Ruhiges Österreich

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

Beitragvon beneU406 » 29.01.2006, 20:28

Hallo!


Wir werden ja immer mehr ;)

Bei mir im Ort rennt sogar ein 411er in privater Hand, ich kann das kaum glauben ... aber ich weiß nicht, ob der das Forum kennt... wenn ich ihn wieder einmal treffe, mach ich ihn drauf aufmerksam ;)

viele Grüße
Bene
| U427 A - U437.117 |
Benutzeravatar
beneU406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 749
Registriert: 07.05.2005, 18:49
Wohnort: Kärnten - Austria
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U2450




Beitragvon schrucky » 05.02.2006, 12:16

Ein Freund von meinem Vater ist LKW-Fahrer und hat seine beiden LKWs bei uns hinterm Haus stehen und da räumt er sich immer mit nem 411er den Schnee! Ist sich bis jetzt aber leider noch nicht ausgegangen, dass ich ihn mir näher angeschaut hätte!
Gruß, Hans-Peter

406.120: Baujahr 1972, Landwirtschaftlich
Benutzeravatar
schrucky
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 60
Registriert: 18.12.2005, 17:25
Wohnort: Oberösterreich
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

hallo unimogler

Beitragvon gottfried » 22.03.2006, 20:09

hallo unimogler, ich schaue immer wieder mal rein ob es hier was neues gibt.
weil ich nichts finde, muss ich halt selber einen beitrag basteln.
mittlerweile habe ich fast alle kleinigkeiten (anhaengesteckdose ohne strom,
etwas luftverlust, oelundichtheiten) reparieren lassen. was mir nun noch
fehlt, ist die tankanzeige. sie zeigt immer auf voll. wenn man die sonde
rausnimmt (bajonettverschluss, geht ganz leicht), ist kein kabel locker,
der schwimmer ist auch beweglich. kann mir jemand einen tipp
geben, was ich sonst noch probieren kann?
nachdem das naechtliche salzstreuen nun vorbei ist, bin ich nun ein paar
tage mit meinem mog im wald - unser holzofen braucht noch ein paar
meter fuer den naechsten winter, das holz ist schon geschnitten, nun
muss es noch gespalten und reingebracht werden. da ich leider pollen-
alergiker bin, wird die zeit schon langsam knapp.
lg gottfried bilkovsky (home: members.aon.at/bilkovsky)
mich kann man gerne besuchen kommen, falls jemand mit seinem
unimog in der naehe ist ...
gottfried
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.01.2006, 10:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: hallo unimogler

Beitragvon gue_br » 13.04.2006, 15:52

gottfried hat geschrieben:hallo unimogler, ich schaue immer wieder mal rein ob es hier was neues gibt.
weil ich nichts finde, muss ich halt selber einen beitrag basteln.
mittlerweile habe ich fast alle kleinigkeiten (anhaengesteckdose ohne strom,
etwas luftverlust, oelundichtheiten) reparieren lassen. was mir nun noch
fehlt, ist die tankanzeige. sie zeigt immer auf voll. wenn man die sonde
rausnimmt (bajonettverschluss, geht ganz leicht), ist kein kabel locker,
der schwimmer ist auch beweglich. kann mir jemand einen tipp
geben, was ich sonst noch probieren kann?
nachdem das naechtliche salzstreuen nun vorbei ist, bin ich nun ein paar
tage mit meinem mog im wald - unser holzofen braucht noch ein paar
meter fuer den naechsten winter, das holz ist schon geschnitten, nun
muss es noch gespalten und reingebracht werden. da ich leider pollen-
alergiker bin, wird die zeit schon langsam knapp.
lg gottfried bilkovsky (home: members.aon.at/bilkovsky)
mich kann man gerne besuchen kommen, falls jemand mit seinem
unimog in der naehe ist ...


Hi!

Vielleicht sollst du mal mehr fahren, dann geht die Nadel von alleine runter ;)
Nein, hast du mal geschaut, ob die elektrischen Anschlüsse nicht unterbrochen sind. Normalerweise ist das ja nur eine Art Verstell-Poti, der dann mehr oder weniger Saft auf die Anzeige bringt.
Kontrollier mal, ob du Spannung am Tankregler hast.

Gruß,
Günter
Benutzeravatar
gue_br
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 95
Bilder: 1
Registriert: 11.11.2005, 15:56
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Unimogtreffen Keneding

Beitragvon Hans_Wagner » 28.08.2006, 15:19

austriapeter hat geschrieben:Hallo Hans-Peter,

Das Treffen war in Keneding (oder so ähnlich). Müsste nördlich von Vöcklabruck liegen, oder war's Grieskirchen, bin mir jetzt nicht sicher.

Peter


Keneding liegt im Bz Grieskirchen - der Ortschaft heißt genau "Odlboding" - no comment. Ich war 2003 dort, ein uuurliebes Fest - Fotos findest Du auf der HP der niederbayrischen Kameraden unter : http://www.niederbayrische-unimogfreund ... ng2003.htm - sie haben auch den link zu meinen fotos - http://members.aon.at/unimogtreffen_keneding_2003/ - noch nicht gekappt - DANKE (der toll-glänzende orangfarbene 406 ist meiner).

also ich bin ein weiterer verschollener Österreicher - aber den Clemens kenn ich schon lange. bin auch jetzt erst auf das Österreicher-forum gestoßen, seinerszeit war ja punkto Österreich gar nichts los hier.


lG aus dem WEIN4tel (wo ich auf ziemlich "verlorenen Posten kämpfe")
Hans
Hans_Wagner
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.05.2003, 11:33
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimogtreffen Keneding

Beitragvon S404.114 » 05.09.2006, 12:49

Hans_Wagner hat geschrieben:
lG aus dem WEIN4tel (wo ich auf ziemlich "verlorenen Posten kämpfe")
Hans



leider nicht nur im Weinviertel - auch ich finde fast niemanden in der St.Eiermark mit denen man einmal eine gemütliche Ausfahrt machen könnte oder aber einfach nur etwas über die kleinen Wehwechen der Unimogs quatschen kann.

LG Pat
aus Gleisdorf in der St.Eiermark

ps und jetzt geh ich mal deine Photos anschaun...
S404.114
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 13
Registriert: 13.06.2006, 13:00
Wohnort: Hofstätten an der Raab
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimogtreffen Keneding

Beitragvon Hans_Wagner » 05.09.2006, 14:11

S404.114 hat geschrieben:leider nicht nur im Weinviertel - auch ich finde fast niemanden in der St.Eiermark
...


Servus Pat,
ich kenne einen "Migranten" aus OÖ, der jetzt in Wildon wohnt. sympathischer Kerl und ein furchtbar guter Bastler, fährt dzt einen 424 (glaube ich) auf Expeditionsmobil umgebaut, leider sehr "Internetzscheu" (obwohl noch jung an Jahren ;-)

Aber es gibt (jedenfalls gabs) einen Unimogklub in der Stmk, der Clemens (Moderator) wüßte vielleicht mehr dazu.

kannst mir auch auf jwagner@wavenet.at schreiben, dass lese ich dzt. noch häufiger.

lG
Hans

P.S.: Wie siehts bei dir mit Ersatzteilen Bedarf/Angebot aus - ich hätte Bedarf an einer gebrauchten Brücke(Kipp-Pritsche) ev. mit Bordwänden ?
Hans_Wagner
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.05.2003, 11:33
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Vorherige

Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste