Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Gesuche rund um den Unimog

Moderator: stephan

#563455
Hallo Forumsgemeinde,

ich wende mich mit einer eher speziellen Hydraulik-Frage an euch und hoffe, dass mir jemand bei meinem Problem helfen kann :oops:
Es geht um meinen U2100, der ab Werk einen 3-zelligen Hydraulikblock der Firma Buchholz aus Kiel verbaut hat.
Dieser ist an der Endplatte des Blocks mit einem Sperrbolzen (siehe Fotos) versehen. Der Sperrbolzen verhindert, dass das Öl im Neutralumlauf wieder zurück in den Tank fließt und leitet es stattdessen zu dem EHR-Ventil vom Unimog weiter, das dadurch seine Ölversorgung bekommt.
Nun habe ich den 3-zelligen Block gegen einen 4-zelligen getauscht, auch von der Firma Buchholz.
Hier fehlt aber der Sperrbolzen und der aus dem 3-zelligen Block passt leider nicht.
Im Webparts-Ersatzteilprogramm konnte ich 2 Ersatzteilnummern finden, die zu dem Sperrbolzen gehören.
Leider ist davon nichts mehr bei MB lieferbar und auch die Anfrage beim Hersteller des Blocks nach einem Ersatzteil war erfolglos.

Hat jemand von euch so ein Teil noch auf Lager liegen, oder vielleicht in einem gebrauchten Steuerblock verbaut?
Vielleicht hat ja jemand einen Tipp, wo man ein solches spezielles Teil noch bekommen kann.

Ich bin über jede Hilfe sehr dankbar! :wink:


Teilenummer des 4-Zelligen Blocks: AV 4701-2-1

(angebliche) Teilenummern vom Sperrholzen: A0019979830 oder A4279970330


Mit freundlichen Grüßen aus dem Münsterland,

Constantin
Dateianhänge:
Datenblatt 4-Zelliger Block
Datenblatt 4-Zelliger Block
B1BE65DE-C835-4D64-92CF-BAF026D361BA.jpeg (3.8 MiB) 239 mal betrachtet
Über der Leitung sollte der S.-Bolzen sitzen
Über der Leitung sollte der S.-Bolzen sitzen
600CE998-6E1C-4240-B01A-78F5F432D616.jpeg (2.81 MiB) 239 mal betrachtet
Sperrbolzen aus dem alten 3-Zelligen Block
Sperrbolzen aus dem alten 3-Zelligen Block
FCED04FF-03EE-4B47-85F1-8B8161E86AAB.jpeg (2.56 MiB) 239 mal betrachtet
#563457
Hallo Constantin,

Kavität ausmessen und Sperrbolzen entsprechend anfertigen (lassen) wird die einfachste und schnellste Lösung sein.
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/aDXokacl6Cc Bilder einer Werkstatt
NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de

Guuden, tut mir leid zu hören, dass die Koop[…]

Guuden, eine der möglichen Quellen, nach der[…]

Reifen 14.5R20

Hallo mein Name ist Horst,die Anzeige ist ja nun s[…]

... Und hier noch das Anmeldeformular. Die Teilnah[…]