Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon Werner_Danner » 14.04.2015, 20:48

Hallo,
Frage an die U421 Besitzer mit OM 616 Motor:
Macht Ihr beim Ölwechsel jetzt den kleinen runden Filter (Hauptstrom) rein? Den großen gibt es ja nicht mehr von keinem Hersteller. Reicht vom kleinen Filier die Filterfläche aus?
Möchte an meinem U421 Ölwechsel machen und habe den Filter schon 2 x ausgewaschen.

Gruß
Werner
Zuletzt geändert von Werner_Danner am 15.04.2015, 08:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_Danner
Member
Member
 
Beiträge: 142
Registriert: 26.04.2003, 19:12
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon heiko183 » 15.04.2015, 07:14

Moin Werner

Klar muß da alles wieder rein :lol:
Den Sieb - Hauptstromfilter gibt es in der Sternenapotheke - sollte bei jedem 2. Ölwechsel erneuert werden, kostet glaube ich 20-30€ das Teil.
Den Nebenstromfilter kannst du im Zubehör holen - MANN PF1155k (OM615!) sollte aber beim 616 gleich sein, einfach im Zubehörhandel mal fragen ...
Gruß
Heiko :flex
-----------------------------------------------------
Nutzen statt putzen :wink:
http://www.mog-Ersatzteile.shop
Benutzeravatar
heiko183
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 1365
Bilder: 0
Registriert: 02.02.2006, 18:06
Wohnort: Kaiserslautern-Kusel
Has thanked: 1 time
Been thanked: 9 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8078
Unimog: 421-122

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon Werner_Danner » 15.04.2015, 09:02

Hallo Heiko,
klar muß der Hauptstromfilter wieder rein. Nur der neue Filter bei DB ist im Außendurchmesser kleiner. Den Alten gibt es nicht mehr bei DB und auch bei allen anderen Herstellern.

Gruß
Werner
Benutzeravatar
Werner_Danner
Member
Member
 
Beiträge: 142
Registriert: 26.04.2003, 19:12
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon rainer » 16.04.2015, 08:06

Guten Morgen zusammen,

laut meiner BA (U40) sollte der Siebfilter nur ausgewaschen werden, kann aber eigentlich unbegrenzt verwendet werden. Der Feinfilter sollte bei jedem 2. Ölwechsel erneuert werden.
Ich dachte mal, dass es garkeinen Siebfiltereinsatz mehr gibt, weder im freien Handel noch beim Guten Stern.
A0001847725 wird jedenfalls nicht mehr aufgeführt. Was wäre denn die Teilenummer für den kleinen Filter?

Vor einiger Zeit habe ich mal etwas rumgesucht und bin auf eine Filterpatrone gestossen, die beide Einsätze (Haupt- sowie Nebenstrom) ersetzt. Und zwar der Ölfiltereinsatz des M100 6.3. Beide (Unimog und M100) haben den selben Einfahrölfiltereinsatz und früher gab's für den M100 auch die Kombination Siebfilter / Feinfilter. Irgendwann wurde der dann auf normale Papierpatrone umgestellt. Teilenr. A0001800409. Die sollte auch in die OM621/615/616 mit grosser Filterglocke passen. Preislich ist das momentan sicher keine Alternative, da die Feinfilter recht günstig und in rauen Mengen zu bekommen sind und meiner Meinung nach der Siebfilter eigentlich nur raus muss, wenn offensichtlich beschädigt.

Grüsse,
Rainer
Benutzeravatar
rainer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 67
Registriert: 04.10.2002, 23:21
Has thanked: 3 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon Wolfgang421 » 17.04.2015, 09:08

Hallo Rainer,
der Filter hat jetzt die ET-Nummer A000 184 57 25.
Ich habe ihn eben bei MB gekauft für 29,67 EUR incl.
Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang421
Member
Member
 
Beiträge: 340
Registriert: 11.01.2013, 13:24
Has thanked: 2 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon Werner_Danner » 17.04.2015, 17:33

Hallo Wolfgang,
die E Nummer ist mir bekannt. Das ist der gleiche Siebscheibenfilter wie der von MAN 05001. Er hat einen Durchmesser von 90mm x 63 mm. Die alte Ausführung war aber im Außendurchmesser größer. Deshalb meine Frage: Reicht die kleinere Siebfläche aus oder gibt es Probleme? Alle anderen Hersteller von Filtern haben auch nur noch die kleiner Ausführung im Programm.

Gruß
Werner
Benutzeravatar
Werner_Danner
Member
Member
 
Beiträge: 142
Registriert: 26.04.2003, 19:12
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon rainer » 17.04.2015, 17:55

Hallo,

vielen Dank für die Teilenummer. Wieder was gelernt.

Grüsse,
Rainer
Benutzeravatar
rainer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 67
Registriert: 04.10.2002, 23:21
Has thanked: 3 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon 421michimog » 17.04.2015, 18:23

Hallo Werner,

das Problem existiert schon länger.

Nach Information der Fasieco in Neuss kann man den kleineren Filter problemlos verbauen, er ersetzt den alten größeren, der allerdings ausgewaschen werden kann.
Gruss aus dem Bergischen, Michael

Ein Unimog ist eine riesige Ansammlung von Higgs-Boson-Teilchen denn sonst müßte er fliegen.

Das einzige, was beim Unimog billig ist, ist ein gesparter Ölwechsel- aber der kann teuer werden.

U 421.122
Porsche Junior
Benutzeravatar
421michimog
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1605
Registriert: 10.03.2011, 10:12
Has thanked: 2 times
Been thanked: 19 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon chris406 » 18.04.2015, 22:58

Hallo zusammen,

die Idee von Rainer einen Papierfilter A0001800409 zu nehmen finde ich sehr gut. :danke
Ich habe hier im Forum schon davon gelesen, daß viele 406-Besitzer es auch so machen und anstatt Haupt- und Nebenstromfilter nur noch einen Papierfilter benutzen, der natürlich wesentlich besser filtert als der alte Siebfilter und zumindest dann sinnvoll ist, wenn man ein normales Mehrbereichssöl fährt (siehe http://www.unimog-community.de/phpBB3/oelfilter-am-om352-motor-u406-t48249.html)

Ich war schon länger auf der Suche nach einer Lösung für den 421 für dieses Problem. Rainer hat sie anscheinend gefunden. Bei meinem 421 - OM615 ist aktuell - wie beim 406 - ein Siebfilter und ein 1155k Papierfilter verbaut (müsste also die große Filterglocke sein).
Ich würde beides gerne entfernen und statt dessen den o.g. Filter bzw. einen Mahle OX65d verbauen (+Feder weg lassen)
Zusätzlich könnte man ja noch das Loch für den Nebenstrom in der Befestigungsschraube verschließen. Sollte man das auf jeden Fall machen oder gibt es da auch negative Auswirkungen?
Mir wäre es allerdings lieber, einfach eine neue Schraube zu kaufen. Gibt es vielleicht in den neueren Unimogmodellen eine Schraube ohne Loch die passen würde? (Teilenummer?)

Es wäre nett, wenn hier vielleicht noch ein paar 421-Besitzer betätigen würden, dass man das Problem wie oben beschrieben lösen kann oder vielleicht eine andere Lösung vorschlagen.

Liebe Grüße
Chris
Benutzeravatar
chris406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.06.2007, 23:27
Wohnort: OWL
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon heiko183 » 19.04.2015, 07:32

Moin

Ich wollte eigentlich einen Adapter anbieten mit dem man einfach eine Filterpatrone auf den originalen Ölfilterfuß schrauben konnte, aber die Außsage von Mann Hummel hat mich das Projekt dann doch verwerfen lassen .., ich kann gewerblich nicht verkaufen was technich nicht einwandfrei ist, dafür kann ich dann ja haftbar gemacht werden, dieser Umbau war mir einfach zu heiß :?



Hier ein paar Zitate von Mann Hummel

ich habe Ihnen mal die Verwendungsliste des W 724/1 zur Info beigefügt. Ob Ihr Kunde mit diesem riskanten Umbau glücklich wird bezweifle ich….

Sie könnten z.B. den W 724/1 mit den im Anhang beigefügten Filterköpfen probieren und hoffen, das alles gut geht. Im WP 1144 sind Haupt- u. Nebenstromölfilter integriert

Der Filter PF 1155 k ist bereits ein sehr fein filtrierender Filter und sollte nicht durch einen W-Typ mit Cellulose Medium ersetzt werden.
Die PF-Typen sind ganz besonders für diese Art von Motoren ausgelegt auch wenn ein erhöhter Rußeintrag besteht. Evtl. ist es ratsam die Wechselintervalle entsprechend zu verkürzen.
Bei der Verwendung anderer, von uns im Katalog nicht vorgesehener Filter entfällt die Gewährleistung für unser Produkt und haften nicht für Folgeschäden


Das Filtermedium der PF-Typen (hochwertige Baumwolle) ist nicht mit anderen Medien vergleichbar und haben ihre eigenen charakteristischen Eigenschaften, die nicht durch andere W-Typen (Wechselfilter) ersetzt werden können. Die hohe Feinheit und Schmutzaufnahme kann der einfache Cellulosefilter nicht erreichen.
Gruß
Heiko :flex
-----------------------------------------------------
Nutzen statt putzen :wink:
http://www.mog-Ersatzteile.shop
Benutzeravatar
heiko183
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 1365
Bilder: 0
Registriert: 02.02.2006, 18:06
Wohnort: Kaiserslautern-Kusel
Has thanked: 1 time
Been thanked: 9 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8078
Unimog: 421-122

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon rainer » 21.04.2015, 00:52

Hallo,

das mit der Sachmängelhaftung kann einem schonmal auf die Füsse fallen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund für die etwas vage Antwort von MH. Bei den M100 scheint es seit 40 Jahren keine Probleme mit der Filterpatrone zu geben.
Beim OM621 sollte die Feder allerdings drin bleiben (anders als beim OM352). Die Rücklaufbohrung wird auch überflüssig. Wenn sie verschlossen wird, erhöht sich der Ölstrom durch den Motor, was ja gerade bei hohen Temperaturen / niedrigen Drehzahlen positiv sein sollte. Laut EPC gibt es eine geänderte Befestigungsschraube A0001842671. Ich vermute mal, dass diese keine Rücklaufbohrung mehr hat und für den Einsatz der Filterpatrone gedacht ist. Ob diese allerdings auch in den OM621 passt werd ich bei Gelegenheit noch austesten.

Grüsse,
Rainer
Benutzeravatar
rainer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 67
Registriert: 04.10.2002, 23:21
Has thanked: 3 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon Werner_Danner » 21.04.2015, 08:59

Hallo,
danke Euch allen für Eure Antworten.
Werde jetzt den kleineren Siebscheibenfilter beim nächsten Ölwechsel einbauen.
Gruß
Werner
Zuletzt geändert von Werner_Danner am 23.04.2015, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner_Danner
Member
Member
 
Beiträge: 142
Registriert: 26.04.2003, 19:12
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon chris406 » 22.04.2015, 23:46

Hallo Rainer,
herzlichen Dank noch mal für die Teilenummer der Schraube und den Tipp mit der Feder!
Es wäre zwar etwas beruhigender, wenn das tatsächlich schon mal von einigen so umgebaut worden wäre aber ich denke beim nächsten Ölwechsel werde ich das Risiko des Umbaus mal eingehen.
Eine "richtiger" Umbau mit Schraubfilter wäre ja auch noch einen Alternative (gibt es ja für den OM636 im 411), allerdings sind das dann schon andere Kosten und die Optik ändert sich relativ stark (kann für manche ein Problem sein).

Bei meinem letzten Ölwechsel war übrigens das Loch in der Schraube für den Nebenstrom so fest mit Dreck zu, dass ich es freibohren musste, d.h. bei mir wurde das Öl überhaupt nicht mehr fein gefiltert - also unbedingt drauf achten. Den Siebfilter hätte ich vorsichtshalber auch fast neu bestellt, weil der auch ziemlich schmutzig war aber das hat sich ja durch den (zukünftigen) Umbau jetzt erledigt.

Liebe Grüße
Chris
Benutzeravatar
chris406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.06.2007, 23:27
Wohnort: OWL
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon Sciroccofreak Willi » 12.03.2016, 11:28

Gibt es hierzu neue Erkenntnisse?

Wollte gerne meinen 421 mit OM615 Motor auch umstellen, nur so wie es aussieht bekommt man den Ölfiltereinsatz OX65d nirgends mehr geliefert.
Onlineshops, die ihn noch aufführen, stornieren die Bestellung nach ein paar Tagen wieder.

mfg
Willi
Benutzeravatar
Sciroccofreak Willi
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 22.02.2016, 01:58
Wohnort: Palling
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U421

Re: Ölfiltereinsatz U 421 mit OM 616 Motor

Beitragvon chris406 » 18.03.2016, 21:59

Hallo Willi,

hast Du auch mal nach der Originalteilenummer gesucht (A0001800409)? Dieser Shop "http://www.kfzteile-profis.de/page_1_3.php#oeformo" listet Original und Mahle Filter auf.

Hast Du auch bei der Sternapotheke gefragt - ist zwar etwas teurer würde ich dem Motor zu liebe aber in Kauf nehmen.
Falls Du diesen "Umbau" durchführst melde dich bitte noch mal ob Alles geklappt hat.

Grüße
Chris
Benutzeravatar
chris406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 21.06.2007, 23:27
Wohnort: OWL
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421

Nächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: stevemobil und 4 Gäste