Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Gesuche rund um den Unimog

Moderator: stephan

#566450
Hallo Olaf,

mein Name ist Stefan und ich habe seit drei Wochen einen Unimog 404S.

Ich habe versucht die Keilriemen zu wechseln und jetzt bekomme ich diesen nicht mehr gespannt, weil die Stellmutter aus dem Klemmstück „rauskommt“ bevor ich den Keilriemen gespannt habe.

Bist du fündig geworden oder hast eine Idee?

Beste Grüße aus der Pfalz und einen schönen 2. Advent

Stefan Roos
#566459
Hallo Stefan,
zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum, schön das Du zu uns gefunden hast.
Allerdings ist es meist wenig sinnvoll sich mit einer neuen technischen Frage an eine uralte anzeige im Kleinanzeigenbereich anzuhängen. In den meisten Fällen ist es so dass diese Anzeigen nach 8 Jahren einfach nicht mehr interessant sind. Auch deutet der Thementitel nicht darauf hin, dass Du jetzt eie technische Frage hast.
Besser ist es diese Frage entweder im Technikbereich oder in Deinem Fall im Unimog 404 Bereich zu stellen.

Was meinst Du mit "die Stellmutter kommt aus dem Klemmstück". Kannst Du ein Bild dazu einstellen.
Wenn sich der Keilriemen nicht spannen läßt ist er vermutlich einfach etwas zu lang.

Hast Du die nötige Literatur : Bedienungsanleitung, Werkstatthandbuh und Ersatzteilkatalog? Wenn nicht sofort auf den Weihnachtswunschzettel schreiben, gibt es alles relativ günstig bei www.buchundbild.de
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#566470
Hallo
Stefan Roos hat geschrieben:weil die Stellmutter aus dem Klemmstück „rauskommt“
Da muss eine schaftschraube rein, damit der Nut der Spannmutter nicht auf dem Gewinde läuft. Der Schaft sollte etwas kürzer sein wie das Klemmstüch breit ist. Gegegenfalls eine längere Schraube am Gewinde kürzen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#566472
Hallo Helmut,

nach TDV ist die Schraube für das Klemmstück tatsächlich DIN 933, also eigentlich keine Schaftschraube. Leider kann ich ja bei mir nicht mehr nachschauen, weil mir die LIMA abhanden gekommen ist.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#566475
Moin Jürgen
das hätte mein Vorgesetzter auch vorgeschlagen. Die TDV ist für Kampfschweine vorgesehen, damit der brave Soldat Schweik nicht denken muss (oder darf). Der 404 wurd auf dem Stand 1954 eingefroren, Stefan könnte aber durchaus die Funktion wieder herstellen, wenn man eine bessere Lösung einsetzen würde.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#566483
Hallo Helmut,
da hast Du natürlich prinzipiell Recht. Allerdings wäre dann die Formulierung: "Da wäre eine Schaftschraube sinnvoller" :D :D
Aber wir wissen doch mal wieder garnicht genau, was für ein Problem wirklich Stefan hat. Das über Stefans Beitrag dargestellte Bild ist von Olaf Lenz aus dem Jahre 2014.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#566488
Hallo JürgenKollege will vermutlich noch länger etwas von dem Fahrzeug haben.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#566661
Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für die Antworten. Da ich neu in diesem Forum bin und auch sonst keine Foren Erfahrungen habe muss ich mich erst ein bisschen orientieren.

Die entsprechende Fachliteratur habe ich schon vom Nikolaus bekommen .

Mein Problem ist es, dass ich gem. der Anleitung die Kontermutter und Spannschraube der Nachstellvorrichtung der Lima gelöst habe, den alten Keilriemen entfernt und den neuen (gleiche Maße) aufgezogen habe.

Ich habe dann in umgekehrter Reihenfolge das Ganze versucht zu verschrauben um den Keilriemen zu spannen. Das gelang mir nicht. Ich denke, dass ich entgegen der Anleitung die Lima unten an der Aufhängung lockern muss und dann den Riemen grob zu spannen. Die Feinabstimmung dann mit der Stellschraube oben???

Liebe Grüße aus der Pfalz

Stefan
Dateianhänge:
E2666DB6-E343-44CB-BAA2-C24FCB896B36.jpeg
E2666DB6-E343-44CB-BAA2-C24FCB896B36.jpeg (1.29 MiB) 729 mal betrachtet
8DBAE405-CC70-4E26-B383-BBD1044A4982.jpeg
8DBAE405-CC70-4E26-B383-BBD1044A4982.jpeg (1.19 MiB) 729 mal betrachtet
#566676
Hallo Stefan,

irgendwie habe ich damit gerechnet, das jetzt soetwas dabei raus kommt. Nun ist doech die Fehlerbeschreibung und Frage etwas klarer.
Die Lichmaschine muss um Ihre untere Halterung schwenken können, dazu muss diese leicht gelöst werden.
Die Einstellstange muss sich gegenüber der Lichtmaschine und gegenüber dem Motor im Winkel ändern können, dazu muss einerseits die Querschraube am Klemmstück, bei der Helmut eine technisch bessere Schaftschraube empfiehlt gelöst werden.
Und es muss auch die Befestigungsschraube der Stange am Motorblock leicht gelöst werden.
Und nein, die Lima wird nicht grob von Hand eingestellt sondern nur über die Stellschraube.
Auf dem Bild mit der Prüfspitze erscheint die Gewindestange schon leicht gebogen. Ist das tatsächlich so oder täuscht es nur auf dem Bild
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#566677
Hallo Jürgen,

danke dir sehr für Deinen Tipp.

Die Gewindestange hat tatsächlich im unteren Drittel einen leichten Knick müsste aber wenn ich die Explosionszeichnung betrachte normal sein ?!

Ich werde dann die Stellschraube und die Kontermutter (auf dem Bild grün umrandet lösen) die Befestigungsschraube des Limalagers unten (rot umkreist) leicht lösen und mit der Stellschraube oben den Riemen spannen. Danach alles festziehen und nach einiger Fahrzeit -falls erforderlich- nachjustieren…….

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Stefan
Dateianhänge:
image.jpg
image.jpg (2.41 MiB) 707 mal betrachtet
#566680
Hallo Stefan,

vielleicht habe ich mich deutlich ausgedrückt oder nicht verstanden was Du geschrieben hast.

Neben der Kontermutter und der Stellmutter mußt Du drei (3) weitere Schrauben leicht lösen.
- Wie von Dir geschrieben die untere Lagerung der Lima
- Wie von Dir vielleicht gemeint die obere Querschraube in dem Klemstück
- aber auch die Schraube am Motorblock, mit dem die Einstellstange befestigt ist.

Und die Stange ist unten im gewindefreien Bereich leich gebogen aber nicht wie es mir erschien im Gewinde, denn dann läßt sich die Stellmutter nicht weitgenug zurück drehen um den kleinst möglichen Keilriemen auf zu legen.

Was für einen Keilriemen / Keilriemenlänge hast Du jetzt verwendet?
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
Türschloss Unimog 406 RECHTS ?

Hallo Sebastian, Du hast gerade parallel zu meine[…]

Hallo Ulli, an dem hinteren Getriebedeckel sind 2[…]

TdV - U404.1

Guten Morgen an alle Mitleser, Guten Morgen Alex,[…]

Moin, Biete 4 Stk. Michelin XM47 Agrar-Räder[…]