Motoröl M180

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: Motoröl M180

Beitragvon OPTI-MOG » 21.06.2017, 15:02

Hallo Michael,

In API-Klassifikationen werden die Anforderungen für amerikanische Kfz-Getriebeöle beschrieben. Die GL-Abstufungen bilden kein Qualitätsmerkmal.

GL-1: Spiralverzahnte Kegelradgetriebe, Schneckengetriebe und handgeschaltete Getriebe bei niedrigen Gleitgeschwindigkeiten und geringer Flächenpressung der Zahnflanken. Es genügen Öle ohne verschleißschützende Zusätze.

GL-2: Schneckengetriebe mit Anforderungen an das Lasttragevermögen, das Temperaturniveau und die Gleitgeschwindigkeit, so daß Öle nach GL-1 nicht mehr genügen.

GL-3: Spiralverzahnte Kegelradgetriebe und Handschaltgetriebe unter mäßig erschwerten Bedingungen hinsichtlich Last und Drehzahl. Öl mit mildwirkenden Verschleißschutzzusätzen.

GL-4: Gerad - und Stirnverzahnte Getriebe, auch mit leichtem Achsversatz. Getriebeöle nach API GL-4 sind heute typische Vertreter in quereingebauten Transaxle-Getrieben.

GL-5: Hypoidverzahnte Getriebe (kreuzende Wellen mit großem Achsversatz) in PKW und anderen Fahrzeugen unter schockartiger Belastung bei hoher Drehzahl. Getriebeöle nach API GL-5 werden heute vorzugsweise in Hinterachsdifferentialen eingesetzt.

Praktische Bedeutung haben heute nur Getriebeöle nach API GL-3, GL-4 und GL-5.

Für weitere Details - soweit Du daran interessiert bist - findest Du im Internet mehr, angefangen bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Schmier%C3%B6l
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11992
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 228 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119




Re: Motoröl M180

Beitragvon Michatronik » 22.06.2017, 10:22

Vielen Dank Opti-Mog
Benutzeravatar
Michatronik
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 14.06.2017, 18:59
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404 Feuerwehr Bj. 1967

Re: Motoröl M180

Beitragvon YoEddy2 » 22.06.2017, 11:22

Michatronik hat geschrieben:Hallo Günter,

Leider kann ich mit den Begriffe GL4 und GL 5 nichts anfangen. Kannst du mir eventuell einen Hersteller und die genaue Bezeichnung der Öle schicken?
Darf gerne auch ein namhafter oder Teurer Hersteller sein. Bei meinen Oldtimern ist mir kein Geld zu Schade.

Danke im Voraus.

Gruß Michael




Hi Michael,

Mach dir mal die Mühe und nimm die zeit und Lese diesen Trööttt der schon Verlinkt wurde ..... !!!

shell-spirax-mx-80w-90-t79258.html

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3080
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 195 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motoröl M180

Beitragvon Eisbaer » 25.06.2017, 00:00

@Micha

Schön, dass Du Dich für nen Saarländischen anbieter entschienden hast !!


Das Öl passt.

Viel spass mit dem 404
Benutzeravatar
Eisbaer
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1132
Registriert: 20.01.2007, 22:08
Has thanked: 0 time
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Motoröl M180

Beitragvon Martin1977 » 14.11.2018, 09:36

Ich muß das mit dem Öl nochmal ausgraben.
Die TDv der Bundeswehr sagt als Motoröl O-176.
Gibts nicht mehr, ersetzt durch O-1178, das wäre ein SAE 5W-30.

Weiterhin heißt es das als Nobehelf das O-236 geht. Dieses würde einem 15W-40 entsprechen.

Die Zivilen Unterlagen und anleitungen habe ich nicht, daher berufe ich mich auf die TDv's.

Gruß
Martin
Benutzeravatar
Martin1977
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 24.10.2018, 13:27
Wohnort: 16792 Zehdenick
Has thanked: 7 times
Been thanked: 8 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 404S

Re: Motoröl M180

Beitragvon der.odenwälder » 14.11.2018, 10:27

..hallo MArtin,

...die alten Motoren wurden früher mit Sommer und Winteröl betrieben, das gibts ja heut nimmer, daher ist
ein ganz normales einfaches 15-40 aus dem Baumarkt absolut in Ordnung. Dünner würde ich keines nehmen.
Da besteht schon die Möglichkeit dass sich das motörchen etwas davon im Brennraum genehmigt. Je nachdem
wie der Zustand deines Motors ist. Habe bei meinem auch wegen diesem Umstand auf 20-50 Oldiöl gewechselt. Das hat die Blaue Fahne merklich reduziert. Hoch moderne Öle sind beim M180 "Oversized"

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
der.odenwälder
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 687
Registriert: 20.07.2007, 17:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 8 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Vorherige

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste