Probleme mit 421

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Probleme mit 421

Beitragvon Luggal » 25.08.2002, 10:58

Hallo,
habe 2 Probleme mit meinem 421ger. Und zwar:

1. Der Motor wird heiß, zumindest zeigt dies das Thermometer an. 110 Grad Celsius warns schon mal obwol die Belastung nicht soo überaus stark war. Das komische ist nur, dass die Temperatur plötzlich und wirklich sehr schnell wieder auf normale Temperaturen sinkt. Habe dann das Thermostat ausgebaut und geprüft, funktionierte zum Zeitpunkt des Messens einwandfrei. Da ich nicht glaube dass der Motor bereits schaden genommen hat (was ja bei 110 grad Celsius schon möglich währe, oder?) habe ich dann das Thermometer ausgebaut und das Gehäuse mit Masse verbunden. Das ganze habe ich dann in einen Wasserkocher gesteckt und mit einem Thermometer die Temperaturen verglichen auch in Ordung, zumindest zum Zeitpunkt des Messens. Was soll ich als nächstes tun.

Und zweites Problem, wenn der Mog längere Zeit steht, bekomme ich Luft ins Dieselsystem, das Diesel läuft zurück in den Tank. Gibt es hier Schwachstellen wo ich am ehesten was finden kann, oder muss ich systhematisch alle Leitungen und Verbindungen durchgehen?

Vielen Dank im Vorraus

Mfg Luggal
Luggal
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 30
Registriert: 25.08.2002, 10:44
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Probleme mit 421

Beitragvon Luggal » 25.08.2002, 10:58

Hallo,
habe 2 Probleme mit meinem 421ger. Und zwar:

1. Der Motor wird heiß, zumindest zeigt dies das Thermometer an. 110 Grad Celsius warns schon mal obwol die Belastung nicht soo überaus stark war. Das komische ist nur, dass die Temperatur plötzlich und wirklich sehr schnell wieder auf normale Temperaturen sinkt. Habe dann das Thermostat ausgebaut und geprüft, funktionierte zum Zeitpunkt des Messens einwandfrei. Da ich nicht glaube dass der Motor bereits schaden genommen hat (was ja bei 110 grad Celsius schon möglich währe, oder?) habe ich dann das Thermometer ausgebaut und das Gehäuse mit Masse verbunden. Das ganze habe ich dann in einen Wasserkocher gesteckt und mit einem Thermometer die Temperaturen verglichen auch in Ordung, zumindest zum Zeitpunkt des Messens. Was soll ich als nächstes tun.

Und zweites Problem, wenn der Mog längere Zeit steht, bekomme ich Luft ins Dieselsystem, das Diesel läuft zurück in den Tank. Gibt es hier Schwachstellen wo ich am ehesten was finden kann, oder muss ich systhematisch alle Leitungen und Verbindungen durchgehen?

Vielen Dank im Vorraus

Mfg Luggal
Luggal
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 30
Registriert: 25.08.2002, 10:44
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Probleme mit 421

Beitragvon Luggal » 25.08.2002, 10:58

Hallo,
habe 2 Probleme mit meinem 421ger. Und zwar:

1. Der Motor wird heiß, zumindest zeigt dies das Thermometer an. 110 Grad Celsius warns schon mal obwol die Belastung nicht soo überaus stark war. Das komische ist nur, dass die Temperatur plötzlich und wirklich sehr schnell wieder auf normale Temperaturen sinkt. Habe dann das Thermostat ausgebaut und geprüft, funktionierte zum Zeitpunkt des Messens einwandfrei. Da ich nicht glaube dass der Motor bereits schaden genommen hat (was ja bei 110 grad Celsius schon möglich währe, oder?) habe ich dann das Thermometer ausgebaut und das Gehäuse mit Masse verbunden. Das ganze habe ich dann in einen Wasserkocher gesteckt und mit einem Thermometer die Temperaturen verglichen auch in Ordung, zumindest zum Zeitpunkt des Messens. Was soll ich als nächstes tun.

Und zweites Problem, wenn der Mog längere Zeit steht, bekomme ich Luft ins Dieselsystem, das Diesel läuft zurück in den Tank. Gibt es hier Schwachstellen wo ich am ehesten was finden kann, oder muss ich systhematisch alle Leitungen und Verbindungen durchgehen?

Vielen Dank im Vorraus

Mfg Luggal
Luggal
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 30
Registriert: 25.08.2002, 10:44
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Probleme mit 421

Beitragvon -Martin.Glaeser- » 25.08.2002, 14:06

Hallo,
zu deinem Problem mit der Luft im Dieselkreislauf:
Prüf doch mal den Diesel-Filter. Da ist entweder die Zu-/Ableitung nicht sauber festgeschraubt (oder losgewackelt), oder das Filtergehäuse selber ist locker. Da gibt es eie grosse Zentralschraube.

Zu deinem Thermo-Problem:
Dieses sprunghafte Ansteigen der Temperatur und dem nachfolgenden Absinken sieht tatsächlich nach verklemmtem Thermostat aus. Nun, wenn du den ausgeschieden hast, kann es auch noch daran liegen, dass der Einbau das Thermostat-Gehäuse verkannten und verklemmt hat. Und dann natürlich gibts auch noch die Möglichkeit, dass dein Kühlwasserkreislauf nicht vollst. entlüftet ist und sich *vor* dem Thermostat eine Luftblase angesammelt hat, die das heisse Wasser dort blockiert. Sollte aber nun nach deinem Ausbau verschwunden sein. Kannst du noch mal probieren?
Gruss aus www.Erlangen.de

-Martin.Glaeser-
====Unimog=Club=Gaggenau====
..........UCG#2427
====Make=your=own=road======
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2083
Bilder: 22
Registriert: 20.07.2002, 22:00
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Probleme mit 421

Beitragvon Manfred » 25.08.2002, 19:25

Hallo,
zu Deinem Wasserproblem volgendes,
hatte ein ähnliches Problem mit meinem 421, hatte hin und wider mal gekocht und dies bei einem Motor mit 170 Std. ! ! Daraufhin hatte ich einen neuen Kühlwasserthermostaten gekauft, doch das Problem tauchte wider auf. Kühler ausgebaut und für 140,- Euro reinigen und prüfen lassen, immer noch da.
So, nun habe ich am alten Regler den Thermostaten rausgerissen und ohne diesen eingebaut, siehe da, der 421 läuft bei voller Belastung ( ca. 2700 U/min 7 Steer Holzgeladen 1 Std bergauf ) max.mit 75-80 C°. Fazit: Der neue Thermostat bei einer DC-Niederlassung gekauft war auch defekt !!!! werde diesen aber ersetzt bekommen.

Grüße, Manfred Wissler aus Todtnau
Manfred
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.08.2002, 19:22
Wohnort: 79674 Todtnau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Probleme mit 421

Beitragvon Torsten Pohl » 25.08.2002, 20:54

hy

schuat doch mal nach ob für den Termostaten eine Einbaulage vorgeschrieben ist, kenne den 421 nicht gut henug um zu behaupten der hat das.
Aber viele haben eine ganz bestimmte Einbaukage und sind mit kerben oder ähnlichem versehen.

Tschau Torsten
www.doc404.de

Meine kleine Hp zum 404 und seinen Verwandten,einige Spezialtäten aus meiner Hexenküche und einiges mehr folgt, schaut ab und zu mal rein!!
Benutzeravatar
Torsten Pohl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: 16.08.2002, 19:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Probleme mit 421

Beitragvon ThorstenStreit1 » 25.08.2002, 22:32

Hallo Luggal,
zum Dieselproblem:
Prüf zuerst die Entlüftungsschrauben am Dieselfiltergehäuse und an der Einspritzpumpe. Ist dort alles okay gehts mit den Filtertöpfen weiter-Fester Sitz, Dichtung richtig drin, nicht gerissen. Dann die Einspritzpumpe- fester Sitz aller Leitungen, Entlüftungsschraube zu,Leckölleitung okay. Dann zu den Leitungen-siehe oben.
Wenn es ganz dumm läuft hast Du das selbe Problem das ich bei meinem 403er hatte: die Pumpe war verschlissen und hat Luft gezogen-Überholung bei Bosch zu fürstlichen Konditionen war die traurige Folge. Muß ja nicht so sein, bereit Dich aber mal auf eine evtl. größere Rechnung vor.
Thorsten
Thorsten aus Ettlingen/Baden
ThorstenStreit1
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1552
Registriert: 18.08.2002, 16:02
Wohnort: 76275 Ettlingen-Oberweier
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Probleme mit 421

Beitragvon HansWeitbrecht » 26.08.2002, 23:55

Hallo
Hier zwei Vorschlaege:
1) Zur Temperaturanzeige: da kann auch das kabel zum Kombiinstrument madig sein, und je nach dem wie das vibriert zeigts dann falsch. Wenns wieder auftritt, dann mal schauen wie sich der kuehler oben/unten anfuehlt, und mal die Heizung anmachen. Wenn die Heizung an ist und dann die temperatur runter geht dann ist der Termostat futsch. Den kann man einfach ueberpruefen : im ausbebauten Zustand im Wasserbad langsam erhitzen und schauen-bei 80 Grad muss der voll aufmachen.
2) das liegt meiner Meinung nach vielleicht an der Ruecklaufleitung vom oberen Anschluss an der Einspritzpumpe zum T-stueck. Da gehoert ein Bogen nach oben rein, damit der diesel nicht einfach davonlaeuft.

Gruesse aus irland, hans
HansWeitbrecht
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 96
Registriert: 27.07.2002, 14:32
Wohnort: Donegal, Rep. Irland
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Probleme mit 421

Beitragvon Clemens » 27.08.2002, 13:20

1)hab das problem mit dem thermostat auch gehabt! hab in meiner unimoghausapotheke zum glück ein neues gefunden und das eingebaut, hat auch nicht funktioniert! seitdem fahre ich ohne thermostat( ich weiß es nicht gesund für den motor!).
2) bei diesem problem kann ich nur den rat geben wie viele andere: alle verscbraubungen krontolieren und dichtungen neu geben!

mfg clemens
Clemens
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.08.2002, 21:19
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste