OM 312 als Schiffsmotor, Startschwierigkeiten

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

OM 312 als Schiffsmotor, Startschwierigkeiten

Beitragvon Klaas » 10.09.2018, 19:05

Hallo,
ich war vor einiger Zeit wegen meines Schiffsmotors schon einmal im Forum, mit sehr guten Erfahrungen, deshalb wende ich mich heute wieder an Euch.

Wie gesagt, arbeitet der OM 312 in meinen Schiff, zuverlässig und (fast) problemlos. Mit dem "fast" meine ich Folgendes, was ich zum ersten Mal in dieser Saison festgestellt habe.

Der Motor springt, nach einer Standzeit von mehr als 24 Stunden sehr schlecht an, nach 3 bis 4 Tagen habe ich erhebliche Probleme. Ich glühe vor, und versuche zu starten, der Anlasser läuft, aber der Motor will nicht anspringen. Nach 3-4 Orgelversuchen geht dann meine Batterie in die Knie, so dass ich diese neu laden muss.
Nach genügend "georgel" springt der Motor dann an, und läuft vergnügt vor sich hin. Stelle ich ihn dann ab, etwa, weil ich in einer Schleuse bin, und starte ihn dann vielleicht 20-30 Min. später, keinerlei Probleme, er springt sofort an. Auch wenn ich abends anlege, und am nächsten Morgen starte, keine Probleme, erst, wie gesagt, nach 2 Tagen und mehr, Startprobleme.

1. Der Anlasser ist neu, wurde vor dieser Saison eingebaut
2. Während der Tour habe ich eine neue Starterbatterie eingebaut, wir lagen irgendwo 4 Tage, Motor will nicht anspringen, irgendwann Batterie futsch.
Ich habe dann in einem Supermarkt die größte vorhanden Auobatterie gekauft, Bosch 110Ah, Kälteprüfstrom 920A, entsprach, zumindest nach den Daten, der vorher eingebauten Batterie.
3. Als Motoröl fahre ein ein SAE 40 Einbereichsöl.

Frage:
Hat jemand eine Idee, woran diese "Startschwierigkeiten" liegen könnten? Natürlich könnte ich eine andere Batterie einbauen, es gibt die ja standardmäßig bis 225Ah, aber wäre damit das Problem grundlegen gelöst? Oder ist irgendetwas an Motor, Einspritzpumpe usw., was das genannte Phänomen verursacht?

Für viele sachdienliche Antworten wäre ich sehr dankbar. Denn auf einem einsamen Kanal in Frankreich gibt es keinen ADAC.

Grüße
Klaus
Benutzeravatar
Klaas
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 28.03.2014, 22:36
Wohnort: Steinen
Has thanked: 7 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: OM 312




Re: OM 312 als Schiffsmotor, Startschwierigkeiten

Beitragvon Halunke » 10.09.2018, 19:59

Hi,
schau mal ob er nicht ein kleines Leck in der Dieseleitung (auch Filter) hat. Sollte sich da eine Luftblase bilden, so springt er schlecht an.
Gruß Jörg

FL 419 SEE , kennst Du nicht, fragst Du "guckel".

Männerspielzeug de Luxe
Benutzeravatar
Halunke
Member
Member
 
Beiträge: 119
Registriert: 14.07.2014, 19:08
Wohnort: Bergkamen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: FLU 419 SEE

Re: OM 312 als Schiffsmotor, Startschwierigkeiten

Beitragvon tommes » 11.09.2018, 12:27

Hi,

Jörgs Vorschlag halte ich ebenfalls für sinnvoll. Schau mal nach Standzeit länger 20 h ob Du nicht entlüften kannst, d.h. an den Kraftstoffentlüfterschauben einfach mal öffnen und probieren zu pumpen (einzeln). Ich vermute entweder eine undichte/fehlende Kupferringdichtung oder ein Loch in der Zuleitung. Beides würde jeweils zu Luft in der Leitung führen. Dann berichte mal.
Bei mir war´s übrigens ein fehlender Kupferring unterhalb der Entlüfter-Handpumpe. Damit spring er nach bis zu 2 Std sofort an, nach einem Tag mit Orgeln und nach 2 Tagen nur noch mit Entlüften - Tendenz im laufe der Zeit schlechter ;-)

viel Erfolg
Tommes
Benutzeravatar
tommes
Member
Member
 
Beiträge: 198
Registriert: 16.09.2002, 11:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403

Re: OM 312 als Schiffsmotor, Startschwierigkeiten

Beitragvon Klaas » 11.09.2018, 13:08

Hallo,

vielen Dank, ja, werde ich versuchen, wird jetzt aber ein paar Tage dauern, bis ich wieder zum Schiff komme. Melde mich dann wieder.

Grüße
Klaus
Benutzeravatar
Klaas
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 28.03.2014, 22:36
Wohnort: Steinen
Has thanked: 7 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: OM 312


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: remawa und 1 Gast