Oh wie ist das Schööönnn!!!

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Oh wie ist das Schööönnn!!!

Beitragvon Wrad » 08.02.2011, 14:01

:D
Dateianhänge
IMG_7267_klein.jpg
IMG_7267_klein.jpg (98.36 KiB) 3323-mal betrachtet
Benutzeravatar
Wrad
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.07.2006, 15:34
Wohnort: Haltern am See
Has thanked: 7 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon hiasl » 08.02.2011, 21:57

:D :D :D :D
Der Hias
Benutzeravatar
hiasl
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 90
Registriert: 02.09.2009, 19:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon leistens406 » 09.02.2011, 00:56

Kommt bei mir wie Weihnachten - nämlich "alle Jahre wieder".

Frag mich, warum man da so ein Freudenfeuer entfachen muss :?:

Is das nich völlig normal, das ein Mog jedes Jahr seinen TÜV wieder ohne Mängel neu bekommt? :wink:

Gruß
Stefan
Mutig ist, wer Durchfall hat und trotzdem furzt.
leistens406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 562
Registriert: 14.11.2008, 19:55
Wohnort: Zülpich
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Jürgen411 » 09.02.2011, 10:27

Das hängt vom Prüfer ab.
Bin auch schon durchgefallen weil mir der Prüfer nicht geglaubt hat, dass erst wenn bei meiner Zweileitungsbremse erst dann Druck auf das Ventil der roten Vorratsleitung kommt wenn die gelbe Bremsleitung angeschlossen wird.
Auch hat schon ein Prüfer beim 411er das Ventil der Einleitungsbremsanlage so mit geeignetem Werkzeug - Schraubenzieher misshandelt das es dann undicht war.
Bin gespannt was diese Jahr wird, dann geht`s mit dem 406er auf den Bremsenprüfstand.

Servus Jürgen
Benutzeravatar
Jürgen411
Member
Member
 
Beiträge: 399
Registriert: 23.02.2003, 19:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Wrad » 09.02.2011, 11:49

Naja freuen tu ich mich trozdem immer wieder!

Bei mir hat er bemängelt, das der Anschluss der Bremsleitung
an das Vorgelege Undicht ist und Bremsflüssigkeit Austritt.
Das es Bremsflüssigkeit ist würde er sofort erkennen.

.
.
.

Ich hab dann angemerkt das es sich um die Vorgelegeentlüftung handelt
und dort sicher keine Bremsflüssigkeit austritt.....
Darauf meinte er, dann sind eben die Bremsschläuche Überaltert.....

Schlagendes Argument.
.
Gestern hab ich dann die neuen Bremsschläuche vorgeführt und die Plakette bekommen. Diesmal hat er sich gewundert das wie viele Bremsschläuche es an der Vorderachse gibt........

Im Rausgehen meinte er dann noch, das die 2 Leiter Bremsanlage ja wohl nagerüstet sein muss, na klar, gab es 1978 ja noch nicht....... ich hab mich dann schnell und freundlich verabschiedet und mich über die Plakette gefreut.

Gruss Torben
Benutzeravatar
Wrad
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.07.2006, 15:34
Wohnort: Haltern am See
Has thanked: 7 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Matthias1807 » 09.02.2011, 12:51

Glückwunsch...
gut das du zwei Jahre Tüv bekommst :lol:
stell mal ein Foto ein von dem Mog mit Kran.....der hat doch sicher mehr als 3,5Tonnen,oder:-)?
Gruß aus der Eifel,
Matthias
Benutzeravatar
Matthias1807
Member
Member
 
Beiträge: 477
Registriert: 05.12.2007, 16:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Wrad » 09.02.2011, 19:39

Hi,

das geht alles mir rechten dingen zu....

Lass den Mog Leer mal 2900Kg haben, dann kommen
noch 150 Kg Kran dazu, also alles im grünen Bereich.
Dateianhänge
PIC02881_1024_klein.jpg
PIC02881_1024_klein.jpg (96.23 KiB) 3063-mal betrachtet
IMG_7201_klein.jpg
IMG_7201_klein.jpg (72.93 KiB) 3063-mal betrachtet
Benutzeravatar
Wrad
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.07.2006, 15:34
Wohnort: Haltern am See
Has thanked: 7 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon joachiml » 26.02.2011, 00:00

Jürgen411 hat geschrieben:Das hängt vom Prüfer ab.
Bin auch schon durchgefallen weil mir der Prüfer nicht geglaubt hat, dass erst wenn bei meiner Zweileitungsbremse erst dann Druck auf das Ventil der roten Vorratsleitung kommt wenn die gelbe Bremsleitung angeschlossen wird.

Jetzt bin ich neugierig. Erklär das bitte mal genauer. Woher weiß denn das Anhängersteuerventil, daß ein Anhänger angeschlossen wurde? Druck auf dem roten Kopf sollte immer da sein. Verstehe ich Dich falsch?
Gruß,
Joachim
Benutzeravatar
joachiml
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 50
Registriert: 11.07.2010, 20:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Jürgen411 » 26.02.2011, 18:06

Hallo Joachim,
bin auch schon durchgefallen weil mir der Prüfer nicht geglaubt hat, dass erst wenn bei meiner Zweileitungsbremse erst dann Druck auf das Ventil der roten Vorratsleitung kommt wenn die gelbe Bremsleitung angeschlossen wird.

Stimmt, Druck muß auf jeden Fall da sein, aber das ist irgendwie ein Sonderfall in dem Ventil und denke die Spezialisten bei den Prüforganisationen sollten sich da besser auskennen wie ich.

Ich bin jetzt auch nicht der Könner für Bremsanlagen und kann mich nur auf das verlassen was mir mitgeteilt wurde.
Es soll einige Jahre allgemein so der Standard gewesen sein bzw. soll es bei der Bundeswehr auch so sein und da ich ein EAG habe ist es da so.
Ich war neulich bei der KÜS und fragte nach ob ich dort geprüft werden könne und sprach auch das Bremsenthema an und oh Wunder der Prüfer kannte sich aus - er war gelernter LKW Mechaniker.
Da der Bremsenprüfstand zu klein war fuhr ich zum TÜV, dort wurde ein 2. Prüfer dazugezogen der dann die Sachlage auch so klären konnte.
Inzwischen weiß ich, dass ein Unimogler für 1200,--€ sein Pressluftbremssystem überholen hat lassen um zum gleichen Ergebnis zu gelangen und jetzt mit dem TÜV streitet wer dich Kosten übernimmt.

Servus Jürgen
Benutzeravatar
Jürgen411
Member
Member
 
Beiträge: 399
Registriert: 23.02.2003, 19:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Jürgen411 » 26.02.2011, 18:50

Ich hab jetzt mal in Netz gesucht:

Es gibt bei alten Fahrzeugen kein Ventil im gelben Kupplungskopf. Der ist einfach offen. Da liegt erst Druck an, wenn der rote angeschlossen wird und dem Anhängersteuerventil damit sagt, dass es gelb belüften soll. Im roten Kupplungskopf ist dafür ein Ventil, welches beim Anschließen öffnet und über eine kleine Leitung den Druck zurück zum Anhängersteuerventil leitet.

Bei Militärversionen verschiedener Hersteller wurde solch ein Bremssystem verbaut. Hat aber mit der heutzutage üblichen EG-Bremsanlage wenig zu tun.

Den roten Kupplungkopf haben alle neuen BW-LKWs mit grüner Farbe auch. Dass ist eine Forderung der BW und wie ich finde sehr praktisch. Wir lehren übrigens immer noch, dass Rot nicht allein steht. Ganz einfach weil sich sonst der Anhänger lösen könnte und alles wegrollen könnte( was technisch bei geschlossener Anhängerkupplung und angezogener Feststellbremse unmöglich sein sollte).

Bei Feuerwehr und THW laufen noch viele Fahrzeuge mit dieser Technik.

Umsomehr sollten dann die Prüfingenieure bescheid wissen.
Jetzt kenne ich micht auch aus, was mir aber bei einem uneinsichtigen Prüfer nichts nützen sollte. Oh wie ist das Schööönnn!!!
Benutzeravatar
Jürgen411
Member
Member
 
Beiträge: 399
Registriert: 23.02.2003, 19:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon joachiml » 27.02.2011, 14:43

"Umsomehr sollten dann die Prüfingenieure bescheid wissen."

Das ist richtig, aber es gibt nach meiner Erfahrung so viele seltsame Konstruktionen auf dem Markt, daß man nicht alle Sonderfälle kennen kann. Ab und zu kratzt man sich auch nur noch am Kopf. In den Fällen ist es dann vielleicht sinnvoll, dem Fahrzeughalter zu glauben, der das Fahrzeug ja womöglich besser kennt.
Dann ist für diese Erkennung des Anhängers vermutlich das ominöse Miniventil vorn am Bremskraftverstärker zuständig? Ich bin aus dem Anschlußplan für die Anhängerbremse des 406 noch nicht ganz schlau geworden. (Scheibenbremsen, vorn zur Hälfte über ALB, Ein- und Zweileiterbremsleitung für Anhänger - das Blatt sieht aus wie ein Nudelsalat!) Da sind erstaunlich viele verschiedene Ventile im Spiel.
Joachim
Benutzeravatar
joachiml
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 50
Registriert: 11.07.2010, 20:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Oh wie ist das Schööönnn!!!

Beitragvon Wrad » 02.05.2013, 09:32

Ich hol den Beitrag nach 2 Jahren mal wieder hoch:
Dateianhänge
Foto0105_klein.jpg
Benutzeravatar
Wrad
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 611
Registriert: 04.07.2006, 15:34
Wohnort: Haltern am See
Has thanked: 7 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Oh wie ist das Schööönnn!!!

Beitragvon rm411 » 04.05.2013, 14:32

Hallo,
ist doch kein Problem, wenn die Technik stimmt und der Prüfer etwas von seinem Handwerk versteht.
Meiner hat es seit gestern auch wieder geschafft, leider nur für 12 Monate....

Grüße
Ralf
Benutzeravatar
rm411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1932
Registriert: 08.01.2003, 15:08
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste