Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#563775
Hallo,

in der Stückliste von Wabco steht Nutring 897 150 050 4. Spätere Versionen waren an der Stelle anders konstruiert.

Wenn er mit Bremsflüssigkeit in Berührung kommt / kommen kann, scheiden die meisten Standardmaterialien aus. Es geht also nicht nur um die Dimensionen, sondern auch um das Material.

Die "7" am Ende der Teilnummer verweist auf ein werksüberholtes Austauschteil.

Wenn du einen Nutring findest, dann wird sein Preis deutlich über den Standardteilen liegen.
Gruß
Markus
#563778
Vielen Dank Markus für deine Hilfe
Der Nutring kommt nicht mit Bremsflüssigkeit in Berührung nur mit Luft.
Habe gerade mit WABCO telefoniert die schicken mir eine alte Teileliste, vielleicht hilft die mir weiter.
Am besten wäre natürlich wenn ich die genauen Abmessungen hätte.
Die Führung der Welle ist aus Messing (wird eingeschraubt) darin sollte die Welle wohl einigermaßen spielfrei laufen, daher werde ich das Teil buchsen, damit das Spiel weg ist.
Drückt mir die Daumen, das ich eine Dichtung finde. :danke
#563779
Hallo,

da muss ich dir die Hoffnung leider nehmen. In den Wabco Listen stehen in der Regel nur bei O-Ringen die Maße. Bei den Nutringen stehen die meist in der Innenseite des Rings, aber nicht in der Stückliste.

Vermute, du wirst dieses Dokument bekommen. (Quelle: Wabco Inform)
Früher gab es das alles online im Wabco Archiv.
Dateianhänge:
BOM.jpg
BOM.jpg (104.28 KiB) 452 mal betrachtet
Gruß
Markus
#563792
Zur Festellung der Größe entweder auf die eingegossenen Angaben achten (bei Bedarf zum Erkennen aufschneiden), oder eben einfach die Bauteile ausmessen. Am nachfolgend sichtbaren Beispiel des Vorgängerventils 126F-06 ist an der Achse also ein Nutring Form N in der Größe 16x10x4 eingebaut gewesen. Hier lohnt durchaus auch mal nachmessen der Einlegetiefe für den Nutring. Soweit ich festellen konnte, lässt sich durchaus auch eine Höhe mit 4,5 bzw. 5mm verwenden.
Dateianhänge:
20220816_150008.jpg
20220816_150008.jpg (2.21 MiB) 391 mal betrachtet
Beste U411-Grüsse :D
Winni
#563805
Hallo Dolf
Zur Größe 10x16x4 schau doch mal hier, dann erübrigt sich die evtl. Modifikation der Buchse:

https://www.ebay.de/itm/324860084277?mk ... media=MORE

Wer weiss denn schon, ob der bislang eingesetzte Nutring noch Original war. Ich würde also immer zusätzlich am Ventil nachmessen. Sicher ist sicher.
Beste U411-Grüsse :D
Winni
Ich bin der Neue

Danke für die Info! Die Betriebsanleitung ga[…]

Entschuldigung für die späte Rückme[…]

Liebe Unimog-Freunde, neue Fragestellung und Bean[…]

Das Einfügen des Fotos klappt nicht so aber d[…]