Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#554797
Hallo,

Ich bin gerade dabei meinen 411.120 Westfalia zu restaurieren.

Bei der letzten (und gleichzeitig ersten) Fahrt ist mir aufgefallen das der Tacho ca. die hälfte der Kmh anzeigt, welche ein GPS Gerät anzeigt.

Der Tacho ist ein 004 5426106 mit W 1.753

Auf dem Tachoprüfstand angesteckt zeigt er mir auch ungefähr die Hälfte Eingangs Kmh an.
Ein Tacho der noch zum Teileumfang des Unimogs gehörte zeigt genau das gleich an. Daher gehe ich davon aus das beide Tachos in Ordnung sind.

Müsste bei meinem Unimog direkt am Getriebe ein Übersetzungsgetriebe (Winkelantrieb) angebaut sein, oder sollte er ohne Übersetzung die richtigen Werte anzeigen?

Es kann ja durchaus sein das im laufe der Jahre ein Vorbesitzer den Winkelantrieb einmal ausgebaut hat.

Schon einmal vielen Dank für eure Hilfe

Gruß Michi
#554798
Winkelantrieb am Tacho-Ausgang habe ich noch nie gesehen (heisst aber nicht, dass es das nicht gibt).
Bei manchen 411 speziell Westfalia (da ursprünglich meist gewerblich/kommunal) war ein Angleichgetriebe am Tachoausgang verbaut, dass zwei Abgänge hatte. einmal 1:1 und einmal untersetzt zum Anschluss eines Fahrtschreibers. Wenn das dran ist bei deinem 411 und die Tachowelle am falschen Abgang angeschlossen ist, zeigt sich das genannte Verhalten.
#554800
Hallo,

Der Tacho kommt beim 411er immer direkt an das Getriebe. Den Verteiler und ein Anpassungsgetriebe ist nur bei Fahrtrenschreiberbetrieb notwendig.

was ist das für ein 411.120?

35:9 oder 25:7 bei der Achsdifferntialübersetzung? Dann is die Wegezahl des Tachos unterschiedlich.

1:1,652
1:1,753
Achtung, viele Tachos haben 1:1,5.

Die Wegstrecke ist fest über Zahnräder eingestellt, die Tachonadel wird über Magneten justiert.

Findet man alles auch hier in der UCom
Gruß
Markus
#554801
Hallo,

Danke, die Aussage das der Tacho direkt an das Getriebe geschraubt ist (und auch sein muss), war genau das was ich gesucht, aber in der Suche eben nicht gefunden habe.

Alles was W-Wert, verschiedenen Tachographen und dazugehörige Teilenummern angeht habe ich über die Suche gefunden, hier habe ich auch rausgefunden das der W 1,753 für meinen Unimog passen müsste.


Ich habe einen U411.120 Baujahr 1972 neue Achsen.

Die Frage ist allerdings wie kommt eine Übersetzung von genau 2:1 bei einem direkt angeschlossenem System zustande?

Gruß Michi
Restauration 411

Hallo zusammen, danke für eure Antworten! M[…]

Hallo Georg, ich fahre schon lange Unimog 411 und[…]

Hallo Julia, ich könnte einen guten Rumpfmot[…]

Kraftstoffzusatz Desolit

Ich habe das jetzt auf meinem U1200 BM 424 mit OM […]