Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#554803
Guten Tag liebe Schraubergemeinde,

heute benötige ich die Hilfe der Kollegen die an der mittlere Baureihe (U424) ihre Erfahrungen
gesammelt haben.
Und zwar gehts im speziellen um den Ausbau des vorderen rechten Vorgeleges.
Wir, ein befreunderter Arbeitskollege, im übrigen der Besitzer des Mog`s, sind momentan an dem Punkt
angekommen an dem wir nicht weiter kommen. Es geht um das ausziehen des Oberen Schwenklagers,
um das RVG abziehen zukönnen.
Innenlagerabzieher rutscht immer wieder aus der Nut des Lagers, auch das flach schleifen des Abziehers,
Wärme und auch ein paar kräftig Hammerschläge auf die Spindel brachte nichts.
Wie könnten wir weiter vorgehen ? oder wer weiss wie`s gehen könnte.
Wir wären für jede weiter helfende Tipp`s äusserst Dankbar :danke
Mit freundlichem Unimoggruß

Jürgen

U 52 403.120 1971
U 45 421.123 1966
#554893
Hallo Lorenz,

haben uns ein Set aus dem Teilehandel geholt, war glaub ich rausgeschmissenes Geld, :fluch
aber danke schon mal für die Info, hab leider kein WHB von der Baureihe und mein Mog Besitzer au ned.
Gibts da event. ein Bild von dem Teil, wenn ja und du hast eins , könntest du mir daß dann per PN zukommen lassen ??
Mit freundlichem Unimoggruß

Jürgen

U 52 403.120 1971
U 45 421.123 1966
#555179
Hallo Zusammen und im speziellen Lorenz,

wir haben gestern das Werkzeug von unserer DB Werkstatt erhalten, und was soll ich sagen
das Lager lies sich wie Butter ausziehen,
:danke vielen lieben Dank Lorenz für deine Hilfe und Tipp`s
auch im Namen von Tobias, dem Besitzer des 424er.
So nun geht die Teilesuche los , benötigt wird das Kreuzgelenk,
sowie das Eingangszahnrad siehe Bilder, durch das lösen der Zerntralschraube,
hat es die Verzahnung auf Dauer nicht ausgehalten :fluch
Mein Frage nun in die Runde wer hat die Teile gebraucht zum Verkaufen,
es handelt sich um die rechte Seite.
Zeitgleich starten wir heute eine Anfarge bei unserem Sternenhändler um ein Angebot
anzufordern.
h
h
20210708_191342 (Copy).jpg (20.11 KiB) 425 mal betrachtet
20210708_191314 (Copy).jpg
20210708_191314 (Copy).jpg (23.72 KiB) 425 mal betrachtet
hier siehht man die zerschlissene Verzahnung
20210708_191320 (Copy).jpg
20210708_191320 (Copy).jpg (19.92 KiB) 425 mal betrachtet
Lorenz nochmal herzlichen Dank
Mit freundlichem Unimoggruß

Jürgen

U 52 403.120 1971
U 45 421.123 1966
#555562
Guten Tag werte Schrauberkollegen,
es geht weiter mit dem Kreuzgelenk zu zerlegen, habe jetzt einige Versuche gebraucht, bis ich die richtige Metohde raus hatte
die Nadellager auszuziehen.
Nachdem die 3.Schraube (M10x1x50mm) Steigungsschaden hatte, habe ich die Handhabung geändert. :fluch
Anstelle mit der Schraube daß N-Lager auszuziehen, habe ich eine Mutter auf die Ausziehschraube geschraubt.
Nun die Auszieschraube mit Mutter durch eine Platte gefädelt (mit 10,5mm Loch), die Platte wiederum auf das Abstandsrohr gesetzt und nun die Ausziehschraube in die Gewindebohrung des N-Lagers geschraubt.
Jetzt wird das Lager, nur indem man die Mutter dreht, ausgezogen, ging butterweich :D
Hier sieht man in der Mitte die Hilfsvorrichtung zum ausziehen der Nadellager
Hier sieht man in der Mitte die Hilfsvorrichtung zum ausziehen der Nadellager
20210730_150652 (Copy).jpg (16.33 KiB) 243 mal betrachtet
Mit freundlichem Unimoggruß

Jürgen

U 52 403.120 1971
U 45 421.123 1966
#555596
So meine lieben Schrauber Freunde, heute gings jetzt weiter mit dem Bolzen ausdrücken. Leider kapitulierte die Presse meines Lamas (25 to), also ab in meine ehemalige Firma(Maschinenbau) und mit 60 to war es dann soweit, der Bolzen
verliess seinen seit Jahrzenten angestammten Platz :spitze .
Ich hoffe jetzt mal daß, der Sternenhändler endlich mal die richtigen Teil beibringt, von zuletz 4 Teilen, waren zwei leider nicht zugebrauchen, Lager war ein Rollen anstatt Kugellager, die Verzahnscheibe hatte eine Gabel am Kreuzgelenk anstelle eines Kloben, da wo der Zapfenbolzen für die Lagerung durch kommt.
Doppelkreuzgelenk endlich soweit zerlegt, daß man die defekten Teile austauschen kann
Doppelkreuzgelenk endlich soweit zerlegt, daß man die defekten Teile austauschen kann
20210802_165436.jpg (1.89 MiB) 148 mal betrachtet
Mit freundlichem Unimoggruß

Jürgen

U 52 403.120 1971
U 45 421.123 1966

Die Gruppen sind schon vorhanden. Hier steht aber[…]

Vorglühanzeige 411er

Danke Euch für die schnelle Hilfe. :danke :d[…]

Auspuffkrümmer Unimog 406

Hallo, Auf diesem Wege suche ich einen Auspuffkr&u[…]

Es war wohl mit einer Rolle aufgetragen und hatte […]