Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

:clap: 100 %
#555797
Hallo an alle, die noch überlegen!

Manchmal gibt es eine zweite Chance. Wenn Interesse besteht und die Materialpreise nicht zu exorbitant gestiegen sind und die Lieferanten noch liefern können, könnte es eine zweite Chance auf dieses begehrte Anbauteil geben.

Dann würde es aber nur geschweißte Mulden geben, da es doch recht komplex ist, die vielen Einzelteile richtig zusammen zu schweißen.

Wie letztes Mal übernimmt Wolfgang die Koordination.

Gruß
Markus
#555980
Hallo zusammen,
damit hier keiner meint, so eine Mulde sei nur ein schmuckes Ausstellungsstück anbei mal ein paar Bilder meiner letzten Aktion mit dem Gerät.
Gruß Sebastian
Dateianhänge:
mulde2.jpg
mulde2.jpg (1.21 MiB) 684 mal betrachtet
mulde3.jpg
mulde3.jpg (1.23 MiB) 684 mal betrachtet
mulde1.jpg
mulde1.jpg (1.14 MiB) 684 mal betrachtet
MKL, Imkermog liked this
#555983
Hallo Markus,
es wäre schon eine interessante Sache mit der Mulde.
Natürlich auch eine Kostenfrage.
Leider wird mein Mog erst in 2-3 Jahren mit der Restauration fertig sein.
Aber da wird es solche Aktionen nicht mehr geben, Denke ich.
Bin jetzt am zusammenbauen,
Rahmen und Achsen sind lackiert und fertig montiert.
Bremsen sind auch eingebaut. Als nächstes kommen die Bremsleitungen rein.
Dann geht´s an den Motor.

Schöne Grüße Michael
#556016
Hallo Andreas,

ich kenne die Längenverhältnisse des Parallelograms mit gerader Unterschwinge nicht, allerdings widerspricht deiner These, dass der 421 erst 1966 eingeführt wurde. Vorher gab es die dreiteilige Anbauplatte nicht. Und nach 1966 gab es keine Mulden mehr. Ich gehe davon aus, dass die Mulde für den Unimog 411 mit alter Anbauplatte vorgesehen war. Es gibt von Schmidt auch keine Katalogbilder mit der Kombination Mulde und neuer dreiteiliger Anbauplatte.

Gruß
Markus
#556053
Hallo Andreas,

ich habe mir die Kinematik des Unetren Parallelogramms noch mal angeschaut. Die untere Bohrung sitzt bei beiden Platten an der fast gleichen Position. Damit ist die Drehachse räumlich festgelegt. D.h. das gebogene untere Parallelogramm verhält sich an beiden Anbauplatten gleich. Auch der Krafteineitungepunkt durch den Zylinder ist in beiden Fällen gleich, da es ja das selbe untere Parallelogramm ist. Damit beschreiben alle Punkte des unteren Parallelogramms eine Kreisbahnum den Drehpunkt. Einzig die Kraftrichtung und der Weg sind be identischem Hubzylinder unterschiedlich, da der obere Anschlagpunkt des Hubzylinders zur Drehachse des unteren Parallelogramms verschofen ist.

Fazit: einzig der verschobene ober Anschlagpunkt des Hubzylinders macht den Unterschied.

Gruß
Markus
#556084
NEIN, es wird keine zweite Chance geben!

Hallo,

ich bin ein wenig verärgert. Entgegen meines Grundastzes habe ich mich breitschlagen lassen, ein zweites Mal die Mulden nachzufertigen. Das war offensichtlich ein Fehler, denn es gab entgegen vorheriger Anfragen und Ankündigen keine einzige Zusage. Die Ankündigung einer erneuten Fertigung bedeutete, dass wir uns um aktuelle Preise und Lieferzeiten für das Materail gekümmert haben. Ca. 70 Positionen. Diese Mühen waren gänzlich umsonst.

Bei der jetzigen Materialsituation muss jedem klar sein, dass eine weitere Auflage mit den alten Preisen nicht zu machen ist. Einige komponenten sind aktuell fast nicht mehr beschaffbar.

Klar, das Mantelblech ist die komplizierteste Komponente. Diese werden wir aber nicht einzeln beschaffen, auch wenn hier das Interesse am größten war. Zeichnungen von den Einzelteilen gibt es nicht, da die CAD Datensätze direkt vom Laser verarbeitet wurden.

Gruß
Markus
#556095
Hallo Markus,
an dieser Stelle will ich meine Hochachtung an Dich und alle Beteiligten aussprechen. Auch wenn sich nicht mehr viele melden, habt ihr viele neuen Muldenbesitzer sicher sehr glücklich gemacht. Allen voran der Rolf, der die ganze Sache angestoßen hat und jetzt endlich sein langjähriger Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Respekt an alle, die hier mitgewirkt haben, macht weiter so.
Viele Grüße
Julian
  • 1
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
Unimog 401

Unimog 401 Der Unimog wurde mit vielen Neuteilen […]

OM602 im 421

Hallo Helmut, als langjährigem Kölner i[…]

Hallo Helmut Die Betätigung ist vorne rechts […]

Hallo, das Zündschloss kann das nicht in mei[…]