Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Beläge

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Beläge

Beitragvon Hotzenwaldlogger » 12.09.2019, 09:18

Hallo Zusammen

mein Name ist Jo
ich komme aus dem südwestlichsten Zipfel der Republik.
Seit 2 Jahren habe ich den im Betreff genannten Unimog.

Da die Bremswirkung auf der Hinterachse (Hand und Fussbremse) bei der HU nicht aussreichend war,
Mutmassung, Reibwerte reichen nicht aus.

Jetzt habe ich neue Scheiben (Felbi) und Beläge (MB A0034203820) geordert.

Die Scheibe hat die erforderlichen 22m Stärke.
Leider bekomme ich die neuen Beläge nicht eingeschoben, da der Bremssattel "zu schmal" ist.
Wie kann das sein?
Alte Beläge, mit Platte ca 13,5 mm stark. die neuen ca. 20mm. Genau diese Differenz fehlt.
Die Kolben sind fast bündig im Sattel versenkt.


Da gibt es ja sogar noch Bleche, die zusätzlich mit eingebaut werden sollen,
Dann geht das umso weniger ...

Kennt jemand das Problem?
Bin mal gespannt auf die Experten, vllt fällt es mir gleich wie Schuppen von den Augen.

Gruss Jo



Bild

Bild
Benutzeravatar
Hotzenwaldlogger
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.09.2017, 16:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406




Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Bobber » 12.09.2019, 13:25

Hallo Jo,

hast du die Bremskolben bis zum Anschlag zurück in den Sattel gedrückt?
Dabei den Bremsflüssigkeitsbehälter beachten, da sich dieser wieder füllt und ggf. überlaufen kann.
Denn die Kolben bleiben ja auf dem Maß der alten Bremsbeläge stehen.
Ich weiß nicht wie es beim 406 gelöst ist, aber bei der Hinterachse muss man im Normalfall die Kolben inkl. der Mechanik der Handbremse zurückstellen.
Genaueres steht in den Werkstatthandbüchern.
Gruß Florian

- Woran erkennt man einen Dreher? - An den Stahllocken in den Haaren -

:mog4 Im Aufbau: Krailing Rückeaggregat auf U 411.112 :mog4
Benutzeravatar
Bobber
Member
Member
 
Beiträge: 205
Bilder: 152
Registriert: 06.03.2018, 01:10
Wohnort: Südpfalz
Has thanked: 7 times
Been thanked: 15 times
UVC-Mitglied: 1669
UCG-Mitglied: 9075
Unimog: MB-trac turbo 900, U411.112, U411.110

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Hotzenwaldlogger » 12.09.2019, 16:02

Hallo Bobber

auf den Bildern ist gut zu erkennen, dass die Beläge
bereits am "Gehäuse" des Bremssattels anstehen.
Habe die "Überlappung" mit dünnen roten Strichen gekennzeichnet.
Weiter hinten im sieht man dann die Kolben, welche fast bündig mit dem
Gehäuse des Bremssattels zurückgedrückt sind. Soweit bekommt
man die Beläge aber gar nicht reingeschoben.

Kann mir bitte jemand die Kapitel "Lüfterspiel , Mechanik Handbremse zurückstellen"
aus dem WHB als pdf schicken?

VG Jo
Benutzeravatar
Hotzenwaldlogger
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.09.2017, 16:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Lothar Ziegler » 12.09.2019, 17:01

Hallo, vielleicht solltest Du Dir einfach mal ein WHB kaufen. Verbreitung als PDF verstößt gegen das Urheberrecht
Gruß Lothar
Besser aufrecht sterben, als auf den Knien leben!
Benutzeravatar
Lothar Ziegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1813
Registriert: 17.01.2013, 22:02
Wohnort: 67459 Böhl-Iggelheim
Has thanked: 8 times
Been thanked: 75 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3956
Unimog:

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Asco » 12.09.2019, 20:12

Hallo Johannes,
die Sache ist recht einfach: Du hast falsche Bremsbeläge! Die Originalteile haben eine Stärke von rund 15 mm
Folgende Teile Nr. kannst Du verwenden:
1. TRW, Typ GDB242
2. Pagid 525FF
3. ATE 13.8107-6109.2
Grüße,
Hendrik
Benutzeravatar
Asco
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.06.2014, 09:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Hotzenwaldlogger » 12.09.2019, 22:20

Danke Hendrik
das klingt logisch.
Diese hat das "System" bei der online Bestellung für mein Fahrzeug ausgeworfen -
Habe jetzt die alten abgeschliffen auf 13 mm und eingebaut.
Hoffe die "Verglasung" ist weg, und mit den neuen Scheiben ziehen sie hoffentlich
besser.
VG Jo
Benutzeravatar
Hotzenwaldlogger
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.09.2017, 16:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Hotzenwaldlogger » 16.09.2019, 10:55

Habe jetzt mit neuen Scheiben und den alten Belägen - die hatte ich mal deutlich runtergeschliffen,
um allfällige "Verglasung" weg zu bekommen - wieder zusammen gebaut. Mit mässigem Erfolg.
Die TRW, Typ GDB242 sind im Zulauf ...


Bild
Benutzeravatar
Hotzenwaldlogger
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.09.2017, 16:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon amilz » 17.09.2019, 12:43

Servus,

der Bremsdruck passt? Nicht zu niedrig weil vielleicht der ALB falsch eingestellt ist?

Bei der Handbremse ist das Lüftspiel korrekt eingestellt??

Gruß Andreas
Benutzeravatar
amilz
Member
Member
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.11.2009, 17:41
Wohnort: 88260 Argenbühl
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 2726
Unimog: U406

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Hotzenwaldlogger » 18.09.2019, 14:35

Hoi Andreas

an den ALB denkt man ja als erstes, aber das Problem ist ja v.a. bei der Handbremse aufgetaucht.
Das Lüfterspiel habe ich sehr knapp eingestellt. Die Mutmassung ist daher Reibwert Belag/ Scheibe zu gering.

Jetzt warte ich mal auf die neuen Bremsbeläge. Danach wirds eng ... weil die Handbremsmechanik ist soweit iO.
Ich werde weiter berichten.

Gruss Jo
Benutzeravatar
Hotzenwaldlogger
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.09.2017, 16:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon eu1700 » 18.09.2019, 17:41

Hallo jo,
welche Bremswerte werden an den Achsen erreicht?
Gruß Georg
Benutzeravatar
eu1700
Member
Member
 
Beiträge: 207
Registriert: 11.03.2011, 14:13
Wohnort: Essen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Helmut-Schmitz » 19.09.2019, 13:02

Hallo
so wie ich das auf dem Bild sehe, ist der Kolben nicht ganz zurückgestellt.
Bremsklotz falsch.jpg
Wenn man die Ursache nicht erkennt und stattdessen Bremsbeläge passend schleifen ist das schlichtweg gesagt Murks, auch muss das Lüftspiel korrekt eingestellt werden. An den Bremsen hört jeder Spass auf, da bin ich kompromisslos, wer keine Ahnung hat Finger weg. Die Gewichtsklasse ist kein Tummelfeld für Amateure.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11229
Bilder: 194
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 40 times
Been thanked: 274 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Hotzenwaldlogger » 19.09.2019, 14:54

@ Georg: etwas "über 400kg" - Laut Prüfer sollen es aber mind. 12% (??? 16% ???) des zul. Gesamtgewichts (6 t) sein wären dann 720 (960)
wer will kann das jetzt noch über g in kN Umrechnen, dadurch ändert sich an der Grössenordnung nix


@ Helmut
da täuscht die Perspektive, bin gar nicht mit dem Belag in den Sattel rein gekommen, d.h. die
auf dem Bild noch nicht zurückgestellten Kolben wurden gar nicht erreicht.
Die Hälfte des von Dir eingezeichneten Abstands zeigt eh die innere Seitenfläche des Sattels.

Hendrik hat die Lösung schon geschrieben. Die Beläge gibt es in 19mm (zB Merc. R107) und 15mm (zB mein U 406)
Die Internetauswahlliste hat mich zum falschen Belag geführt. Der Händer hat anstandslos
die Packung zurückgenommen, obwohl ich das MB Hologramsiegel schon geknackt hatte.
Die vom Hendrik empfohlenen Beläge sind im Zulauf.

Nochwas, Helmut. Da die Reibwerte offensichtlich nicht stimmen und der neue Belag nicht passte, habe ich die alten
Beläge (14,5mm) also die sind fast neuwertig, etwas abgschliffen um zu probieren, ob sich dadurch die Reibwerte
verbessern. Da die vordere Bremse (2x2 Sättel) voll zieht sehe ich darin kein Problem.
Der TüV hat mich auch vom Hof gelassen damit ;-)
"Die Gewichtsklasse ist kein Tummelfeld für Amateure" Deine Beurteilung meiner Qualifikation kannst Du stecken lassen.
Auch wenn Du hier ein geachtetes Mitglied bist und offenkundig Ahnung hast, steht Dir das nicht gut.

Gruss Jo
Benutzeravatar
Hotzenwaldlogger
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.09.2017, 16:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Hotzenwaldlogger » 20.09.2019, 10:01

Hallo Hendrik

danke für den Tipp - die TRW passen.
Probefahrt war vielversprechend - bekomme die Hinterräder mit der Handbremse zum Blockieren.
Die alten Beläge obwohl nur 1/2mm verschlissen haben einfach nicht gezogen. Auch nicht nach dem Abschleifen und auf der neuen Scheibe.


Bild

um das Losbrechmoment der Radmuttern zu "kontrollieren" Hochtemperaturfett auf die Radbolzen.

Die 350Nm Anzugsmoment für die Radmuttern (WHB) fühlt sich recht auskömmlich an.
Knallt ihr Eure Räder echt so fest?

Bild

:party
Benutzeravatar
Hotzenwaldlogger
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.09.2017, 16:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Asco » 20.09.2019, 21:34

Hallo Jo!
Freut mich, dass die Bremse wieder macht, was sie soll! Ich fahre übrigens auch die TRW-Beläge.
Das Problem mit Belägen, die offenbar einen zu geringen Reibwert (jedenfalls bei kalter Bremse) haben, wurde mir sogar mal von einem TÜV-Prüfer beschrieben. Er meinte, dass eine bestimmte Charge Bremsbeläge eines Zubehörlieferanten dieses Problem hatten, diese müssten aber zumindest mittlerweile aus dem Handel verschwunden sein. Vielleicht hattest Du das Pech...! Kannst Du noch nachvollziehen, wer Deine nicht funktionierenden Beläge einst gefertigt hat?
Grüße,
Hendrik
Benutzeravatar
Asco
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.06.2014, 09:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Scheibenbremse U406 Bj 76 Bremssattel zu klein für Bel

Beitragvon Hotzenwaldlogger » 23.09.2019, 13:48

Hallo Hendrik

HU ist jetzt geschafft :spitze

Die alten Beläge waren wohl von Pagid, ausser der Einprägung
aber keine weiteren Hinweise auf Produktionsdatum oder Charge

Bild


Handbremse zieht noch recht schief, obwohl die Ausgleichswaage nahezu 90° aufweist im angezogenen Zustand
und das Lüfterspiel beidseitig gleich eingestellt wurde. Vllt muss sich das erst "einbremsen" ...






Gruss Jo
Benutzeravatar
Hotzenwaldlogger
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.09.2017, 16:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste