Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Das neue Wald-, Feld- und Wiesen-Forum. Für Häcksler, Schneeschieber ...
#556291
Hallo,

es wird ernst mit meiner 411 Suche. Ich habe heute einen Westfalia angesehen welcher in Italien gelaufen ist und in Italien einen nicht originalen Hydraulikkipper erhalten hat.
Der Motor war startwillig und ist schön gelaufen allerdings war das Standgas zu hoch was auf ein verbogenes Gestänge zurückgeht. Wenn ich mit der Hand an der Klappe weiter zurück gedrückt habe ist er auch schön langsam gelaufen.

Die Kabine war nicht so schlecht wurde allerdings schonmal gespachtelt und da platzt es wieder ab, das würde der Verkäufer noch machen, alle schadhaften Stellen bis auf das Blech runter und das Häuschen von Außen neu lackieren.

Die hässlichen Alubordwände würde ich in Eigenleistung durch Holz ersetzen wobei Alu bei dieser Kipperausführung wohl original war, mal sehen.

Die Hydraulikpumpe sitzt über dem Dieseltank am Nebenantrieb und der Öltank hinter dem Beifahrersitz. entspricht dieser Aufbau einer Schmidthydraulik? Leider haben wir die Hydraulikpumpe nicht ans laufen gebracht. Unter dem Beifahrersitz ist ein Hebel ich denke, dass dieser die Hydraulikpumpe einrückt aber wie? Gibt es einen Trick? Der Verkäufer hat versichert, dass die Hydraulik noch vor zwei Wochen funktioniert hat, leider war der Mechaniker nicht anwesend aber der Verkäufer würde im Vertrag zusichern, dass die Hydraulik bei Abholung funktioniert.

Ich hatte das Gefühl, dass Allrad und Differentialsperren nicht funktioniert haben. Jedenfalls hat er beim langsamen rangieren nicht verspannt wie ich es vom Geländewagen kenne wenn Allrad und Difflock eingelegt ist. Auch hier würde ich versuchen den Verkäufer in die Pflicht zu nehmen.

Sonst hat der Mog noch einen Original Luftpresser welcher auch Druck aufbaut, die Pneumatikanlage ist jedoch undicht und bläst ab es ist auch kein BermsAnhängeranschluss mehr am Ventil angeschlossen. Finde ich nicht weiter schlimm benötige ich so oder so nicht.
Dann hat er noch eine Heckzapfwelle welche auch funktioniert. Leider keine Kriechgänge aber auch das wäre kein Ausschlusskriterium für mich.

Kotflügel hinten sind nicht so schön aber bei diesem Kipperaufbau wohl auch original, die Renault Schmutzfänger müssten aber sofort ab :oops:

Was ich so in einem 411 noch nicht gesehen habe ist die Haller Motorbremse, kann da jemand etwas dazu sagen?

Jetzt sind Meinungen und Antworten von euch gefragt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß
Frank
Zuletzt geändert von frankypa am 14.09.2021, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.
#556293
Hallo Frank,

die Hydraulik und der Kipper sind von der Firma Nencki in der Schweiz. Das hat mit Schmidt nichts zu tun.

Der Verkaufspreis scheint angemessen bis günstig. Besonders, wenn der Verkäufer noch die genannten Arbeiten übernimmt.
Liebe Grüße

Christoph

Truck Trial Meisterschaftslauf in Frankreich
https://youtu.be/mpNJ65XhNZs (Video)
https://youtu.be/2Qw6fkRsECg (Fotos)
https://youtu.be/nKQhVVgNUPI (Elektro-Unimog)
https://youtu.be/uBz_pHq8PPo (Elektro-Unimog )

optimog@gmx.de
#556294
Hallo
das Fahrzeug wird hier in der Konfiguration wohl als LKW zugelassen werden müssen, die Länge der Ladefläche schein zumindest nach den Bilder das 1,4-fache der vorderen Spurweite zu überschreiten. Ein Zugmaschine, egal ob lof oder gewerblich, ist zur Erbringung von Zugleistung vorgesehen und darf ein begrenzte Nutzlast haben. Daher ist eine Anhängerzugvorrichtung zwingend erforderlich (Antwort von MB auf meine Anfrager für meinen Mog), von der ich auf den Bildern ebenfalls keine erkennen kann.
Da wären also noch ein paar kleinere Umbauarbeiten erforderlich.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#556296
frankypa hat geschrieben: 03.09.2021, 19:03 Die Kabine war nicht so schlecht wurde allerdings schonmal gespachtelt und da platzt es wieder ab, das würde der Verkäufer noch machen, alle schadhaften Stellen bis auf das Blech runter und das Häuschen von Außen neu lackieren.
Hi Frank,

mein erster Gedanke hierzu: der Spachtel wurde nicht aus Spaß und Langeweile aufgebracht, sondern, um Mängel im Blech zu kaschieren. Ich glaube kaum, dass der Verkäufer die Kabine jetzt von Grund auf neu aufbaut... somit dürfte entweder wieder Spachtel drauf kommen oder die Mängel werden und bleiben sichtbar.

Mein zweiter Gedanke: ohne dem Verkäufer etwas Böses zu wollen... aber ich denke, die Motivation, die Karosse mit Sorgfalt komplett und sauber zu überarbeiten, dürfte sich in Grenzen halten. Ich würde befürchten, dass hier nur das Nötigste gemacht wird, um den Mog etwas besser aussehen zu lassen.

Viele Grüße,
Torsten
#556297
Vielen Dank für die guten Hinweise. Vor allem auf die Firma Nencki. Dass kein Hkh ohne Umbau passt ist mir bewusst und stört irgendwie.
Der Verkäufer wird an der Kabine sicherlich nur Optik betreiben und früher oder später blüht das wieder.

Eine Anhängerkupplung ist vorhanden und auch drehbar nicht fest.
Bild


Es wäre toll wenn noch jemand etwas zur Hydraulik sagen kann, wie bringe ich die Pumpe am Nebenantrieb zum laufen?

Das Häuschen hat knapp einen mm Spachtel, ist aber sowohl an den Rundungen unter den Scheinwerfern wie auch am hinteren Ende der Kabine schön magnetisch also nicht nur Spachtelmasse.

Wie funktioniert die Allrad und Sperren Betätigung beim 411, Seilzug? Für Allrad zum Verteilergetriebe und für die Sperren zum Diff?

Gruß
Frank
#556300
Hallo,

meine erste Empfehlung ist der Kauf einer Betriebanleitung. Gibt es für wenig Geld und beantwortet alle Fragen hinsichtlich der Bedienung. Damit du nicht suchen musst, eine Bezugsquelle ist der Buch und Bild Verlag.

Ich will hier die BA aber nicht vorlesen.

Differentialsperren sind hydraulisch oder pneumatisch. Unterschied kann man im Fahrehaus oder hinter dem Fahrerhaus erkennen . Das sind neue Achsen, da gehen die Sperren nicht mehr rein mechanisch. Allrad ist der gleiche Hebel wie Sperren, nur Stufe 1.

Die Pumpen der Nencki Anlgen sitzen auf dem Seitenabtrieb und werden über die Zapfwellen eingeschaltet. Wie steht in der BA.

Nachteil ist der Tank hinter dem Beifahrersitz. Im DvF mag das vielleicht noch gehen, aber im Cabrio kann man auf der Beifahrerseite kaum sitzen.

Gleiches gilt für die Ventile hinter dem Fahresitz.

Gruß
Markus

Wenn Eisen unterm Spachtel ist, und der Magnet stark genung...
#556304
Den Allradhebel kenne ich, da aber bei gezogenem Hebel die Fuhre nicht verspannt denke ich, dass er nicht funktioniert.

Die Info, dass der Nebenantrieb mit der Kardanwelle geschalten wird ist genau das wonach ich gesucht habe. Wenn mir jetzt noch jemand sagt wie wäre das super. Einfach mit dem Hebel im Schaltgestänge die Karadanwelle einschalten oder gibt es einen extra Hebelstellung?

Und dann ist da immer noch der ominöse lange Hebel welcher unter dem Beifahrersitz herausschaut, und durch das Führerhaus geht und irgendetwas am Getriebe / Nebenantrieb schaltet. Für was könnte dieser sein?

Betriebsanleitung und Werkstatthandbuch werde ich klar kaufen, sobald ich einen Mog habe jetzt Dokumentation für einen 411er kaufen und am Ende wird es doch ein 421 macht wenig Sinn.

Gruß
Frank
#556305
so ich habe es gefunden, hier ist die Nencki Hydraulik schön beschrieben. unimog-411-kipperpritsche-t96743-15.html#p529966
Der Lange Hebel rückt die Hydraulikpumpe in den Nebenantrieb ein, der Nebenantrieb wird mit der Zapfwelle geschalten.

Jetzt muss ich nur noch der Sache mit dem Allrad und den Sperren auf den Grund gehen.

Gruß
Frank
Zuletzt geändert von frankypa am 17.09.2021, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
#556306
Das sehe ich anders. Eine Betriebsanleitung ist das günstigste Unimog Teil. Wenn ich durch die Betriebsanleitung die Funktion eines Fahrzeugs vernünftig prüfen kann, ist das eine gute Investition auch wenn ich später einen anderen Typ kaufe. Umgehen kann ich so eine "Fehlinvestition" in dem ich mich vorher für eine Baureihe entscheide.

Gruß Markus
#556509
So, war heute nochmal am Mog es läuft und funktioniert alles, Kipper, Allrad, Sperre. Danke an alle die mit Tipps zur Nenckihydraulik geholfen haben.

Jetzt muss ich mich noch entscheiden ob ich kaufe oder nicht.

Das Fahrerhaus hat ringsum dick Spritzspachtel. Der Verkäufer hat zugesagt unterhalb der Regenrinne alle runter bis aufs Blech und neuaufbau alles mit Fotos dokumentiert. Er will allerdings fast 50% Anzahlung damit er das Häuschen macht, rest bei Übergabe.
#556510
Hallo Frank,
wie weit geht das bei dem Angebot des Verkäufers, den ganzen Spachtel entfernen und die Hütte neu aufbauen. Bei mir kommen da vielleich völlig unberechtigte Bedenken auf, vor allem wenn er dann jetzt auch noch 50% Anzahlung haben möchte. Wäre es nicht besser, er reduziert den Preis entsprechend(um die 50% :D ) und Du übernimmst die Arbeiten an der Hütte. Dann weißt Du zumindest was Du hast.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#556511
Genau das ungute Bauchgefühl habe ich auch wenn ich erstmal angezahlt habe ist ein Vertrag zwar schön aber ewige Rechtsstreiterei kann niemand brauchen.
Zum selbst machen fehlt mir die Zeit, der Verkäufer würde auch nicht entsprechend Rabatt geben, er hat einen eigenen Mechaniker und Karosseriebauer angestellt die eigentlich Gebrauchtwagen aus Italien für den deutschen Markt aufarbeiten und die müssten dann halt die Unimoghütte machen. Zugesagt sind 3 Wochen von Anzahlung bis Übergabe. Ich erwarte zwar nicht, dass die Hütte perfekt wird und wenn Sie nur für ein paar Jahre OK ist wäre mir schon geholfen und der Preis auch noch OK. Blöd wäre halt wenn der Mog in 3 Wochen immer noch so da steht wie jetzt oder gar schlechter.

Die Gruppen sind schon vorhanden. Hier steht aber[…]

Vorglühanzeige 411er

Danke Euch für die schnelle Hilfe. :danke :d[…]

Auspuffkrümmer Unimog 406

Hallo, Auf diesem Wege suche ich einen Auspuffkr&u[…]

Es war wohl mit einer Rolle aufgetragen und hatte […]