Neu und viele Fragen zum Mog

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: Neu und viele Fragen zum Mog

Beitragvon Moggälä » 15.10.2019, 05:11

Hallo,

Für den Feingrubber hoffe ich dass der HKH hält.
und wenn nicht? Dann liegt dir der gesamte Brocken auf der Straße (am besten nach einer der heute recht häufigen "Boden"wellen) vor dem nachfolgenden Verkehr oder gar im Gegenverkehr.
Es gab mal jemand, der hat die Aufbaurichtlinie reingestellt. Da steht drin, welches Gewicht bei welchem Hebel an die Anbauböcke dran darf. Da dran solltest du dich orientieren.
Vielleicht hat da Helmut noch was auf Lager.

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3348
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121




Re: Neu und viele Fragen zum Mog

Beitragvon klesk » 15.10.2019, 09:25

Hallo Axel,

danke für den Tip. Werd dann gleich mal danach schauen.
Wenn nicht wäre das ärgerlichste der Schaden am Mog. Der Grubber läuft eh nur bei mir auf den Flächen und die sind alle am Hof ;)

Gruß Chris
Benutzeravatar
klesk
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 07.10.2019, 22:14
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: u406

Re: Neu und viele Fragen zum Mog

Beitragvon Helmut-Schmitz » 15.10.2019, 12:54

Hallo
für die Anbaubeschläge gibt es eine Belastungsbegrenzung von Daimler. Die Angaben in den Aufbaurichtlinien wurden in der neueren Ausgabe 2002 genauer beschrieben, sind aber auch für den 406/416 gültig. Ob die Fa. Finner ein Freigabeverfahren für den Unimog durchgeführt hat weiß ich jetzt nicht. Die Schwerpunktlage dürfte aber die Größe der Last und Anbaugeräte stark begrenzen.
Dateianhänge
Anbaubeschläge Aufbau-Richtlinie.jpg
Diese Werte der ARL2002 sind detailierter und auch ( laut Auskunft Daimler v. 16.12.2014) für den 406 gültig
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11028
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 36 times
Been thanked: 253 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Vorherige

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste