Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Gesuche rund um den Unimog

Moderator: stephan

#503043
Ja, Christoph,

und das ist auch noch die Version, die unten die Schraube als Verschluss hat, wie bei Jochen auf dem Bild. Die neueren haben hier einen Blechdeckel mit O-Ring und Sicherungsring. Sehr wahrscheinlich schneller zu montieren...

Schön, was du für alte Unterlagen hast. Hatte ich grad nicht zur Hand. Oder bietet Wabco auch ein Altarchiv?

Gruß
Markus
#503047
Hallo Markus,

was sich in 12 Jahren Unimog-Hobby so alles ansammelt. :roll:
Der WESTINGHOUSE Katalog ist ein Scan vom Original in Papier, wobei ich aber nur noch den Scan habe.

Hallo Rudolf,

für den Heckkraftheber benötigst Du nur einen einzigen Absperrhahn, der als 3/3-Wegeventil funktioniert (3 Anschlüsse/3 Schaltstellungen), wobei er bei feinfühliger Betätigung quasi-proportional arbeitet.

Drehwinkel rel. // Funktion
0° .. X°// HKH entlastet bzw. absenken (Ventil geschlossen, Bohrung E offen)
dazwischen // HKH gesperrt = Position halten (Ventil und Bohrung E geschlossen)
Y° .. 90° // HKH anheben bzw. am oberen Anschlag halten (Ventil offen, Bohrung E geschlossen)
Zuletzt geändert von OPTI-MOG am 21.04.2017, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße

Christoph

Truck Trial Meisterschaftslauf in Frankreich
https://youtu.be/mpNJ65XhNZs (Video)
https://youtu.be/2Qw6fkRsECg (Fotos)
https://youtu.be/nKQhVVgNUPI (Elektro-Unimog)
https://youtu.be/uBz_pHq8PPo (Elektro-Unimog )

optimog@gmx.de
#503048
Hallo Christoph,

nur zum Verständnis, der Luft HKH hat also einfachwirkende Zylinder, bei denen vermutlich die Seite des Kolbenbodens belüftet wird und die Seite der Kolbenstange mit einem Luftfilter immer mit der Umgebung verbunden ist. D.h. der Luft KHK kann nur heben und senken durch Eigengewicht der Anbaugeräte?

Sorry, ich bin da mehr mit den neueren 411er vertraut.

Gruß
Markus
#503050
Hallo Markus,

genau so ist es. Der pneumatische Heckkraftheber wird von einfachwirkenden Luftzylindern angetrieben. Nicht zuletzt durch die "Schnüffelbohrung" ins Freie auf der Gegenseite (Stangenseite) waren/sind solche Konstruktionen sehr anfällig gegen Korrosion.

Beim hydraulischen gibt es Ausführungen mit einfach- oder doppeltwirkenden Zylindern.
Zuletzt geändert von OPTI-MOG am 21.04.2017, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße

Christoph

Truck Trial Meisterschaftslauf in Frankreich
https://youtu.be/mpNJ65XhNZs (Video)
https://youtu.be/2Qw6fkRsECg (Fotos)
https://youtu.be/nKQhVVgNUPI (Elektro-Unimog)
https://youtu.be/uBz_pHq8PPo (Elektro-Unimog )

optimog@gmx.de
#503055
Entlassen wird die Luft aber nicht durch ein Schnüffelventil sondern durch das Steuerventil, sonst wäre es gleich wie der Absperrhahn von der Einleiterbremse. Die Schnüffelventil bzw Filter sitzt auf der nicht mit Druck beaufschlagten Seite(Kolbenstange).

Rudolf, dae Ventil was Christoph gezeigt hat wurde nie nie nie für den Hkh eingesetzt sondern für Geräte der Firma Schmidt wie Hubzylinder an der Anbauplatte benutzt oder pneumatische ausklingung am Frontlader oder erst auf reißer.

Die frühe Version hat ein Ventil was auf dem Lenkgetriebe angeschraubt ist und eine Welle mit Gelenk zum Armaturenbrett wo auch der Betätigungshebel sitzt.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
#503058
Hannes,

da hast du zu kurz gedacht. Wenn die Kolbenstangenkammer nicht mit der Umgebung verbunden wäre, wurde die Kolbenbodenseite gegen die Kolbenstangenseite arbeiten.

Die Entlüftungsbohrung am Ventil benötigts du, damit in der anderen Seite der Druck entweichen kann, wenn der Kolben sich in die andere Richtung bewegt. Auch ein Einfachwirkender Zylinder hat zwei Seiten.

Markus
#503059
Hallo Markus,
hab ich ja geschrieben, Schnüffelventil an der nicht mit Druck beaufschlagten Seite, Kolbenstange. Auf der anderen Seite sitzt der Kolben und von dort kommt der Druck und über die Seite entweicht er aucg wieder durchs Ventil welches eine Ablassfunktion hat.

Aber die Zylinder gehen nicht durch die Anbaugeräte runter, sondern die Zylinder drücken permanent gegen eine Feder die die Kolben wieder in normalposition schieben.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
#503062
Hallo Rudolf,

es funktioniert jedenfalls mit dem beschriebenen Absperrventil mit Entlüftung, auch wenn es nicht zum Baujahr Deines Unimog passen sollte. Und das ist sicher die am einfachsten erreichbare Lösung.

Ein Indiz dafür, dass das Absperrventil zum Betätigen des Luft-HKH verwendet wurde, ist zumindest Jochens "Blaues Osterei".
Liebe Grüße

Christoph

Truck Trial Meisterschaftslauf in Frankreich
https://youtu.be/mpNJ65XhNZs (Video)
https://youtu.be/2Qw6fkRsECg (Fotos)
https://youtu.be/nKQhVVgNUPI (Elektro-Unimog)
https://youtu.be/uBz_pHq8PPo (Elektro-Unimog )

optimog@gmx.de
#503063
Hallo Christoph,
die Ventile bei Jochen sind doch Orginal, drücke ich mich so undeutlich aus?
Aber das sind keine Absperrhähne, haben auch eine andere Teilenummer! Und nur mit denen ist es ab Mai /Mitte 57 Orginal. Diese Ventile waren nur für Hkh gedacht. Ich hab auch son Ventil schreibe Heute abend mal die Nummer raus.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
#503081
Hallo Patrick,
ich suche das Ventil was Christoph in einem der ersten Beiträge im Thread gezeigt hat im Fahrerfußraum.
Jedoch denke ich sollten wir uns hier um das Gesuch von Rudolf kümmern, können ja per pn weiterschreiben :wink:
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
#556143
Servus miteinander,
ich muss das ältere Thema wieder ausgraben weil ich ziemlich planlos bin :? .
Heut hab ich mir meine Ansteuerung des pneumatischen Heckkrafthebers angeschaut. Der Heckkraftheber wird nicht benötigt, deshalb hat es relativ lang gedauert, bis ich mir diese Baustelle angesehen habe.
Ich habe das Ventil von Jochens blauen Osterei. Des Weiteren habe ich zwei kleine Hebel mit weißen Kugeln neben dem Schalthebel. Heißt das, dass ich auch mal einen Frontkraftheber hatte? Wäre mir gänzlich neu. Muss mir endlich mal die Datenkarte besorgen :? . Eine Verbindungssstange Hebel/Ventil fehlt, die andere hängt sich immer selbstständig aus, da der Kugelkopf verschlissen ist. Leider habe ich weder im ETK noch im Werkstatthandbuch Infos gefunden. Was muss ich kaufen, um eine genauere Beschreibung der pneumatischen Kraftheber zu bekommen?
Danke Euch für Eure Infos im Voraus.
Beste Grüße
Thomas

Hallo zusammen, ich suche immer noch, hat den kei[…]

Hallo zusammen, Um das Fahrverhalten im Stra&szli[…]

Moin, wenn der Drehzahlmesser nur noch funktioni[…]

UNIMOG Spotter

Hallo zusammen, hier kommt ein 2-Wege-Unimog aus […]