Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#558115
Hallo,
bei meinem U1000, Bj 78 ist die Hydraulikleitung (Bremsleitung?) im Bereich des linken Radkasten durchgerostet.

Was für einen Leitung ist dieses? Hydraulikleitung?
Hat einen Außendurchmesser von 8 mm.
Was für Übergänge benötige ich zu den Schläuchen.

Möchte die Leitung selbst 'zusammenbauen'

Gruß
Und
DANKE

Jens
#558123
Hallo Jens,
wenn du nicht mal sicher bist, ob das Hydraulik oder Bremsleitung ist: lass lieber die Finger davon.
An den Achsen sind eigentlich nur Bremsleitungen, zwar Hydraulik, aber eben mit Bremsflüssigkeit. Und noch die Entlüftungsleitung.
An den Bremsen kenne ich von meinem Mog nur 6mm Leitungen, könnte bei den größeren wie U1000 aber auch 8mm sein. Bremsleitungen werden im allgemeinen gebördelt mit Überwurfmuttern. Dazu benötigt man das richtige Werkzeug und muss höllisch aufpassen, dass kein Mineralöl hinkommt. Das macht dir ansonsten deine Schläuche und Dichtungen im Bremssystem kaputt!
Zudem muss man auch noch wissen was genau für ein Bördel verwendet wird, es gibt verschiedene Ausführungen.
Meine Empfehlung: schraub die Leitung ab und lass dir in der Werkstatt eine neue passende machen. Dann hast du immer noch genug zu tun das Bremssystem zu entlüften. Und auch dabei sollte man wissen was man tut!
Grüße
Peter
#558132
Hallo Peter,
vielen Dank für Deine sehr informative Antwort.

In der Überschrift habe die Leitung klar definiert!
also nix Bremse, nix Hydraulik!
es geht mir darum welche Art der Leitung dieses ist, die für Betätigung der KUPPLUNG notwendig ist.

Und welche Bördelform notwendig ist, da ich teile passend bestellen möchte.

Bördelgerät (HAZET) vorhanden und auch im Umgang geübt.
Anlasser kaufen

Hallo Markus, Ja, auch eine schlappe Batterie kan[…]

Neu im Forum mit U411

Daumen hoch :spitze Viel Spaß mit Mog und[…]

Die Löung findet sich im Ersatzteilkatalog 41[…]

Liebe Unimog-Freunde, nun gibt es auch Be- und En[…]