OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Roman483 » 14.05.2019, 19:52

Hi,

also die Düsen waren auf dem Prüfstand und es wurden das Schnarrverhalten, der Abspritzdruck und das Spritzbild geprüft.

Was maßlich alles geprüft wurde kann ich leider nicht sagen, der Motorenbauer meinte nur dass sie nach dem Schaden nochmal alles vermessen hätte und alles in Ordnung wäre.
Ich habe leider nicht die Messwerkzeuge und es nochmal selbst zu prüfen.

Frage, könnte es sein dass ich etwas beim einlaufen falsch gemacht hätte?
Starten, 2 Minuten laufen lassen, aus, prüfen ob alles dicht ist, wieder starten, 10-15min mit erhöhtem Standgas laufen lassen, festgestellt dass das Druckluftventil der Bremse hängt, nach der Reparatur wieder 10-15min im Stand lassen lassen um die Druckluftanlage zu prüfen, nächster Tag gestartet und 30-50m im Hof gefahren, 3 Tage später dann die Testfahrt bei dem der Schaden auftritt.

Dass an den Düsen oder der Pumpe etwas nicht stimmt wäre komisch, vor der Überholung lief ja alles. Einzig...nach dem Prüfen der Düsen und ESP lagen die Teile 4-5Wochen (natürlich vor Schmutz geschützt) sollten dadurch die Düsen gehangen haben? Aber er lief ja 1a und nebeln und sprang gut an.

Kann man eigentlich wirklich sagen dass der Schaden von der Verbrennung her kommt? Oder kommt die Kühlung/Schmierung auch noch in Frage? Könnte da etwas schiefgelaufen sein?

Gruß
Roman
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 114
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425




Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon kronprinz » 14.05.2019, 23:15

Hallo Roman,

wenn der Motor neu gemacht ist, kann man beim einfahren eigentlich nichts so falsch machen, dass der Kolben dieses Bild zeigt. Selbst wenn Du ihn auf Deiner Testfahrt hochgejubelt hättest bis zum Begrenzer.
Das wäre dumm und der Lebenserwartung nicht zuträglich aber fressen tut er deswegen nicht.

Selbst wenn null Öldruck anliegt.
Dann geben die Lager ihren Geist auf, aber das hier sieht entweder nach einem thermischen Problem (Düsen, Wasser,...?) oder für mich noch eher nach einem mechanischen Problem (Passung, Kolbenringe, Späne,...?) aus.
Wenn ich mir Deine Bilder anschaue könnte man meinen der Kolben hat etwas viel Luft im Zylinder.
Gibt es ein Maßblatt vom Einbau?
Falls nicht, frag das doch mal an bei Deinem Motorenbauer. Sollten die haben.

Grüße,
Henning
Benutzeravatar
kronprinz
Member
Member
 
Beiträge: 342
Bilder: 36
Registriert: 11.04.2012, 18:47
Has thanked: 54 times
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.123

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon fitzel » 16.05.2019, 13:36

Servus,

denke, hier wirst du Dein Schadensbild finden.

https://cdn2.ms-motorservice.com/filead ... _51711.pdf

Grüße Fitzel
Benutzeravatar
fitzel
Member
Member
 
Beiträge: 116
Registriert: 18.09.2011, 20:42
Has thanked: 3 times
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 1550
Unimog: 401

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Roman483 » 20.05.2019, 13:19

Hallo,

hab grad mit dem Motorenbauer gesprochen, bzgl Maßblatt, etc., der Mitarbeiter der die Übeholung gemacht hat, hat die nächsten 2 Wochen Urlaub. Solange bekomme ich da keine weiteren Informationen :(

Ich bin wirklich ratlos gerade was ich machen soll, auf der einen Seite möchte ich nicht alles zusammenbauen und den gleichen Schaden wieder bekommen aber auf der anderen Seite komme ich grade auch net weiter was ich noch prüfen soll.

Wasserpumpe ist die Gleiche wie vor der Überholung, also sollte es daran nicht liegen.

Die Ölpumpe ist ebensfalls die Alte, wurde nicht überprüft. Bei dem überholten Motor brachte sie aber kalt 5bar und warm 2bar. Nach dem Kolnefresser hatte ich ja den Motor nochmal gestartet und wenn ich mich recht erinnere war dann der Öldruck im Stand nur noch 0,5-1bar, ist das normal? Wenn ja wieso, nur zum Verständnis.

Gruß
Roman
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 114
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon OPTI-MOG » 20.05.2019, 13:54

Hallo Roman,

5 bar kalt und 2 bar warm ist normal. Plötzlich 1 oder 0,5 bar kalt ist ein eindeutiger Hinweis auf einen Schaden.

Für einen diesbezüglichen Schaden gibt es mindestens drei Möglichkeiten.
1. Pumpe defekt (ein plötzlicher Ausfall ist aber unwahrscheinlich)
2. Druckbegrenzungsventil (8 bar) Feder gebrochen oder sonst undicht
3. Lagerschaden an Kurbel- oder Nockenwelle ... (auch als Folgeschaden von 1. oder 2.)
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11854
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Roman483 » 20.05.2019, 19:13

Hi Christoph,

sorry, schlecht ausgedrückt.
Als er auf der Probefahrt (Betriebstemperatur) ausging, hatte ich direkt danach nochmal gestartet; dort waren es 0,5-1bar (also warm). Trotzdem ein Anzeichen für die Pumpe? Normal schon, oder was hat der Kolben/Ringe mit dem Öldruck zu tun...

Kurbelwelle und Nockenwelle haben/hatten keinen Schaden.

Das WHB liegt gerade bei meinem Dad deshalb... kann ich die Pumpe prüfen? Wo sitzt dieses Druckbegrenzungsventil?

Gruß
Roman
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 114
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon OPTI-MOG » 20.05.2019, 20:05

Hallo Roman,

die Kolbenringe haben mit dem Öldruck nichts zu tun. 0,5 bis 1 bar Öldruck warm bei einem überholten Motor sind allerdings nicht gut, erst recht nicht, wenn's kurz vorher noch 2 bar waren.

Das Druckbegrenzungsventil 8 bar sitzt direkt vor dem Ölsieb am Motorblock. Auf der Schraube sieht man die 8. Auf dem Foto ist das Ölsieb abgebaut. Prüfung und Reparatur sind im Werkstatthandbuch beschrieben.

Die Pumpe kann man so richtig nur mit intaktem Druckbegrenzungsventil und gutem Motor prüfen. Im Stillstand des Motors könnte man die Pumpe mit einer pneumatischen Leckagemessung (Druckbeaufschlagung der Druckleitung und Messung des zur Saugseite entweichenden Luftstroms) prüfen. Dafür würde man aber Vergleichswerte benötigen, die ich selbst auch nicht habe.
Dateianhänge
P1070141_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11854
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Mogler123 » 20.05.2019, 20:48

Hi Roman,

wie hoch war denn der Öldruck auf dem Heimweg nachdem der Motor ausgegangen war?
Mit welchem Messgerät misst du den Öldruck und wo?
Interessiert mich zum Nachvollziehen.

Sofern man den Verdacht hat, dass es an mangelnder Schmierung gelegen haben sollte müsste man eigentlich alle Kolben sowie Kurbelwellenlager demontieren und begutachten.

Hat der Motoreninstandsetzer alle Kolben demontiert oder hat er nur den betreffenden 3. Zylinder begutachtet?

Bei mangelnder Schmierung müsste eigentlich am Kolbenschaft senkrecht zur Bolzenrichtung mehr Verschleiß zu sehen sein. Auch der Bolzen an sich könnte Verschleiß oder Anlaufspuren zeigen. Das sieht man auch gut in dem Dokument, was oben verlinkt wurde.
Kannst du noch Mal Fotos vom defekten Kolben einstellen, wo man die nicht gefressen Seiten sehen kann?

Grüße Tobias
Benutzeravatar
Mogler123
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 41
Registriert: 24.10.2018, 23:04
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Roman483 » 20.05.2019, 21:27

Hallo Tobias
Bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaub der ging auf 1,5-2.0bar hoch, nur im Leerlauf war er niedriger als zu vor.
Messung....Original Öldruckanzeige, Anschluss am Ölfilter.
Der Motor würde komplett zerlegt und geprüft. Keine Schäden an den Lager.

Kolben fotografier ich morgen mal die anderen Seiten.

Gruß
Roman
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 114
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Roman483 » 23.05.2019, 22:16

373DDF9E-F357-4936-B045-8A9235619B0B.jpeg
F5FB6CD5-DE4D-4D73-868A-6DF9F42DBCD0.jpeg
32893982-E308-4666-9D11-AADF92F43A01.jpeg
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 114
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Roman483 » 23.05.2019, 22:19

Hab die Bilder übers Handy hochgeladen, deshalb sind die Bilder gedreht.

DD914E4B-1986-4BA9-8E86-1FE4983ABF97.jpeg
4956C361-21B4-442F-BEB9-E619A7D4AB17.jpeg
9C0E96E3-7AE7-4D6F-BA9D-3BAA09613E6B.jpeg
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 114
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Mogler123 » 26.05.2019, 22:31

Kannst du noch ein Bild vom Kolbenbolzen machen? Ist der angelaufen?

Wie wird denn beim O636 die Zylinderschmierung gewährleistet? Ich kenne das bei diesem Motor nicht. Gibt es Spritzdüsen im Pleuel oder wird es mit Schleuderöl realisiert?
Benutzeravatar
Mogler123
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 41
Registriert: 24.10.2018, 23:04
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Roman483 » 31.05.2019, 21:51

Von dem Kolbenbolzen habe ich leider kein Bild, dieser ist mit samt neuem Kolben wieder verbaut worden.
Wie die Schmierung genau erfolgt kann ich nicht sagen, Kolbenbodenspritzdüsen hat er auf jedem Fall nicht.

Überdruckventil Im Block und Ölfilter habe ich heute zerlegt und gesäubert, Federbruch war keiner vorhanden.
Ölpumpe hatte ich auch offen => axial und radial Spiel sind noch grad so in Ordnung, das Flankenspiel ist mit 0,3mm etwas zu groß. Gibt es da einen Repariert-Satz oder? Aber eigentlich hatte sie ja genügend Druck gebracht.

Hab heute mal den Block(noch ohne Ölwanne) wieder eingebaut damit die Werkbank wieder frei wird.
Jetzt muss ich nur schauen was ich weiter noch machen kann oder ob ich ihn nicht anschließend auf den Anhänger stell (wenn er zusammen ist) und zum Motorenbauer fahr dann kann dieser nochmal alles prüfen.
Was meint ihr dazu?
Könnte es auch an schlechtem Diesel gelegen haben? Sowas hat der Motorenbauer auch angebrochen, Diesel ist ca. 2 Jahre alt (wird halt nicht viel bewegt)
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 114
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon OPTI-MOG » 02.06.2019, 08:29

Hallo Roman,

Zahnradpumpen lassen sich nicht wirtschaftlich überholen. Wenn die Spalte zu groß werden, nimmt das interne Lecköl zu und die Leistung entsprechend ab. Mit etwas dickerem Öl könnte man noch arbeiten, z. B. 20W-40 statt 15W-40.

Was ist eigentlich mit dem 2. Zylinder/Kolben, an dem es ja auch keine Kompression mehr gab? Die Fotos sind doch nur vom 3. - oder?
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11854
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: OM 636 - Überholter Motor nach Probefahrt defekt?

Beitragvon Roman483 » 02.06.2019, 18:16

Hallo Christoph,

das mit dem dickeren Öl hatte ich auch schon im Sinn.
Allerdings hatte ja der ausgelutschte Motor warm nur 0,5bar, das heißt dass ein überholter Motor auf jedem Fall mehr haben müsste.

Was mit dem 3. Zylinder ist weiß ich auch net, war da leider zu schnell mit dem zerlegen, am 2. Zylinder war kein Schaden, ich vermute dass an meinem Kompressionsprüfer das Ablassventil gesungen hat. Ansonsten wäre er denk ich auch nimmer halbwegs so rund gelaufen.

Im Moment bin ich am Zusammenbauen, dann will ich schauen wie ich mit dem Motorenbauer einig werde. Will ihn dann eigentlich hinbringen damit er nochmal alles prüfen kann.
Mal schauen ob das klappt.
Ich hoffe ja dass vielleicht wirklich nur eine Düse kurz geklemmt hat beim ersten mal... Bis zu dem Schaden ist er ja 1a angesprungen und gelaufen und komplett ohne zu rauchen.

Gruß Roman
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 114
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425

VorherigeNächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast