Ölablasschrauben Radvorgelege U1600

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Ölablasschrauben Radvorgelege U1600

Beitragvon Volker427 » 03.05.2020, 14:15

Hallo zusammen,

ich muss bei meinem U1600 (BR 427) das Öl in den Achsen wechseln. Wenn ich schon dabei bin würde ich die Ablassschrauben in den Vorgelegen gegen Schrauben mit Magnet tauschen. Ich gehe davon aus, dass die Schrauben zur Kontrolle des Ölstands und die Ablassschraube identisch sind. Vielleicht kann das jemand bestätigen? Ich habe gerade versucht die Schrauben auszudrehen. Leider sind diese total festgerostet weshalb es Sinn macht gleich neue einzubauen. Kann mir jemand die Größe der Einfüllschrauben (Gewindedurchmesser, Gewindeart, Gewindelänge etc.) nennen. Die Schlüsselweite ist 17mm. Soviel konnte ich messen.

Gruß Volker
Benutzeravatar
Volker427
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.12.2019, 08:42
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 10325
Unimog: U1600 BR427




Re: Ölablasschrauben Radvorgelege U1600

Beitragvon Volker427 » 09.05.2020, 20:32

Hallo zusammen,

ich habe jetzt die Ölablassschraube entfernt. Die passende Schraube ist DIN 910 mit einem M18 x1,5 Gewinde. Die verbauten Schrauben sind weich ohne Ende. 6 Stück konnte ich jetzt mit einer Schneidnuss 17mm und einem Schlagschrauber öffnen. Bei 2 Schrauben hat sogar die 17 mm Schneidnuss versagt. Ich arbeite mich jetzt mit kleinerem Schneidnüssen vor, biss die Ablassschrauben aufgeben. Gute Tips nehme ich gerne an. In das Vorderachs Vorgelege habe ich ca. 800 ml Öl eingefüllt. Leider ist aus der Kontrollschraube der Hinterachse schon Öl ausgelaufen. Ich kann mir das nur so erklären, dass das Öl aus dem Differential kommt. Wa meint Ihr?

Gruss Volker
Benutzeravatar
Volker427
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.12.2019, 08:42
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 10325
Unimog: U1600 BR427

Re: Ölablasschrauben Radvorgelege U1600

Beitragvon AndreasU1300 » 10.05.2020, 13:04

Hallo

Bei festsitzenden Schrauben hat sich ein Schlag auf den Kopf bisher immer bewährt. Sollte natürlich immer mit Gefühl ausgeführt werden und nicht so das etwas Schaden nimmt. Warm machen geht natürlich auch. Ich habe von Würth das Boltex im Gebrauch sehr gutes Mittel.
Das mit der Ölwanderung ist ein bekanntes Thema bei den 200er Achsen wobei ich nicht genau weiß welche dein Mog hat.
Allerdings wandert es meist vom Vorgelege in die Achse, anders herum wird der Simmering undicht sein.
Über das Thema findest du mit der Suchfunktion einiges.

Gruß Andreas
Gruß aus dem südlichen Niedersachsen

www.carriage-road.de
Benutzeravatar
AndreasU1300
Member
Member
 
Beiträge: 464
Registriert: 29.09.2002, 20:55
Wohnort: Fürstenberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast