Prüfstand für Kompressoren und Pumpen

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: Prüfstand für Kompressoren und Pumpen

Beitragvon OPTI-MOG » 30.03.2019, 11:47

Liebe Unimog-Freunde,

nach einigen Tests hat sich gezeigt, dass die geschlitzten Federn gleichermaßen für Saug- und Druckventil geeignet sind. Und noch etwas: Die Ventile benötigen eine längere Einlaufzeit, bis sie optimal dicht sind. Die Kennlinien des Kompressors werden sich nach der Einlaufzeit also nochmal verbessern.

Hier mal exemplarisch die Kennlinien eines Kombipressers nach erfolgreicher Reparatur und mit einem sehr befriedigenden Ergebnis:
Dateianhänge
Leistungsmessung.jpg
Pumpentest.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12189
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 251 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119




Re: Prüfstand für Kompressoren und Pumpen

Beitragvon OPTI-MOG » 07.04.2019, 17:28

Liebe Unimog-Freunde,

der nächste Kombipresser ist nicht so gut. Die Pumpe ist leider unrettbar Schrott. Der Kompressor konnte erst keinen Druck über 4 bar aufbauen, nach Instandsetzung hat er wieder einen akzeptablen Wirkungsgrad und geht über 7 bar hinaus.
Dateianhänge
Leistungsmessung.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12189
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 251 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Prüfstand für Kompressoren und Pumpen

Beitragvon OPTI-MOG » 23.10.2019, 20:03

Liebe Unimog-Freunde,

nun hat es doch tatsächlich vier Jahre gedauert bis nach Instandsetzung erstmals ein insgesamt fast neuwertiger Kombipresser (aus den 411 und den frühen 421) meine Werkbank verlässt. Der Kompressor hat nur neue Ventile bekommen. An der Pumpe lässt sich bekanntlich leistungsmäßig nichts verbessern. Die war noch so gut in Schuss.
Dateianhänge
Pumpen-Kennlinie.jpg
Kompressor-Kennlinie.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12189
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 251 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Prüfstand für Kompressoren und Pumpen

Beitragvon OPTI-MOG » 06.05.2020, 23:47

Liebe Unimog-Freunde,

hier ein neuer Kandidat für eine Instandsetzung: https://youtu.be/NX1dwNN8fhY

Der Besitzer muss sich nur noch entscheiden. Der Kompressor ließe sich - zwar mit erheblichem Aufwand - wieder in Neuzustand versetzen. Die Pumpe scheint nicht schlecht zu sein, müsste aber noch genauer gemessen werden.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12189
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 251 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Prüfstand für Kompressoren und Pumpen

Beitragvon OPTI-MOG » 08.05.2020, 22:16

Liebe Unimog-Freunde,

der Kandidat hat die Chance auf ein zweites Leben. Nachhonen und neue Kolbenringe genügen. Ein neuer Kolben, den es sowieso nicht mehr gibt, ist nicht erforderlich.
Dateianhänge
20200507_164652_klein.jpg
20200507_164748_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12189
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 251 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Prüfstand für Kompressoren und Pumpen

Beitragvon OPTI-MOG » 11.05.2020, 00:09

Liebe Unimog-Freunde,

die Überholung des WABCO Kompressors mit 75 mm Kolbendurchmesser soll nun gemacht werden.

Begonnen wird mit dem Zylinderkopf. Dafür ist nur Nacharbeit nötig. Neue Teile sind nicht erforderlich.

Die Arbeit und das Ergebnis:

https://youtu.be/d4H72IBpQdM
Dateianhänge
P1270001_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12189
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 251 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Vorherige

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste