Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#566305
Hallo Robert
ich glaube die Einzelabnahme-Bescheinigung der Colorado State Patrol wird hier beim Blaukittel höchsten mit einen erstaunten Blick betgutachtet und dir mit heftigem Kopfschütteln wieder in die Hand gedrückt.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#566314
Hallo Robert,

mit dem nicht so genau nehmen ist das so eine Sache.
Kommt es zu einem Schaden werden unangenehme Fragen gestellt und es kann ordentlich ins Auge gehen.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#566358
Hallo zusammen!

Juergen - da hast du natuerlich Recht, kann auf jeden Fall zum Thema werden bei einem (Personen)Schaden...

Ingo - Ich komme urspruenglich von Rietz/Tirol, lebe aber schon seit Langem in den USA

Christoph - Danke fuer die Einwaende. Ich bin absolut kein Konstruktionsexperte, habe hier aber eigentlich keine Bedenken. Alle Kraefte werden hinter der Achse eingeleitet und die Stuetzen helfen sowohl mit Kraeften die seitlich als auch nach vorne und hinten wirken. Bei extremer Gelaendefahrt ist klar, dass das ein Problem mit der Verwindung des Rahmens wird. Dazu ist aber zu sagen, dass ich die Kugelkupplung nur bei Strassenfahrt verwende und im Gelaende die Kupplung direkt and der hinteren Quertraverse verwende (drittes Bild oben). Die baut an wo die AHK von MB ab Werk montiert war.
Bin noch nicht viel mit Haenger gefahren, hatte aber meinen gut 6t Haenger (beladen) an der Kugelkupplung und hat alles gut funtioniert. Hast du da Bedenken?

Danke und Gruss,
Robert
#566361
Hallo,
als jetzt wirds happig! 6t ???!!!!!! Ohne irgendeine Bremse in D nur 750kg, mit Bremse und Kugelkopf 3,5t. 6t an dem Konstrukt sind schon beim Ziehen und Fahren durch die Stoßfaktoren äußerst fragwürdig, also risikobehaftet. Auch das Fahren auf der Straße erfordert Freiheitsgrade der Konstruktion durch Einfedern. In stark verworfenem Gelände wird sofort alles massiv verzogen, da sieht man dann den drohenden Kollaps wenigstens. Gefährlich wirds bei schneller Straßenfahrt und nicht offensichtlichen Schäden oder Rissen. Habe für meinen 416 eine AHK - Traverse für 3,5t berechnen lassen und gefertigt. Das Ganze wiegt zusammen ca. 40kg geschätzt und gibt alle notwendigen Freiheitsgrade. Ich denke genau das hat Helmut schon auf den Punkt gebracht. Deine Konstruktion erinnert von der Dimensionierung an -sorry- Regalbauteile für die Garage oder Keller. Schau mal in diesem Forum bei Händlern und in den Beiträgen, da sieht man sowas mit TÜV und man kann die Massivität erkennen. Denk noch mal über die Nutzung nach vor allen Dingen mit 6000kg !!!
gut gemeint, Christoph
#566365
Hallo!
6t ist natuerlich gebremst, ohne Bremse stimme ich dir da voll zu (ungebremst ist hier bis etwas ueber 1.800kg erlaubt). Kugelkopf geht hier bis etwas ueber 9t. Dass die Konstruktion nicht fuer starke Verwindung des Rahmens ausgelegt ist hab ich ja oben schon geschrieben. Aber wieviel verwindet sich der Rahmen denn bei Strassenfahrt bzw. welche Kraefte fuehren da zu einer starken Verwindung? Achsen sind auf einer mehr oder wenigen planen Ebene, Fliehkraefte wirken jeweils auf die gleiche Seite (wobei hier Achsen natuerlich unterschiedlich belastet werden koennen und das am ehesten zu einer gewissen Verwindung fuehrt), und Beschleunigung bzw. Verzoegerung sollten sich nicht extrem auf die Verwindung auswirken (klar, bei starker Verzoegerung bei Kurvenfahrt bedingt - Kombination aus Fliehkraft und Verzoegerung).
Wenn ich mir da die AHK and meinem Pickup die ab Hersteller fuer gut 6t zugelassen ist ansehe, dann ist die bei weitem nicht so versteift gegen Torsion. Unten noch ein Bild einer Kupplung die fuer 7,25t am Pickup zugelassen ist. Das 2 Zoll Formrohr oben wird in die AHK-Vorrichtung am hinteren Rahmen gesteckt und dann die Streben mit dem Rahmen verbunden. Ziemlich gleich wie bei meiner Konstruktion.

Gruss,
Robert
Dateianhänge:
AHK.jpeg
AHK.jpeg (46.3 KiB) 698 mal betrachtet
#566367
Hallo!
Ja, das ist auch Pflicht. Die Ketten muessen mit einem festen Teil des Fahrzeugs verbunden sein und das Drahseil betaetigt beim Abreissen des Trailers vom Zugfahrzeug die Bremse (elektrische Bremse mit einer Notbatterie und einem Schalter am Ende des Drahtseils).
Danke fuer die Kommentare und auch Bedenken bei der Konstruktion. Werde das jetzt mal so verwenden und berichten.

Gruss,
Robert
Dateianhänge:
20221201_163535.jpg
20221201_163535.jpg (950.05 KiB) 666 mal betrachtet
#566380
Hallo Robert,
die senkrechte Stütze ist oben mit 2 Bolzen gesichert, also kein Drehpunkt. Die Hinterachse beschreibt eine Kreisbahn beim Einfedern, in 2 Dimensionen beim Paralleleinfedern beim Verschränken in 3 D. Dadurch werden die Zugstreben gestaucht bzw. gestreckt gegen den Widerstand der 2 Bolzen oben, weil die Stütze nicht "ausweichen kann". Das ist der grundsätzliche Fehler an dem Konstrukt. Ausser ich täusche mich, weil die Zug - Druck - Streben (Strebchen) am Rahmen angebaut werden........Das Schubrohr wird nicht nachgeben, ausser die Kugel hat schon Spiel......Der Werkstoffwiderstand gegen die einwirkenden Kräfte ist das andere. Übrigens gilt in D bzw. nach ECE eine Anhängevorrichtung als dauerfest, wenn sie 1 000 000 Lastspiele mit Maximallast schadfrei durchmacht. Da das Prüfen sehr teuer ist, muß entsprechend dimensioniert sein und mindestens ein rechnerischer Nachweis geliefert werden ODER eine Unbedenklichkeitsbescheingung des Herstellers, der eben das besagt und in der damit der Hersteller alle Haftungsfragen übernimmt, die auf eine falsche Auslegung zurückzuführen sind.
Christoph
#566381
Hallo
christophlehmann hat geschrieben: Die Hinterachse beschreibt eine Kreisbahn beim Einfedern, in 2 Dimensionen beim Paralleleinfedern beim Verschränken in 3 D. Dadurch werden die Zugstreben gestaucht bzw.
die Zugstreben gehen an den Rahmen, so wie bei den diversen Konstruktionen für den 1300L.
Bleibt also nur eine Dimension bei der Höhenverstellung. Wenn nur ein Gelenkbolzen oben wie auch beim 1300L vorhanden ist wird ist das vollkommen ok.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#566386
Hallo zusammen!
Danke fuer die Infos und Anregungen. Wie Helmut schon schreibt sind die Zugstreben am hinteren Teil des Rahmens angebracht. Klar, mit der Bewegung der Achse wuerde das nicht funktionieren. Der Einwand mit den 2 Bolzen oben ist gut, danke dafuer! Wenn da jemand noch ein Bild zu der 1300L Kupplung hat waere das super (werde auch mal googeln...)
Das mit dem Testen und so mag alles zutreffen fuer eine Serienfertigung. Wenn es sich um ein Einzelstueck wir hier handelt braucht man hier (zum Glueck) nichts. Klar kann das im Schadensfall wie Juergen schon sagt zu Problemen fuehren.

Danke fuer die Anregungen und Gruss,
Robert
#566392
Ok, mal gegoogelt und die untere Kupplung gefunden. Aehnliches Prinzip, allerdings kommt es da bei Verwindung des Rahmens zu deutlich mehr Verspannung aufgrund der 4-Punkt Anlenkung vs. 3-Punkt bei meiner Bauweise. Und die Kupplung scheint mit Pruefnummer zugelassen zu sein (wenn auch nicht fuer die Last die ich dran habe, von der Dimensionierung sieht es aber auch etwas schwaecher aus). Wie gesagt, werde das jetzt mal so fahren und berichten sollte es da Probleme geben

Link zu den Bildern (Quelle): https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-276-2606

Danke und Gruss,
Robert
Dateianhänge:
AHK3.jpg
AHK3.jpg (175.21 KiB) 532 mal betrachtet
AHK2.jpg
AHK2.jpg (133.05 KiB) 532 mal betrachtet
AHK1.jpg
AHK1.jpg (117.83 KiB) 532 mal betrachtet
Türschloss Unimog 406 RECHTS ?

Hallo Sebastian, Du hast gerade parallel zu meine[…]

Hallo Ulli, an dem hinteren Getriebedeckel sind 2[…]

TdV - U404.1

Guten Morgen an alle Mitleser, Guten Morgen Alex,[…]

Moin, Biete 4 Stk. Michelin XM47 Agrar-Räder[…]