513
Benutzeravatar
FabianFinsterwalder
Member
Member
 
Beiträge: 273
Registriert: 25.08.2002, 12:33
Wohnort: Braunlage
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U406/900




Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon Markus » 21.08.2004, 11:32

Hallo Florian,

nun, kann sein ich versteh es nicht ganz...
aber nach meiner Rechnung sind das rund:
3.300,- für das Split
1.500,- zum Zerlegen des Splitgetriebes und Einbau der beiden Zahnräder
1.400,- für das Kürzen und Wuchten der Antriebswelle und den Einbau des Getriebes

also 6.000,- Euro für den Spaß- wo man teilweise noch die Mwst dazurechnen darf?
Vielleicht habe ich es auch nur nicht richtig verstanden...
Und mit 130PS wäre ich sehr, sehr vorsichtig;)
Grüße
Markus
Markus
Member
Member
 
Beiträge: 251
Registriert: 24.08.2002, 23:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon florian-435 » 22.08.2004, 09:33

Hallo liebe MOG-Kolegen
hier ein Zwischenergebnis,
für alle, die mir bisher geantwortet haben.

Das Angebot für 1 Getriebe (ohne den erhofften Vorteil der \"Mini-Serie\") steht nun bei 1600.- Euro. Das sind 100.- mehr als erwartet.
Der Auftrag dafür ist erteilt - ich bin schon immer gerne kopfüber in´s kalte Wasser gesprungen. Werde ja sehen was dabei rauskommt, und vor allem wieder berichten.

Euren Stellungnahmen entnehme ich vor allem zwei Argumente:

Das Ding ist zu teuer, was ich nicht bestreiten kann - aber:

Über die Jahre verteilt ist die Summe klein, und es gibt auch noch die Senkung laufender Kosten. Vor allem brauche ich keine teuren Reifensätze, die viele ja nur wegen des Abrollumfangs kaufen, um die Drehzhalen zu senken. Es sei denn es geht um Spezialreifen, wie solche für Sand. Allein bei einem Reifensatz kann man bis zu 2000.- Euro einsparen. Rund 1600.- für Mitas versus 3000.- bis 3600.- für Michelin.
Darüber hinaus hoffe ich auch noch Diesel zu sparen, und auf jeden Fall gibt es weniger Verschleiß am Motor.

130 PS seien zu wenig.

Liebe Freunde, das glaube ich einfach nicht, denn der 1300 fährt hier auch sämtlliche \"Berge\" - wie die Holsteiner das liebevoll nennen - noch mit Endgeschwindkeit. (Alle Österreicher, Bayern, Harzer bitte an Hügelchen denken).
Dass ich den 8. lagen Gang vielleicht nur für bergab und Rückenwind brauchen werde riskiere ich einfach. Darin sehe ich kein Risiko - das habe ich ja oben schon erwähnt.
Ich lasse mich also überraschen, und werde davon brichten.
Mal sehen wie viel Zeit der Umbau nun in Anspruch nimmt.

Liebe Grüße bis dahin

Florian
florian-435
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 17
Registriert: 18.08.2004, 20:36
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon Markus » 22.08.2004, 16:50

@Florian,
Mitas mit Michelin zu vergleichen hinkt! :casstet:
Klar haben größere Reifen einen Drehzahlvorteil, doch gibt es da noch andere Kleinigkeiten die der ein oder andere als Vorteil nennt :cool:
Und bleibe ich bei den orginalen 12,5 er ( ex BW ) so sollte ich besser VIELE Ersatzreifen mitnehmen, möchte ich längere Zeit im Ausland bleiben.
Ein Vorschaltgetriebe ist aber dennoch ohne Frage genial.
Berge sind bei euch sicher nicht DAS Thema;)
Grüße
Markus
Markus
Member
Member
 
Beiträge: 251
Registriert: 24.08.2002, 23:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon Rouven » 23.08.2004, 10:37

hallo
habe jetzt schon von zwei leuten gehört, daß sie mit dem orginal 130 ps und 14,5 er reifen + splitgetriebe kein leistungsproblem haben. waren beides wohnmobile. sprich cw wert wie ein hochhaus.
grüße rouven
Rouven
Member
Member
 
Beiträge: 172
Registriert: 20.08.2002, 10:48
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon 4x4Andy » 25.08.2004, 00:28

Hallo Florian,
habe mit sehr grossem Interesse dein Vorhaben \"Splitgetriebe\" verfolgt. Ich bin seit einigen Tagen daran Preise zu Vergleichen über die Modifikation meines U1300L mit dem Einbau eines Splitgetriebes und der Nachrüstung eines Turboladers!
Ich hätte heute beinahe schon den Auftrag dafür erteilt, und bin per Zufall auf deinen Bericht gestossen. Ich werde jetzt wohl noch einige Tage damit warten, was bei dir rauskommt.
Da ich das Projekt für viel versprechend halte, habe ich auch sehr grosses Interesse mich an deiner Kleinserie zu beteiligen!!!
Ich wäre dir dankbar für mehr Infos und Neuigkeiten.
Gruss
Andy
www.4x4andy.com
4x4Andy
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.01.2004, 20:20
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon Günni-435 » 30.08.2004, 22:45

Hallo zusammen,
ich verfolge diesen Bericht auch mit grossem Interesse. Meine Erfahrungen sind mit
14,5 er Reifen und langen Achsen bei 130 PS (U1300) sehr positiv. Ca. 25000 Km
bis dato gefahren. Selbst in der Sahara im Tiefsand hatte ich nicht das Gefühl leistungsmässig zu schwach unterwegs zu sein. Trotz allen Unkenrufen. :( Der Wunsch nach einem Splittgetriebe ist aber auch bei mir vorhanden. Bedingt durch die große Spreizung der Gänge beim U 1300. Autobahnetappen sind bei 90 Kmh und 2400 rpm recht angenehm zu Fahren.
U 1300 Womo CW Wert wie ein Scheunentor.
Splittige Grüße
Günter
Günni-435
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 37
Registriert: 13.11.2002, 20:58
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon mog417 » 09.09.2004, 18:26

Hallo Florian-435,

die Aktion mit dem Vorschaltgetriebe geht beim 417 sowieso nicht.

Für den 417 habe ich jetzt eine längere Achsübersetzung beauftragt, ist wohl am 4.12.2004 fertig montiert.
Dann werde ich mich flugs an dieser Stelle wieder melden.
Nur soviel vorweg: Bringt ca 25% Drehzahlminderung bei gleicher Geschwindigkeit.
Dann dreht der Motor bei 80 km/h nur noch 2200 U/min (Reifen 14,5).
Welch wohltuende Ruhe wird mich umgeben, das Getriebe wird geschont, und eine Tankfüllung reicht ja dann sooooo viel weiter!

gruss Stephan
mog417
Member
Member
 
Beiträge: 253
Registriert: 21.03.2004, 12:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon Arnulf_Winsauer » 09.09.2004, 19:34

Hallo Stephan,

ich habe Zweifel ob die Tankfüllung soooo viel weiter reichen wird. Die wird wohl etwas weiter reichen. Der Motor muß immer noch gleich viel PS hergeben. Der Luftwiderstand und Rollwiderstand bleiben gleich. Es fällt lediglich etwas interne Reibung im Motor weg, halt soviel wie ca 25% Geschwindigkeitreduktion im Motor bringen.

M. f. G, Arnulf

[Editiert am 9/9/2004 von Arnulf_Winsauer]
Arnulf_Winsauer
Member
Member
 
Beiträge: 154
Registriert: 05.08.2002, 15:56
Wohnort: Pretoria, Südafrika
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon Murr » 11.09.2004, 21:05

Hallo Forum,
@Arnulf, die Zweifel habe ich auch.
der Spritverbrauch beim 416/417 mit langer Achse (i=5,308), 14,5R20 und einer Motorleistung von 96kW (130PS) liegt mit 4,5 t Gewicht bei 15L/100km und mit 6 t Gewicht bei 19L/100km Durchschnitt.

Gruß

Franz

Hallo Arnulf, wie gehts voran?
Bild
der Weg ist das Ziel
Murr
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 88
Registriert: 07.10.2002, 11:08
Wohnort: München
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon Arnulf_Winsauer » 12.09.2004, 09:55

Hallo Arnulf, wie gehts voran?


zäh, extrem zäh. :casstet:
Arnulf_Winsauer
Member
Member
 
Beiträge: 154
Registriert: 05.08.2002, 15:56
Wohnort: Pretoria, Südafrika
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon mog417 » 12.09.2004, 22:18

Hallo Arnulf und Franz,

was verbrauchen denn Eure Mogs so??? Nach etlichen tausend km hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung!?
Evtl. schneide ich das Dach ab, demontiere die Anbauplatte und erhöhe den Reifendruck auf 12 bar?!
Mit dem soooooooooo viel weniger Verbrauch ist natürlich nur ein GAAAG gewesen!!!
=======================

gruss Stephan
mog417
Member
Member
 
Beiträge: 253
Registriert: 21.03.2004, 12:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Mit Vorschaltgetriebe: 8xStraße / 8xGelände

Beitragvon Arnulf_Winsauer » 13.09.2004, 09:23

Hallo Stephan,

kann Dir noch keine Erfahrungswerte geben, Da ich noch keinen Koffer drauf habe. Im Allgemeinen glaube ich mit 125 PS und der Originalen Einspritzpumpe sollte der Verbrauch 20 - 22 l/100 km bei 80 Kmh liegen. Franz hat bessere Werte, weil er die ganze Sache optimiert hat.

M. f. G,
Arnulf
Arnulf_Winsauer
Member
Member
 
Beiträge: 154
Registriert: 05.08.2002, 15:56
Wohnort: Pretoria, Südafrika
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon mog417 » 01.10.2004, 23:11

Hallo Florian,

was macht eigentlich dein neues Getriebe, lange nichts mehr gehört?!

gruss Stephan
mog417
Member
Member
 
Beiträge: 253
Registriert: 21.03.2004, 12:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon mog417 » 09.12.2004, 22:32

Hallo zusammen,
versprochen ist versprochen!
Heute habe ich meinen 417 mit NEUER LANGER ACHSÜBERSETZUNG abgeholt-- einfach sagenhaft wie entspannt der sich jetzt fahren läßt.
2200 U/min = 82km/h (echte, mit Nav verglichen, 14,5er Reifen)
2600 U/min = 92 km/h
Auch Berg hoch gehts ohne Probleme. Der Verbrauch ist deutlich zurückgegangen, ca 20 %.
Der Umbau hat jetzt 4.950 ¤ zzgl. MwSt. gekostet, wobei man bedenken muß, das der Rädersatz/je Achse ca 1200 ¤ kostet.
Übrigens, DC wollte 7500 ¤+ MwSt haben (Aussage : so ungfähr!).

Wer sichs leisten kann und auch mal längere Strecken fährt, dem kann ich den Umbau wärmstens empfehlen.

gruss Stephan
mog417
Member
Member
 
Beiträge: 253
Registriert: 21.03.2004, 12:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste