Richtiges Hydrauliköl !!

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon Lumas333 » 05.06.2020, 10:37

Hallo,
fahre einen 406 Bj.1984
Laut Datenblatt sollte ein Hydrauliöl HLP 32 verwendet werden oder auch aufgeführt ist Motorenöl SAE10 W
Wollte von Liqui Moly das normale Mineralöl ( Motoröl ) SAE 15W40 einfüllen.
Ist das bedenklos oder kritisch.
Hab mir ein Hydrauliöl HLP 32 gekauft welches aber dünn wie Wasser ist !!
Deshalb möchte ich auf das Motoröl SAE 15W40 gehen, welches glaube ich auch schon mal hier gelesen habe !
Also normales Motoröl SAE 15W40 auf Mineralölbasis.

Danke Markus
Benutzeravatar
Lumas333
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.08.2019, 16:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon Bobber » 05.06.2020, 14:18

Hallo Markus,

anbei eine Vergleichstabelle zwischen ISO-VG-Viskositäten und SAE:
Viskositaet_ISO_vs_SAE

Wie du siehst, ist ein SAE 10 Einbereichsmotoröl tatsächlich mit dem HLP 32 vergleichbar.
Ein SAE 15W40 Mehrbereichsöl ist mit einem SAE 30 Einbereichsöl vergleichbar, somit meiner Meinung nach zu dickflüssig.

Hier geht es speziell um Mehrbereichsöl in der Baumaschinenhydraulik, ob sinnvoll oder nicht:

https://de.oelcheck.com/wiki/SAE-Motorenöl_oder_HLP-Hydrauliköl_für_die_Baumaschinenhydraulik%3F

Im Trac fahren wir SAE 10 in der Hydraulikanlage.
Gruß Florian

-Woran erkennt man einen Dreher? - An den Stahllocken in den Haaren.

:mog4 Krailing Rückeaggregat auf U411.112 :mog4

Bild
Benutzeravatar
Bobber
Member
Member
 
Beiträge: 252
Bilder: 209
Registriert: 06.03.2018, 01:10
Wohnort: Südpfalz
Has thanked: 11 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1669
UCG-Mitglied: 9075
Unimog: MB-trac turbo 900, U411.112, U411.110

Re: Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon OPTI-MOG » 05.06.2020, 16:27

Hallo Markus,

es kommt darauf an um welche Hydraulik es sich handelt, welche Temperatur beim Start (Holzspalter im Winter ...) und bei Beharrung (Bagger im Sommer ...) vorliegt. Oder ob nur Stellbewegungen erfolgen, bei denen das Öl gar nicht warm wird, z. B. Pritsche abkippen.

Für die Lenkhydraulik kann z. B. ATF oder HLP32 vorteilhaft verwendet werden. Für den Kipper, Heckkraftheber, Frontlader im Winter HLP22 oder im Ganzjahresbetrieb HLP32 oder im Sommer HLP46.
Dateianhänge
Viskositätsdiagramm mit ATF.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12214
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 252 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon Lumas333 » 05.06.2020, 17:46

Also bei mir kommt die Hydraulik nur in Form von der Pritsche zum Einsatz welche im Sommer 1-2 im Monat benutzt wird.
Ich denke, dass es da das Liqui Moly 15W40 ( Mineralöl ) tut !!??
Oder spricht was anderes dagegen ?
Danke Markus
Benutzeravatar
Lumas333
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 33
Registriert: 29.08.2019, 16:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon OPTI-MOG » 05.06.2020, 18:02

Hallo Markus,

wenn Du Dir das Diagramm ansiehst, müsstest Du erkennen, dass SAE 15W-40 genau das Gegenteil der Empfehlung darstellt.

HLP22 wäre bei Dir richtig. Besonders wenn Du willst, dass die Pritsche im Winter nach dem Abkippen auch wieder runterkommt. :wink:
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12214
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 252 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon Helmut-Schmitz » 06.06.2020, 11:51

Hallo Christoph

könntest du auch in das Diagramm die Kurven für die STUO, UTTO etc einfügen, soll bei den Landwirten ja genau dafür geeignet sein
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11526
Bilder: 198
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 43 times
Been thanked: 299 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon OPTI-MOG » 06.06.2020, 14:29

Hallo Helmut,

viskositätsmäßig liegt das STUO/UTTO z. B. von LiquiMoly vergleichbar mit SAE30 (Motoröl) bzw. SAE80 (Getriebeöl). Das wäre dann also für ordentlichen Arbeitseinsatz gedacht, bei dem das Öl schön warm wird, und weniger für seltene Stellbewegungen.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12214
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 252 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon Helmut-Schmitz » 06.06.2020, 22:24

Danke Christoph

so ähnlich hatte ich das auch vermutet, bei den "älteren" Traktoren ist das Getriebegehäuse gleichzeitig auch der "Öltank" für den Frontlader und Kraftheber-Hydraulik,
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11526
Bilder: 198
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 43 times
Been thanked: 299 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon mogli406 » 08.06.2020, 16:34

Hallo zusammen!

Ich hab schon seit ich Unimog hab immer 15W40 in der Hydraulik und hatte noch nie Probleme. Weder Sommer noch Winter....

Da die Pumpe immer mitläuft ist das Öl immer "angewärmt"

Funktioniert (bei mir) einwandfrei...

Gruß Michael
Besucht auch mal meine HP und tragt euch ins GB ein! Bin auch immer offen für neues!
Benutzeravatar
mogli406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2135
Registriert: 14.10.2002, 18:35
Wohnort: Malsch
Has thanked: 53 times
Been thanked: 27 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 613
Unimog: U406 Forst, 427 1400A,

Re: Richtiges Hydrauliköl !!

Beitragvon OPTI-MOG » 08.06.2020, 17:02

Hallo Michael,

wenn die Öltemperatur zwischen 40 und 40° liegt, ist 15W-40 ja auch genau richtig. Zumal wenn man von den guten Schmiereigenschaften des Motoröls ausgeht, die nicht bei jedem Hydrauliköl so gut sein wird.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12214
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 252 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast