Seilwinde H3500 Bremsbelag ankleben?

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Seilwinde H3500 Bremsbelag ankleben?

Beitragvon Roman483 » 18.04.2020, 18:02

Hallo,

bin gerade dabei meine Seilwinde zu restaurieren.
Beim zerlegen ist mir allerdings aufgefallen dass der Bremsbelag lose ist.
Dieser ist doch normal,wie der der Kupplungsbelag aufgeklebt.
Kann ich den Bremsbelag auch wieder aufkleben? Und wenn ja mit welchem Kleber?

Das Problem hatte doch bestimmt schonmal jemand von euch und kann mir weiterhelfen.

Gruß Roman
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 127
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425




Re: Seilwinde H3500 Bremsbelag ankleben?

Beitragvon tomtom411 » 18.04.2020, 18:34

Hallo Roman,

wenn es so einfach wäre.....

Ich habe Zugang zu einem Betrieb, der professionell Bremsbeläge aufklebt. Ich setze jetzt einfach mal die Kräfte, die auf Bremsbeläge wirken gleich mit denen, die auf einen Kupplungsbelag wirken. Für das Aufkleben wird eine Form benötigt, mit der der Belag formschlüssig auf den Träger gepresst werden kann. Vorher werden alte Beläge entfernt, die Klebefläche gereingt und entfettet. Dann wird ein spezieller Kleber aufgetragen, kommt dort aus einem großen Eimer, Hersteller weiß ich nicht, und dann wird der Belag aufgesetzt und die Form angelegt und mittels "Zwingen" wird der Belag an den Träeger angepresst. Dann kommt die Pressform+ Belag+Träger in einen Ofen und wird bei über 140°C ausgebacken.
Und nun zu Deinem Problem: Die Kupplungsglocke in der Winde ist konisch, dafür benötigst Du nun eine Pressform!
Viel Erfolg + Gruß aus Hamburg
Thomas
Benutzeravatar
tomtom411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 594
Registriert: 12.12.2004, 14:17
Has thanked: 0 time
Been thanked: 15 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde H3500 Bremsbelag ankleben?

Beitragvon UFH » 19.04.2020, 12:29

Hallo Thomas,

kann man als Pressform nicht die mittlere Metall Kupplung verwenden? Die ja hat die entsprechende Form. Dann zusammen spannen und in den Ofen.

Interessant wäre ja die Frage nach dem Kleber Mit UHU Endfest 300 wird man ja nicht weit kommen oder :lol: ?
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2295
Bilder: 75
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 124 times
Been thanked: 88 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Seilwinde H3500 Bremsbelag ankleben?

Beitragvon tomtom411 » 19.04.2020, 17:24

Hallo Hannes,

ich weiß nicht wieviel Freiraum bleibt. Fakt ist, dasss beim Ausbacken Klebstoff austritt und möglciherweise die Teile zusammenklebt. Die in der Firma vorhandenen Formen sind alle so angefertigt, dass sie minmal kleiner sind als der aufzuklebende Belag. Das ist schon ein Spezialklebstoff, da ja auch einiges an Menge erforderlich ist. Es werden immer beide Seiten eingestrichen.
Gruß aus Hamburg
Thomas
Benutzeravatar
tomtom411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 594
Registriert: 12.12.2004, 14:17
Has thanked: 0 time
Been thanked: 15 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde H3500 Bremsbelag ankleben?

Beitragvon christophlehmann » 19.04.2020, 18:34

Hallo zusammen,
ich wollte auch mal so einen Kleiner haben. Der Fach - Vertreter eines Industriebedarfe - Händlers sagte mir, dass solche Kleber wegen der gefährlichen Inhalte nicht an Privatpersonen verkauft werden dürfen, wegen fehlender Belüftung beim Verarbeiten usw. usf.
Christoph
Benutzeravatar
christophlehmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 568
Registriert: 10.11.2008, 22:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 31 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde H3500 Bremsbelag ankleben?

Beitragvon tommya8 » 20.04.2020, 07:04

Hallo zusammen,
ich habe vor ca. 5 Jahren einen Kupplungsbelag auf einen Träger geklebt (Für eine Seilwinde, keine Forstseilwinde).
Dazu habe ich die beiden Flächen gereinigt (Isoprpylakohol),
dann mit Uhu 300 Endfest eingestrichen, zusammen gepresst (Leimzwingen) und in einem Temperaturschrank bei 150°C (Backofen geht auch) ausgehärtet.

Über das Datenblatt des Klebers und die Fläche kann man berechnen wie groß die Kraft ist die über die Klebung übertragen werden kann.
Bei mir war da ein Sicherheitsfaktor von ca. 40 gegeben, also deutlich überdimensioniert.

Fazit: Wenn man sich in die Thematik einarbeitet ist kleben kein Hexenwerk, also auch für begabte Heimwerker zu bewerkstelligen

Grüße Thomas

PS: der geklebte Belag tut immer noch was er soll.
PPS: Ich denke man findet für fast alles einen passenden Klebstoff. Allerdings ist manchmal die Gebindegröße schwierig.
Wer kauft schon einen 5 oder 10kg Eimer wenn er nur 150g benötigt.
Alle Produkte von Loctite sind bei RS oder bei Conrad erhältlich, außerdem so ziemlich alles von Uhr (auch jeweils mit Daten und Sicherheitsdatenblatt).
Damit lässt sich meiner Erfahrung nach alles kleben
Benutzeravatar
tommya8
Member
Member
 
Beiträge: 336
Registriert: 22.09.2011, 22:37
Has thanked: 3 times
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde H3500 Bremsbelag ankleben?

Beitragvon christophlehmann » 20.04.2020, 09:35

Hallo,
nur ein Hinweis zum letzten sehr ausführlichen Beitrag. UHU plus endfest 300 ist aber nicht so temperaturbeständig, dass er grundsätzlich für KFZ - Bremsbeläge geeignet ist (ich glaube es waren 200°C). Also Vorsicht, für eine Winde ok, aber nicht für die Radbremsen !!! Deswegen gibt es andere Kleber als klassische 2k - Harze.
Christoph
Benutzeravatar
christophlehmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 568
Registriert: 10.11.2008, 22:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 31 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde H3500 Bremsbelag ankleben?

Beitragvon Roman483 » 05.05.2020, 21:04

Hallo,

danke für die ganze Informationen.
Habe jetzt mal die Teile soweit gesäubert und denke ich werde mal einen Versuch mit Uhu 300 Endfest wagen.
Werde euch auf dem Laufenden halten wie es funktioniert hat.


Gruß
Roman
Benutzeravatar
Roman483
Member
Member
 
Beiträge: 127
Bilder: 12
Registriert: 17.10.2013, 20:07
Wohnort: Trippstadt
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 2010, 411, 425


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste