Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#563579
Hallo Florian,

sechs Jahre harte Arbeit. Respekt! Nun soll sich die Strapaze aber gelohnt haben.
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/aDXokacl6Cc Bilder einer Werkstatt
NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
#563594
Hallo Markus,
da bin ich mit meinem Sonderwerkzeug wohle etwas spät für dein Buch :lol:

Die Geschichte zu der Abziehvorrichtung:
Als ich mit dem zerlegen des Mogs begonnen habe, ist mir aufgefallen, dass auf den beiden Schmiernippeln der Anhängerkupplung noch Schutztüllen waren, die meiner Meinung nach von Werk aus dort waren.
Bedeutet für mich das die Nippel vermutlich nie viel Fett gesehen haben.

Die Kupplung ließ sich auch mit einem langen Rohr nicht drehen.
Der Versuch sie mir einem 5,5 Tonnen Radlader, erst zaghaft, dann mit mehr Gewalt zu ziehen, hat auch nicht funktioniert.
Ich wollte Unimog und Radlader nicht beschädigen, habe daher weitere Versuche abgebrochen.

Nach langem überlegen, musste etwas her, aus Teilen die ich schon hatte oder einfach zu besorgen waren.

Das Vierkantrohr und die Zugöse hatte ich noch liegen. Die Gewindestangen M20 und die langen Muttern, habe ich im Baumarkt bekommen.
Eine Gewindestange hat beim Ausziehen ordentlich gelitten. Falls ich das Sonderwerkzeug noch einmal benötige, braucht es noch ein paar Verbesserungen.

Gruß Florian
  • 1
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
Ich bin der Neue

Danke für die Info! Die Betriebsanleitung ga[…]

Entschuldigung für die späte Rückme[…]

Liebe Unimog-Freunde, neue Fragestellung und Bean[…]

Das Einfügen des Fotos klappt nicht so aber d[…]