Seilwinde Typ? Werner, Glogger?

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Seilwinde Typ? Werner, Glogger?

Beitragvon Tobi421 » 29.10.2019, 21:00

Hallo zusammen,
ich bin kürzlich an eine gebrauchte Seilwinde gekommen. Der Zustand ist nicht gut, schwieriger ist aber das fehlende Typenschild. Kennt jemand von euch den Typ, Zugkraft, Baujahr, usw.? Ich hoffe man kann sie auf den Bildern einigermaßen gut erkennen.
Wäre für jeden Hinweis sehr dankbar.

Grüße Tobi
Dateianhänge
SW_2.jpg
SW_1.jpg
Benutzeravatar
Tobi421
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2017, 09:30
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421




Re: Seilwinde Typ? Werner, Glogger?

Beitragvon Wurzelzieher » 30.10.2019, 08:51

Glogger, Bezeichnung müsste D4 oder D5 sein. Bin mir aber nicht ganz sicher, da müsste ich noch mal kurz nachschauen. Ist eine Heckwinde. Die kleinere D4 war am 411 / 421 und die größere am 403 / 406. Die 4 bzw 5 stehen für die Zugkraft. Bremszylinder fehlt. Ich kann dir zufällig ein paar Fotos zukommen lassen wie das aussieht da ich eine zum aufarbeiten hier liegen habe . Gruß Herbert
Benutzeravatar
Wurzelzieher
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1447
Registriert: 20.08.2007, 20:49
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde Typ? Werner, Glogger?

Beitragvon Tobi421 » 30.10.2019, 09:42

Hallo Herbert,
danke für die Blitzinfo. Bin gerade dabei sie wieder zusammenzubauen, hab sie gereinigt, aufbereitet und neu lackiert. Grundsätzlich ist sie sehr schwer, für den 411 od meinen 421, meiner Meinung nach, fast zu groß - wiegt mit Seil sicher über 200kg.
Inzwischen funktioniert auch die Druckluftbetätigung durch die Kupplungsscheibe und Membran wieder. Der ehemalige Besitzer hat mir auch eine Kiste Betätigungshebel (Bremse usw) mitgegeben - ist aber komplett zerlegt und in sehr schlechtem Zustand.
Wenn du Fotos von der Winde hättest, z. B. auch vom Typenschild wäre das klasse. Ex-Zeichnung und Bedienungsanleitung habe ich inzwischen von Fa. Werner bekommen - ist zwar nicht original aber zumindest annähernd baugleich.
Benutzeravatar
Tobi421
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2017, 09:30
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421

Re: Seilwinde Typ? Werner, Glogger?

Beitragvon Wurzelzieher » 31.10.2019, 05:52

Hallo Tobias, hab dir ne PN geschrieben.
Gruß Herbert
Benutzeravatar
Wurzelzieher
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1447
Registriert: 20.08.2007, 20:49
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde Typ? Werner, Glogger?

Beitragvon Tobi421 » 31.10.2019, 14:58

Hallo Herbert,
hab inzwischen geantwortet, bin aber nicht sicher ob die PN raus ist..
Grüße
Benutzeravatar
Tobi421
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2017, 09:30
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421

Re: Seilwinde Typ? Werner, Glogger?

Beitragvon krahola » 31.10.2019, 19:54

Hallo,
kann jemand mal ein Foto im Angebauten Zustand Einstellen.
411 und 406 wären interessant.
Gruss
Torsten
Benutzeravatar
krahola
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1299
Registriert: 23.02.2010, 21:51
Has thanked: 2 times
Been thanked: 29 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde Typ? Werner, Glogger?

Beitragvon Wurzelzieher » 01.11.2019, 14:08

Ich bin nicht verwandt, bekannt oder sonstiges mit dem Verkäufer.
Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Wurzelzieher
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1447
Registriert: 20.08.2007, 20:49
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Seilwinde Typ? Werner, Glogger?

Beitragvon Tobi421 » 01.11.2019, 15:47

Hi, ich kenne den Verkäufer ebenso nicht. Ist aber interessant, da es im Prinzip genau die Winde zeigt, nur mit Spuleinrichtung. Den beschriebenen Fehler müsste man sich aber genau anschauen. Bei mir habe ich die komplette pneumatische/mechanische Ansteuerung inkl Kupplungsscheibe und Membran usw. zerlegen und aufarbeiten müssen, bis alles wieder einwandfrei funktioniert hat. War durch den Kupplungs-/Bremsstaub sehr verkrustet... Ist aber ein witziger Zufall....
Benutzeravatar
Tobi421
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.05.2017, 09:30
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste