Pedal(leer)weg der Kupplung zu groß

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Pedal(leer)weg der Kupplung zu groß

Beitragvon Meinhard » 13.03.2019, 18:48

Hallo Unimogfreunde,
Seit ich den Unimog 406 Bj 70 besitze (2 Jahre) stört mich der zu große Leerweg des Kupplungpedals .Es hat den Anschein als wäre die Stange, die den Geberzylinder betätigt
zu kurz. Der Leerweg des Pedales beträgt ca 4 cm. Desweiteren trennt auch deswegen die
Doppelkupplung extrem schlecht obwohl das Spiel derselben exakt eingestellt wurde.
Das System wurde komplett entlüftet und das Spiel zwischen Nehmerzylinder und
Hebel sehr eng eingestellt.
Hat jemand einen Tipp? Sind vielleicht die falschen Komponenten verbaut?
Auf dem Geberzylinder steht: FTE KG19021.1.3F Durchmesserzeichen 19.05
auf dem Nehmerzylinder ist nix zu erkennen

Danke für Euere Antworten :D :technik
Benutzeravatar
Meinhard
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2017, 12:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406




Re: Pedal(leer)weg der Kupplung zu groß

Beitragvon Helmut-Schmitz » 13.03.2019, 19:03

Hallo Meinhard
wahrscheinlich ist die Exenterschraube und die Kunststoffbuchsen an der Gabel zum Stößel verschlissen. Das ist ein altbekanntes Leiden. Meistens ist auch die Bohrung im Pedal, wo die Exenterschraube für die Gabelaufnahme durchgesteckt ist, ausgenudelt.

Ein kleiner Hinweis, wir unterschreiben hier jeden Beitrag mit unserem Namen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10639
Bilder: 165
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 28 times
Been thanked: 229 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Pedal(leer)weg der Kupplung zu groß

Beitragvon Meinhard » 13.03.2019, 22:10

Hallo Helmut,
Bei meiner Ausführung ist keine Exzenterschraube und auch keine PVC Buchse
In der Gabelverbindung zwischen Pedal und Stößelstange.Alles absolut
spielfrei.
In den ersten 4 cm Pedalweg ist absolut kein Kraftschluss zum Geberzylinder zu
spüren.
Sorry für die vergessene Unterschrift, ich war mehr mit Inhalt und weniger mit Form beschäftigt.aber Danke für den Hinweis :oops:
Beste Grüße aus dem Süden
Meinhard
Benutzeravatar
Meinhard
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2017, 12:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Pedal(leer)weg der Kupplung zu groß

Beitragvon benz » 14.03.2019, 13:02

Hallo Meinhard,

die Buchsen befinden sich im Pedal einmal dort wo der Gabelkopf dran ist und einmal oben wo das Pedal gelagert ist.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1785
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 47 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Re: Pedal(leer)weg der Kupplung zu groß

Beitragvon Helmut-Schmitz » 14.03.2019, 18:12

Halloo Meinhard
Das wäre der eraste 406,bei dem die Exenterschraube nicht verbaut wäre. Die Schraube hat einen 17er Kopf und auf der Gegenseite ein 8er Gewinde mit 13er SW. Die Mutter lösen und die Schraube solange verstellen, bis der Leerweg am Pedal ca 1cm bis 2 beträgt. Dr Exenter läuft in zwei Kunststoffbuchsen, wenn diese verschlissen sind läuft Stahl auf Stahl und verschleißt dan stark. Auch das Auge verschleißt, und es kommt zu einem großen Leerweg, bis die Exenterschraube komplett durch ist.
Kommt der Kolben des Geberzylinders ganz zurück, damit auch die Nachlaufbohrung frei wird?
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10639
Bilder: 165
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 28 times
Been thanked: 229 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Pedal(leer)weg der Kupplung zu groß

Beitragvon Meinhard » 14.03.2019, 21:02

Hallo Gemeinde,
Das Rätsel ist gelöst :D
Die Exzenterschraube, die die Gabel zum Geberzylinder führt war auf Gewindestärke
runtergenudelt. Von der Buchse war nichts mehr zu sehen.
Das Spiel konnte nicht erkannt werden im eingebauten Zustand.
Danke für Euere Hilfe
Gruß Meinhard :party
Benutzeravatar
Meinhard
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 37
Registriert: 17.04.2017, 12:52
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste