österreichische foren?

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

österreichische foren?

Beitragvon color » 09.08.2006, 10:46

Grüße an die Onlinewelt!

Habe mich soeben angemeldet um näheres über Märkte in Österreich in Erfahrung zu bringen. Eigentlich wollte ich mir ein Spaßgerät aus D zulegen, da ich aber nun über den komplizierten Import nach Ö gelesen habe, wollte ich mal fragen welche Portale und Treffen für Mogs in Österreich vorhanden sind?

Danke für die Hinweise
color
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2006, 10:34
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon Unitrac » 09.08.2006, 10:56

Hallo du Namenloser!


Rein österreichische Onlineportale sind mir nicht bekant, aber hier in der UC treiben sich einige Österreicher herum.
Wenn du uns verrätst, wo du wohnst, dann können wir dir vl weiterhelfen einen Unimog zu finden.
Des öfteren werden auch immer wieder Unimogs über große Auktionsplattformen veräußert oder man durchforstet diverse Offroadmagazine.


MfG Clemens
Bild
Benutzeravatar
Unitrac
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1129
Registriert: 01.09.2002, 20:28
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon color » 09.08.2006, 16:14

tschuldigung.

bin der mathias und komme aus kärnten.

objekt der begierde: ein 404er mit kabine zum so rumfahren alles ohne irgendeinen schnickschnack da ich keinen LKW-schein habe.

hab das forum nach diversen erfahrungswerten durchsucht und dabei festgestellt, dass es sich schwieriger als erwartet gestaltet sich nach einem brauchbaren mog umzusehen, da ich die vorteile von einem großen oder kleinen getriebe wie auch der oft zitierten trommel oder scheibenbremsen nicht kenne.

wenn es sachen zu beachten gibt bitte ich um ein paar schlagworte um mich weiter umsehen zu können; noch was, was darf er nun wirklich kosten?

da ich damit fahren will: gäbe es im unterhalt günstigeres als nen 404
und ab welchem bj lässt sich ein unimog als oldtimer anmelden?
(der import aus dland scheint sich laut angaben ja überhaupt nicht zu rentieren)

Fragen über fragen...
MfG
color
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2006, 10:34
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

404er

Beitragvon S404.114 » 10.08.2006, 13:37

Hallo Mathias,

jaja, das Thema typisieren - ich bin zwar kein Spezialist, aber gleich mal eines vorweg, da ich auch vor dem heruntertypisieren stehe.

mein S404.114 hat ein HGG von 4400 - heruntertypisiert wird nur auf 80% - also sprich ein HGG von 3520kg - das sind 20kg zuviel für den B-Schein (gut das ich den C-Schein habe) was dies 20 kg zuviel angeht, da wird kein Auge zugedrückt. Aber es gibt die Möglichkeit des Ablasten - leider bin ich bis jetzt noch nicht zu den Zuständigen bei Mercedes Benz vorgedrungen - auch nicht nach 2 Stunden am Telefon...

wenn ich mehr darüber weiss melde ich mich natürlich


nun noch was zum 404

ich besitze meinen erst seit Ende Mai und bin hellauf begeistert. Ist ein BJ 64 vom österreichischen Verteidigungsministerium.

In den kommenden 3-4 Wochen werde ich endlich einmal das Vergnügen haben ihn in einem Steinbruch zu testen.

noch was zum Thema Oldtimer:
es gibt bei einigen Versicherungen Oldtimerrabatt, was aber noch nicht die Umtypisierung auf "historisch schützenswertes Fahrzeug" bedingt.

Typisierst du ihn aber um auf "historisch schützenswertes Fahrzeug" (oder heisst erhaltenswertes?? - weiss ich nicht mehr) dann gehts mit der Versicherungsprämie einiges nach unten. Aber du musst ihn halt typisieren lassen und was das für ein spiessrutenlauf ist, das muss ich erst selber rausfinden. Ein gewisser Nachteil ist, das du ein Fahrtenbuch führen musst, denn diese Fahrzeuge dürfen nicht mehr als 120 Tage im Jahr gefahren werden.

Noch eine Möglichkeit ist es, den Mog - falls du einen landwirtschaftlichen Betrieb hast - als landwirtschaftliches Nutzfahrzeug in die Versicherung zu nehmen (nur mit Betriebsnummer des Betriebes möglich) was die Versicherungskosten auch erheblich senkt

Aja, und Oldtimer ab 25 oder 30 Jahren (ich glaub aber 30 ist richtig)


hoffe dir einen kleinen Einblick in den Österreichischen Behördenjungel gegeben zu haben...leider ist das alles nicht so leicht...


LG aus Gleisdorf in der ST.Eiermark
Patricia
S404.114
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 13.06.2006, 13:00
Wohnort: Hofstätten an der Raab
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste