Restaurieren der Kabine

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Restaurieren der Kabine

Beitragvon Christkind93 » 10.05.2018, 11:52

schöne Schrauber grüße am Vatertag, :technik

ich bin am Unimog 406 restaurieren und jetzt ist die Kabine an der Reihe. :mog4
Da kommt die Frage auf, was man für Schallschutzmasse, Antidröhn oder wie man die Masse nennt nimmt.
Die rede ist von dem "zeug" was in der Kabine im Motorraum und sich teilweise untern drunter befindet.
Ob man es Pinselt bzw. Tupft oder ob man es mit Spritze so aufträgt.
Es sollte nachher auch zum Überlackieren geeignet sein.
Wichtig ist mir, dass man wieder die Originalität der Struktur hin bekommt.

Würde mich sehr freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet, evtl sogar Fotos von euren Ergebnissen. :cam

schönes langes wochende
Olli
:danke
:technik 406 power :mog3
Benutzeravatar
Christkind93
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 34
Bilder: 0
Registriert: 05.02.2013, 18:33
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406




Re: Restaurieren der Kabine

Beitragvon Imkermog » 10.05.2018, 22:03

Hallo Olli,

ich habe ein Kunstharz, Kautschuk Unterbodenschutz von KWASNY 235 553 Auto-K Spray in grau genommen,
Die 1000ml DS. ist mit Gewinde für eine Unterbodenschutzpistole ausgerüstet.
Der Kautschuk ist nach Trocknung Überlackierbar - Super Struktur!
Ich habe als erstes eine Karosseriedichtmasse (Nahtabdichtung) zum Pinsel (Nylon-Pinsel!) benutzt und
alle Nähte bestrichen. (Mittel: Polyurethanklebe- und Dichtmasse Hersteller Inter Troton)
Habe leider kein Foto :(

Wolfgang
Benutzeravatar
Imkermog
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 51
Registriert: 17.01.2018, 01:56
Has thanked: 7 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 1568
UCG-Mitglied: 1568
Unimog: 411.112

Re: Restaurieren der Kabine

Beitragvon LK421 » 11.05.2018, 21:57

Hallo Olli und Wolfgang,

Wolfgang der Bodenschutz ist nicht was er meint er meint echt das Akkustikszeug mittel, bodenschutz ist viel dichter
akkustikmittel hat mehr luft drin

Ich habe immer auch noch nichts gefunden was gleich ist aber die haben es wahrscheinlich drauf gesprayt mit einer grosse anlage.

Vielleicht ist es asbestos??

Grüsse Leo
Benutzeravatar
LK421
Member
Member
 
Beiträge: 272
Registriert: 14.03.2006, 19:29
Wohnort: Grashoek Niederlande
Has thanked: 213 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.141

Re: Restaurieren der Kabine

Beitragvon Christkind93 » 12.05.2018, 14:22

Hallo,

Danke für die schnelle Antwort
Ja genau, es könnte sich auch Akustikgmasse sein.
Ich werde einfach mal was bestellen und probieren
Schönes wochende
:technik 406 power :mog3
Benutzeravatar
Christkind93
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 34
Bilder: 0
Registriert: 05.02.2013, 18:33
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406

Re: Restaurieren der Kabine

Beitragvon LK421 » 13.05.2018, 20:17

Hallo Oli,

Bodenschutz ist es sicher nicht der habe ich auch genutzt aber auch in mehrere lagen sieht er nicht so aus wie der masse der drauf ist das
ist jedenfalls ein sorte aukustik masse aber welche wie und wo habe ich noch immer kein idee.
Deswegen habe ich es derzeit nicht entfernt.

Viel gluck,

Leo

ps: wenn du oder jemand ausfindet was es ist melde es gerne.
Benutzeravatar
LK421
Member
Member
 
Beiträge: 272
Registriert: 14.03.2006, 19:29
Wohnort: Grashoek Niederlande
Has thanked: 213 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.141


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast