Motorbremse Unimog 1550

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Motorbremse Unimog 1550

Beitragvon R.E.Daniel » 03.11.2018, 17:24

Hallo Kollegen,

die Motorbremse an meinem Unimog ist wohl kaputt gegangen. Habe den Unimog zwecks Reparatur in eine Werkstatt gebracht. Dort wurde die Drosselklappe aus- und eingebaut sowie ein neues Steuerventil verbaut. Leider geht die Motorbremse immer noch nicht.
Wenn ich die Motorbremse betätige, höre ich ein Zischen. Die Achse, an der die Klappe hängt, bewegt sich ebenfalls einwandfrei - aber keine Bremswirkung.
Wo könnte der Fehler liegen? Muss die Klappe 100 % dicht sein? Kann man sie einstellen?

Wäre super, wenn mir jemand dazu eine Information geben könnte.

Rudi
Benutzeravatar
R.E.Daniel
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2013, 05:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 8327
Unimog: 1550 L37




Re: Motorbremse Unimog 1550

Beitragvon Helmut-Schmitz » 03.11.2018, 21:24

Hallo
nein 100% nicht, es bleibt ein minimaler Drosselspalt offen. Ich weiß jetzt nicht was oder wieviel du von einer Motorbremse erwartest, die Wirkung ist nur im oberen Drehzahlbereich spürbar. Bergab kannst etwa einen Gang schneller berabfahren, die vom Motor mit Motorbremse gegenüber ohne Motorbremse im Schiebebetrieb gehalten wird.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2018
Moderator & Förderer 2018
 
Beiträge: 10415
Bilder: 164
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 26 times
Been thanked: 210 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Motorbremse Unimog 1550

Beitragvon R.E.Daniel » 04.11.2018, 18:17

Besten Dank für die schnelle Antwort. Wir haben den Motor bei ca. 1600 Umdrehungen im Stand laufen lassen und die Motorbremse betätigt. Das Motorgeräusch müsste sich dabei verändern. Es tut sich aber nichts. Ich war jetzt schon mehrere Monate mit dem Unimog unterwegs und weiß durchaus um die Wirkung der Motorbremse. Die Bremswirkung ist einfach nicht da, die ich vorher hatte. Deswegen ja meine Frage, woran könnte es noch liegen?
Benutzeravatar
R.E.Daniel
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2013, 05:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 8327
Unimog: 1550 L37

Re: Motorbremse Unimog 1550

Beitragvon Helmut-Schmitz » 04.11.2018, 18:32

Hallo Rudi
wie groß (oder wie klein) ist denn dein Spalt? Die Klappe wird mit einer Verzahnung auf die Welle gesteckt, außen sind die Änschläge Auf/Zu, schlägt der Hebel an beide Anschläge in den Endstellungen an?
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2018
Moderator & Förderer 2018
 
Beiträge: 10415
Bilder: 164
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 26 times
Been thanked: 210 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Motorbremse Unimog 1550

Beitragvon R.E.Daniel » 05.11.2018, 11:28

Hallo Helmut,
super, wie schnell Du antwortest. Die Firma hat die Drosselklappe ja wieder verbaut, daher kann ich Dir nicht sagen, wie groß der Spalt ist, das müsste ich dann selber ausbauen. Da ich aber 1.500 € für die Reparatur bezahlt habe, lasse ich die Arbeiten von einem Sachverständigen prüfen.
Wäre aber hilfreich wenn ich weiß, wie breit der Spalt sein soll. Ob das anschlägt, kann man ja von außen sehen, das werde ich dann überprüfen.

Danke.
Gruß Rudi
Benutzeravatar
R.E.Daniel
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2013, 05:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 8327
Unimog: 1550 L37

Re: Motorbremse Unimog 1550

Beitragvon Helmut-Schmitz » 05.11.2018, 23:22

Hallo Rudi
es gibt Klappen die schließen dicht, dann ist eine kleine Kerbe am Rand oder eine Bohrung in der Klappe. Die genaue Anweisung ist im Werkstatthandbuch zu finden.
Beim OM366 ist die Klappeneinheit mit drei Schrauben ruckzuck ausgebaut.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2018
Moderator & Förderer 2018
 
Beiträge: 10415
Bilder: 164
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 26 times
Been thanked: 210 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Motorbremse Unimog 1550

Beitragvon R.E.Daniel » 06.11.2018, 20:18

Hallo Helmut,

super, vielen Dank. Das Fahrzeug geht nun zum Gutachter zwecks Fehlersuche. Werde Dich über das Ergebnis auf dem Laufenden halten.
Benutzeravatar
R.E.Daniel
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.10.2013, 05:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 8327
Unimog: 1550 L37

Re: Motorbremse Unimog 1550

Beitragvon Helmut-Schmitz » 06.11.2018, 23:00

Hallo Rudi

hier die Einstellanweisung

14.2 Motorbremse S.1-2 (1).pdf
(233.49 KiB) 19-mal heruntergeladen

14.2 Motorbremse S.3-4 (1).pdf
(433.64 KiB) 14-mal heruntergeladen
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2018
Moderator & Förderer 2018
 
Beiträge: 10415
Bilder: 164
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 26 times
Been thanked: 210 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BroSe und 0 Gäste