Restauration meines 411.117 Westfalia

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon wrob411 » 02.02.2015, 18:26

Hallo zusammen !
Die letzten Tage hatte ich mal wieder Zeit zum schrauben. Nun besitzt mein Mog auch eine Ein-Leiter und Zwei-Leiter Druckluftanlage. Für den Umbau habe ich den Umbausatz von der Firma Mogparts gekauft. Die Stahlleitungen muss man sich dafür zusätzlich kaufen. Danke nochmal an Bambo ! Anhand seines Umbauthreads konnte ich mir paar Ideen holen für die Verlegung der Leitungen. Das machte die ganze Geschichte leichter. Ich muss nur noch die Leitung für den Einleiter Kupplungskopf verlegen, dann ist alles komplett.
Samstag ließ ich den Motor noch mal ca. 30 min laufen. Ich habe immer noch leichte Startprobleme. Ich vermute er bekommt zu wenig Kraftstoff beim starten. Läuft der Motor erstmal ist alles top. Naja auch dieser Geschichte werde ich noch auf den Grund gehen.

Gruß Nils
Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
wrob411
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.05.2009, 20:58
Wohnort: Versmold
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1315
Unimog:




Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon UFH » 02.02.2015, 19:25

Hallo Nils,
Ganz tolle Arbeit, Respekt!!!
Was hast du für ein Zwischenlager in der Zapfwelle?
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon wrob411 » 02.02.2015, 23:15

Danke Hannes, das Zwischenlager war so bei mir verbaut.

Gruß Nils
Benutzeravatar
wrob411
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.05.2009, 20:58
Wohnort: Versmold
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1315
Unimog:

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon bambo » 03.02.2015, 08:21

Hallo Nils,
wow sieht ja richtig klasse aus!!!Freut mich das der Einbau des Umbausatzes geklappt hat.
Weiter so, das Ziel ist nah :party
Viele Grüße Carsten
Benutzeravatar
bambo
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 686
Bilder: 4
Registriert: 22.10.2010, 06:12
Wohnort: Schönaich
Has thanked: 29 times
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7934
Unimog: 411

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon UFH » 03.02.2015, 08:21

Danke Nils!
Das zwischenlager sieht mir ein bisschen so aus wie ein Zapfwellenlagerungsbock.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon wrob411 » 03.02.2015, 17:46

Danke Carsten !
Ja Hannes da hast du recht, vom Aufbau her ist es nichts anderes als ein Zapfwellenlagerbock.

Gruß Nils
Benutzeravatar
wrob411
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.05.2009, 20:58
Wohnort: Versmold
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1315
Unimog:

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon lumo9 » 03.02.2015, 19:19

Hallo Nils/ Hannes,

der Lagerbock wird z.B für den Antrieb einer Seilwinde benötigt, dort sitzt dann das Kettenrad.

Gruß Lukas
Geht nicht gibts nicht, oder du kennst einen der einen kennt!!!
Benutzeravatar
lumo9
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1055
Bilder: 2
Registriert: 22.10.2002, 20:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon wrob411 » 03.02.2015, 20:35

Danke Lukas, jetzt wo du es sagst ! Der Unimog war früher mit einer Kabelziehwinde ausgestattet. Ergibt alles einen Sinn ;)

Gruß Nils
Benutzeravatar
wrob411
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.05.2009, 20:58
Wohnort: Versmold
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1315
Unimog:

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon lumo9 » 03.02.2015, 20:49

Hallo Nils,

diese Zapfwellenvariante würde gut an meinen Mog passen 8) hat aber leider die falsche Farbe :wink:
Somit muß ich mir selbst was einfallen lassen.

Gruß Lukas
Geht nicht gibts nicht, oder du kennst einen der einen kennt!!!
Benutzeravatar
lumo9
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1055
Bilder: 2
Registriert: 22.10.2002, 20:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon wrob411 » 10.02.2015, 21:00

Hi Lukas, da kann ich dir leider nicht weiter helfen.... :)

Gruß Nils
Benutzeravatar
wrob411
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.05.2009, 20:58
Wohnort: Versmold
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1315
Unimog:

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon wrob411 » 03.01.2016, 15:27

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit gibt es wieder etwas zu berichten. Ich habe mein persönliches Jahresziel noch knapp erreicht. Am 29.12.2015 war es soweit. Ich konnte meinen Mog aus eigener Kraft aus der Halle fahren und ein paar Runden über den Hof drehen. Gestern habe ich mich nochmal mit der Bremse befasst und anschließend eine weitere Probefahrt mit etwas höheren Geschwindigkeiten absolviert. Der Motor läuft einwandfrei... wie ein Uhrwerk :mrgreen: Als Sitz diente eine Colakiste...

Bild

Mein Ziel für nächstes Jahr war eigentlich das UVC Jahrestreffen auf eigener Achse zu besuchen, aber das wird leider nichts, zumindest wie es im Moment aussieht. Die Karosserie Arbeiten gehen eher schleppend voran. :cry:

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Nils
Benutzeravatar
wrob411
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.05.2009, 20:58
Wohnort: Versmold
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1315
Unimog:

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon UFH » 28.05.2016, 08:54

Hallo Nils,
ich möchte dich beim arbeiten an der Westfalia Kabine nicht aufhalten, wäre aber trotzdem mal schön wenn du einen kleinen Baufortschritt zeigen könntest.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2239
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 117 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon mhame » 28.05.2016, 09:23

Nils,

ich habe mir noch einmal das Bild mit den Leitungen zum roten und gelben Kupplungskopf angeschaut. Die hängen wohl auf Höhe der Anschlaggummis der Achse. Hast du geprüft, dass die Achse beim Anschlag an die Gummis die Leitungen nicht trifft? Andernfalls könnte der Prüfer hier Bedenken haben oder du platte Leitungen nach einer Geländefahrt.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5613
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 21 times
Been thanked: 282 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon wrob411 » 29.05.2016, 12:09

Hallo Zusammen,
In den letzten Wochen hat sich an dem Fahrerhaus nicht viel getan. Die eine Dachhaut ist jetzt fertig ausgebeult und wird jetzt vorbereitet zum abnehmen. Da habe ich noch keine Bilder von.
Ich würde liebend gern mehr machen, aber im Moment schaffe ich es zeitlich nicht. Leider geht die Arbeit vor... :(
Mit den Luftleitungen schaue ich mir nochmal an, aber ich glaube nicht, das der Mog in solche extremen Geländefahrten ausgesetzt wird :D
Sobald ich neue Bilder habe, lade ich sie hoch :wink:
Benutzeravatar
wrob411
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.05.2009, 20:58
Wohnort: Versmold
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1315
Unimog:

Re: Restauration meines 411.117 Westfalia

Beitragvon wrob411 » 26.06.2016, 13:05

Hallo,
gestern war ich wieder ein wenig aktiv. Ich habe das zukünftige Dach von der Spenderhütte getrennt. Jetzt muss ich nur noch ganz vorsichtig die alte Regenrinne von der Dachhaut abtrennen / schleifen. Ich hatte es zuerst versucht im "eingebauten" Zustand, aber das war nicht so schön... Jetzt kann ich mir das Dach auf einen Bock legen und vernünftig weiter arbeiten.

Bild

Bild

Bild


Schönen Restsonntag noch, Gruß Nils
Benutzeravatar
wrob411
Member
Member
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.05.2009, 20:58
Wohnort: Versmold
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1315
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste