Projekt U1000

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Projekt U1000

Beitragvon MaSta » 02.12.2017, 22:55

Hallo und guten Abend,

Wie bereits in meiner Vorstellung erwähnt wird wohl bald ein U1000 kommen.
Der Gute ist von der Substanz her ziemlich gut erhalten, soll heißen bis auf eine kleine Stelle Rost im Beifahrerfußraum (wir rausgeschnitten und ein Blech eingeschweißt) hat die Kabine keine Mängel. Was bisher aber auf der Tode Liste steht ist ein Luftleckt an dem Anhängerbremsventil oder ein Leck im System. Das gilt es noch zu finden. Evtl.muss ein Simmerring am Gertiebe gewechselt werden und an der Kipperspinne gibt es ein bißchen Lochfras...
Vielleicht kann der ein oder andere hier noch einen Tipp geben worauf wir noch besonders schauen sollen bevor wir den Kauf perfekt machen.

Sollte es tatsächlich zum Kauf kommen wird als erstes eine gründliche Reinigung auf dem Plan stehen und anschließend werden alle Flüssigkeiten getauscht. Dann gehts auf Lecksuche was die Luft angeht.

es grüßt Marcel
Benutzeravatar
MaSta
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.12.2017, 18:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Projekt U1000

Beitragvon kinzigsegler » 03.12.2017, 11:00

Hallo Marcel

und ein herzliches willkommen in die Nachbarschaft.

Stutzig macht mich bei Deiner beschreibung zunächst der Lochfras an der Kipperspinne wenn das Fahrzeug sonst in gutem Zustand ist (sein soll).
Was hat der Mog bisher gemacht, wo kommt er her?
Wichtig ist meiner Meinung nach bei den Mogs generell der Zustand der Technik, Motor, Getriebe, Achsen. Der optische Eindruck ist natürlich auch wichtig aber eher zweitrangig.
Wichtig ist eine ausgiebige Probefahrt bis wirklich alle Öle warm sind und dabei auf außergewöhnliches achten, Geräusche, Schaltbarkeit und nach der Probefahrt auf Ölverluste.
Vielleicht könnt Ihr mit dem Verkäufer ja auch einen Deal ashandeln. Vor dem Kaufabschluss die angesprochene gründliche Reinigung, in Eurem Beisein Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten und dann die Probefahrt. Den dadurch entstehenden Mehraufwand für den Verkäufer übernehmt Ihr wenn der Mog dem entspricht was der Verkäufer vorgibt (und es zum Kauf kommt)
Viel Erfolg dabei.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7333
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 67 times
Been thanked: 191 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Projekt U1000

Beitragvon MaSta » 03.12.2017, 11:16

Also wo er herkommt wissen wir. Und sein aktueller Besitzer hat ihn zum Holz machen, Pferdehänger ziehen und ab und zu zum Mähen genutzt. Der Mog wurde nie im Salz gefahren und hat einen überdachten Standplatz auf einem BIO Bauernhof. Ach ja Agrarvollausstattung hat er auch. Eine Probefahrt haben wir bereits gemacht, Getriebe ist ein wenig hakelig. Kann aber auch daran liegen das ich diese Art von Schalterei noch nicht so gewohnt bin. Kann es sein dass das Umschalten in die Hohengänge 5-8 pneumatisch geschaltet werden?
Dein Vorschlag mit der Reinigung und Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten klingt nach einer sehr guten Idee.
Benutzeravatar
MaSta
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.12.2017, 18:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Projekt U1000

Beitragvon Cflesch » 04.12.2017, 19:39

MaSta hat geschrieben:Eine Probefahrt haben wir bereits gemacht, Getriebe ist ein wenig hakelig. Kann aber auch daran liegen das ich diese Art von Schalterei noch nicht so gewohnt bin.


Sollte besser werden, wenn der Mog warm ist.
Ich fahre selbst nen U1000, da geht es recht einfach und sanft, in der Feuerwehr im U1300L :mog5 kriegst du im kalten Zustand den 5. Gang so gut wie nicht rein. Da gilt es dann 4 - 6 statt 3 - 5 zu schalten...

Kann es sein dass das Umschalten in die Hohengänge 5-8 pneumatisch geschaltet werden?


Könnte sein, ja :mrgreen:

Hier mal meiner:
Dateianhänge
Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg (63.76 KiB) 373-mal betrachtet
Viele Grüße

Christian
Benutzeravatar
Cflesch
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.08.2017, 12:25
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Projekt U1000

Beitragvon mevissen4 » 04.12.2017, 21:29

Hallo Marcel,

also ich habe mir ca. 10 Unimogs angesehen und dürfte dann so. ca.8 probegefahren sein. Dann konnte ich schon was vergleichen, zwischen den Fahrzeugen. Und dann bin ich unter den Fahrzeugen durchgekrochen und habe nach Undichtigkeiten gesucht, zuerst so, hinterher hatte ich ein Rollbrett dabei. Den letzten Unimog haben sie mir in der Werkstatt dann auf die Grube gefahren... Auch mal den Kipperstempel hoch und wieder senken.
Bei der Kabine gibt es die typischen Stellen, also Fußboden, den Scheibenrahmen, die Kabine im unteren Bereich, auch mal die Türdichtungen rausziehen etc.

Ganz wichtig: Schau Dir mal die Checkliste unter Unimog-Kaufberatung an und in Ruhe durcharbeiten.

Vielleicht findest Du auch einen erfahren Kollegen aus dem Forum, der sich mit Euch den Unimog mal anschaut.

Und Du kannst auch hier Bilder einstellen, dann bekommst Du sicherlich entsprechende Rückmeldungen.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 683
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 65 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Projekt U1000

Beitragvon MaSta » 04.12.2017, 22:01

Servus Gemeinde,

Danke schon mal für eure hilfreichen Tips.
@Ingo Checkliste schau ich mir gleich an
@cflesh deiner sieht aus wie unserer 8) nur deiner ist sauber :lol:
Benutzeravatar
MaSta
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.12.2017, 18:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Projekt U1000

Beitragvon MaSta » 11.12.2017, 21:59

Abgeholt ! Wir haben ihn gekauft. Die ersten 25km liefen super und wir sind gut zu Hause angekommen. Jetzt heisst es sauber machen sauber machen sauber machen.... Flüssigkeiten wechseln. Todoliste erstellen und fit machen für den TÜV, dann ummelden und Spaß haben. Bilder folgen die Tage
Benutzeravatar
MaSta
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.12.2017, 18:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste