Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#557277
Hallo geballtes Wissen, hallo Wernerwinden Spezialisten,

leider hab ich (bzw. mein Moggele ) vermutlich einen Lagerschaden an der Doppeltrommelwinde eingefangen :? .
Der schaden äußert sich an einem metallischen Rumpeln im bereich des Schneckengetriebes. Es war nicht dauerhaft und tritt auch nur zeitweise aber dann heftig auf.
Es währe einfach nur genial wenn ich von euch Informationen bekommen könnte, ob die Winde geteilt werden muss um die beiden Lager zu wechseln und ob jemand die Größe der Kugellager und des Wedi. auf dem Schirm hat.

bleibt gesund und viele Grüße aus dem Saarland
Markus
#557291
Hallo Markus,

das hört sich nicht gut an. Eine gestreckte, klappernde Kette kann es nicht sein?
Vermutlich wirst Du die Winde ausbauen und zerlegen müssen.
An das Hauptrad kommst Du sonst nicht ran.
Das Schneckenrad müsste sich bei ausgebauter Winde ziehen lassen.
Ich würde an Deiner Stelle zuerst einmal die Winde ausbauen, die Kette und den Kettenkasten kontrollieren / abbauen und dann die Schneckenwelle (Antrieb) demontieren damit Du an das Hauptrad siehst.
Wenn Du die Zeichnung benötigst kann ich sie Dir per Mail zukommen lassen.
Dateianhänge:
DSC01636.JPG
DSC01636.JPG (3.06 MiB) 742 mal betrachtet
DSC01632.JPG
DSC01632.JPG (2.82 MiB) 742 mal betrachtet
Schraubergrüße aus dem Schwarzwald
Christian (UCG 8131, UVC 1701)
#557303
Hallo Christian,
vielen Dank für deine Rückantwort, das Geräusch kam eindeutig aus dem Bereich des Schneckengetriebes. Deine Bilder sind sehr hilfreich- demnach sollte es möglich sein die Schneckenwelle. ohne die komplette winde abzunehmen. auszubauen um nachzusehen wo die Ursache liegt.
Sind bei deiner Winde die beiden Kegellager gut rausgegangen? Der Zeichnung nach werden die durch die Lagerdeckel gehalten.
Meine Vorstellung wäre erst einmal alles zu versuchen was möglich ist ohne die winde abzubauen wenn der Kettenkasten runter ist .
Grüße Markus
#557319
Hallo Markus,
die Welle geht richtung Kettenkasten heraus.. Da ist aber die Spinne im weg.
Die Winde abbauen ist aber auch kein Problem. Wenn der Antrieb ab ist dann sind es nur noch 4 Schrauben von der Winde selber. Vorher noch genügend Seil abziehen.
Die Lager würde ich erst bestellen wenn der Antrieb zerlegt ist. Ich habe mir damals auch die Lager nach der Zeichnung bestellt, verbaut waren aber andere. (welche es waren habe ich leider nicht dokumentiert).
Ob die Lager gut heraus gingen kann ich Dir nicht mehr sagen. Das ist schon ein paar Tage her.
Unten ist noch ein Bild von den Lagern der Kabinenseite.
Weiterhin viel Erfolg.
Dateianhänge:
DSC01635.JPG
DSC01635.JPG (3 MiB) 618 mal betrachtet
Schraubergrüße aus dem Schwarzwald
Christian (UCG 8131, UVC 1701)
#557331
Hallo Leute,
es ist vollbracht! Mein Verdacht auf einen Lagerschaden hatte sich nach dem Ausbau der Schnecke bestätigt. Das Lager am Deckel von Ölmessstab, also vorne hatte sich verabschiedet ....
Der ausbau der Schneckenwelle im Eingebauten Zustand der Winde ging eigentlich locker ( nachdem das Lager in Einzelteilen im Öl schwamm...) jedoch hatte sich der Ausbau der Lagerschalen etwas hingezogen. Der einbau ging wie folgt:
-Neues Lager im Bereich des Ölmessstabes auf der Presse montieren
-Schneckenwelle nach anheben der Kabine von vorne einschieben und Lagerschale mit dem Deckel einschrauben
- Lager an der Kettenkastenseite mittels dem Gewinde der Zenrierbohrung mit dem Schlagschrauber einziehen
-Abstandshülse mit neuem Wellendichtring einklopfen und fertig :party
jetzt noch Öl Sae 140 einfüllen und es funzt nach dem Anbau des Kettenkastens und der Gelenkwelle wieder.
.... und wie Christian gschrieben hat- erst zerlegen und dann die Teile besorgen! Bei mir war der Wedi eine andere Größe als in der Teileliste!
nochmals vielen Dank an Christian!!!!

bleibt Gesund!
Markus
#557372
Hallo Markus,
dann kann es ja weitergehen, Glückwunsch.
Kannst Du mir bitte noch den richtigen Simmerring mitteilen. In der ET-Liste steht Nr.79 Simmerring 45x75x12.
Dann kann ich es in meiner ET-Liste eintragen.
Die Lager waren richtig 2x Schrägkugellager 3210, 2x Axiallager 51309, 1x Rillenkugellager 6009 2RS ???
Danke
Schraubergrüße aus dem Schwarzwald
Christian (UCG 8131, UVC 1701)

Hallo, da stimme ich Helmut zu. Nur die Berechnun[…]

424 / U 1200 - Lenkung ungleichmäßig

Hallo Die Position vom Kreuzgelenk IN der Kabine z[…]

Rückfahrscheinwerfer 417

Darauf können wir uns einigen. Die Teile 155 […]

Hallo noch zu verkaufen 40 U 7 linkes Seitenanbau[…]