Schraube Anschlagpuffer lösen

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon wesso » 03.11.2019, 15:25

Hallo,
habe die Suche benutzt, aber leider nichts gefunden...
Da ich mein Fahrwerk um 4cm höher legen muss, müssen auch die Anschlagpuffer der Achsen um 4cm verlängert werden.
Aber wie bekomme ich diese Schrauben los??
Hat jemand eine Idee, Hilfe für mich?
Mit dem Schlüssel kommt man gerade so drauf, aber die Mutter nicht gedreht....
Auch mit dem Ratschenschlüssel klappt es nicht...
Dazu kommt, dass die Muttern bombenfest sitzen..
Jede Hilfe/ Idee ist willkommen.
Danke,
Stefan
Dateianhänge
IMG_7114.JPG
1.jpg
Benutzeravatar
wesso
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 61
Bilder: 14
Registriert: 14.12.2017, 19:03
Wohnort: 49811 Lingen
Has thanked: 17 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon kinzigsegler » 03.11.2019, 16:17

Hallo Stefan,

kommst Du mit einem Flachen Ringschlüssel mit 12er Teilung auf die Mutter?

Aber mir stellt sich viel mehr die Frage, warum Du die Anschlagpuffer verlängern möchtest / muss?
Dies dienen ja nur als letzter Schutz bevor die Achse gegen den Rahmen kracht und so Schaden nimmt und das wird auch weiterhin erfüllt, wenn sie so bleiben.
Was machst Du denn alles um Dein Fahrwerk höher zu legen, und was ist es für ein Mog?
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7092
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 163 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon MauMog » 03.11.2019, 17:13

Hallo zusammen.

Das Unterlegen ist nötig damit der Stoßdämfer nicht beschädigt wird, da bei dieser SA auch dessen Halterung verlängert wird.

Gruß Oliver
Benutzeravatar
MauMog
Member
Member
 
Beiträge: 461
Registriert: 25.04.2003, 07:39
Has thanked: 1 time
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon eu1700 » 03.11.2019, 17:23

Hallo Stefan,
wenn kein Schlüssel passt, vorsichtig mit dem Schneidbtenner abtrennen und erneuern.
Gruß Georg
Benutzeravatar
eu1700
Member
Member
 
Beiträge: 191
Registriert: 11.03.2011, 14:13
Wohnort: Essen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon wesso » 03.11.2019, 18:30

Hallo,

danke erstmal für die Antworten.

Die Verlängerung ist wie MauMog richtig geschrieben hat notwendig, um 24" Räder auf den U1600 (427-105) eingetragen zu bekommen.

Alles muss um 40mm verlängert werden, Federn, Stoßdämpfer und auch eben diese Anschlagpuffer.
Aber das soll jetzt hier nicht Thema sein, da das in einem anderen Thread ausführlich besprochen wurde.

Mit Schweißbrenner ist schlecht, da ich den Puffer wieder verwenden möchte. Habe bereits einen zerstört, der NEU ca. 90 Euro kostet....

Die Schraube ist in dem Gummiteil eingegossen, also muss die Mutter runterm, ohne das Gewinde zu zerstören.

Ist eine 13er Mutter, und wie gesagt, ist es so eng, dass man den Ring- oder Maulschlüssel gerade so drauf bekommt, aber nicht gedreht bekommt. Geschweige denn mit Hebeln, um die festgerostete Mutter los zu bekommen.

Meine letzte Idee, wäre die Mutter mit Kältepray einsprühen, und versuchen mit einem Mutterspenger zu knacken. Habe aber bedenken, dass ich dabei auch das Gewinde beschädige...

Gruß,
Stefan
Dateianhänge
s-l1600.jpg
Benutzeravatar
wesso
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 61
Bilder: 14
Registriert: 14.12.2017, 19:03
Wohnort: 49811 Lingen
Has thanked: 17 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon Werinhari » 03.11.2019, 18:47

Hallo,

am Unimog ist landläufig leider nichts geschenkt. Ich würde mir angesichts der ohnehin beschlossenen Investition wegen der u. U. zusätzlich fälligen 90 € daher nicht unnütz graue Haare wachsen lassen und weitere Zeit verschwenden. Abflexen und gut ist.
Viele Grüße, Wolfgang
Benutzeravatar
Werinhari
Member
Member
 
Beiträge: 419
Bilder: 66
Registriert: 21.01.2015, 10:54
Wohnort: Hamburger Umland
Has thanked: 5 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 8682
UCG-Mitglied: 751385
Unimog:

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon RPort » 03.11.2019, 18:50

Hallo,
Mir stellt sich dabei dann folgende Frage:
Erstmal ist der Puffer gelöst, aber er muss doch an der Stelle wieder die neuen verlängerten Puffer anschrauben und hat dann doch das selbe Problem wieder?
"Alle haben gesagt, das geht nicht! Dann kam einer der das nicht wusste. Der hats einfach gemacht"

Grüße aus Wolfach, Schwarzwald,

Rainer
Benutzeravatar
RPort
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 21
Bilder: 6
Registriert: 21.06.2019, 17:18
Wohnort: 77709 Wolfach
Has thanked: 4 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG483345
Unimog: 421.123

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon wesso » 03.11.2019, 19:10

Hallo,
die 90 Euro muss man natürlich mal 4 nehmen, also sind es am Ende 360,00 Euro.
Und nur weil man die Mutter nicht gelöst bekommt? Bzw. es nicht mal versucht...??
Für mich sind 360 Euro nunmal viel Geld, Unimog hin oder her. Habe bereits über 8.000 Euro in den Mog gesteckt.
Und die alten Puffer sind auch noch in Ordnung, von daher werde ich versuchen die zu lösen.

Die Mutter ist eine 17mm Mutter. Habe gerade nochmals nach gemessen.

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
wesso
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 61
Bilder: 14
Registriert: 14.12.2017, 19:03
Wohnort: 49811 Lingen
Has thanked: 17 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon mevissen4 » 03.11.2019, 20:59

Hallo Stefan,

hatte auch schon einen dieser Anschlagpuffer ab und dann wieder dran geschraubt. Ich meine, ich hätte die Schrauben mit einem normalen Ringschlüssel bewegt bekommen. Aber für jede Umdrehung halt sechs mal ansetzen.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 620
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 53 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon kinzigsegler » 03.11.2019, 21:13

Hallo Stefan

ich denke auch dass es mit einem geaden, nicht gekröpten, nicht gewinkeltem Ringschlüssel gehen müsste, Ähnliche Probleme habe ich mit den Schrauben/Muttern der Federteller bei der 404 Vorderachse. Die flachen Ringschlüssel tragen deutlich weniger auf als eine gleich großer Maulschlüssel und wenn der Maulschlüssel aufgesteckt aber nicht gedreht werden kann müsste es mit einem Solchen Ringschlüssel gehen. Oft sind dies Schlüssel als Doppelringschlüssel aus gelegt. Hier kann mann mit einem Hammer gegen den zweiten Ring schlagen oder sogar diesen Abflexen und ein Verlängerungsrohr aufsetzen.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7092
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 163 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon Alteisen » 04.11.2019, 09:50

Hallo Stefan;

hast du schon versucht die Mutter vorsichtig zu erwärmen?
Als Schutz für Halterung und Fahrzeugrahmen würde ich ein Blech U-förmig biegen
und wie ein Dach darüber schieben.
Kleiner Lötbrenner, Rostlösespray und zwischendurch mehrmals (wenn du auf der anderen Seite gegenhalten kannst) mit einem Hammer sowie Rundeisen verhalten prellen.

Grüß
Norbert
Benutzeravatar
Alteisen
Member
Member
 
Beiträge: 124
Bilder: 11
Registriert: 11.12.2013, 01:59
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411

Re: Schraube Anschlagpuffer lösen

Beitragvon Helmut-Schmitz » 04.11.2019, 18:51

Hallo
mit einem scharfen Karosseriemeißel etwa 1mm nach links von der Mitte versetzt wird die Mutter gesprengt, maximal drei kräftige Hammerschläge brauch ich für ne 10er Mutter, die platzt bevor der Meißel das Gewinde erreicht.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11012
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 35 times
Been thanked: 252 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast