Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Beitragvon Moare » 09.01.2019, 13:48

Servus i bin der Marcel
neu im Forum und auf der Suche nach einem 421 bzw. schon auf dem Weg des kaufs.

Bisher an einem Eicher geschraubt, der aber jetzt weichen soll :)

Ich habe einen 421er mit 45ps aus 1969 angesehen und folgende Sachen begutachtet. Getriebe ist leise motor schwitzt vorne an der Riemenscheibe sowie hinter am Differential ein wenig. Der Kippzylinder müsste abgedichtet werden sowie ein Schluck öl in der Gummikappe der FZW stand.

Kabine wurde vom Spengler an den üblichen Stellen ausgebessert bzwm Bleche eingesetzt und Kotflügel sind neu. Funktionieren tut soweit alles.

Austattung ist Kipppritsche, Großes Getriebe, FZW und HZW, Kraftheber hinten eventuell mit den Unterlenkerarmen dabei.

Der Mog soll 12.200 Euro kosten.

Hättet Ihr einen Tipp was ich noch prüfen könnte und ist der Preis okay für das Fagrzeug was sofort einsatzbereit mit neuemTÜV ist?

Viele Grüße aus dem Bayrischen Oberland

Vielen Dank schonmal im Voraus an euch! Hab gesehen Ihr seid a super Gemeinschaft

Marcel
Benutzeravatar
Moare
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2019, 13:34
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Beitragvon u421-411 » 09.01.2019, 21:37

Hallo Marcel!

Für ein 421 Cabrio wäre dies ein sehr guter Preis,ein geschlossener mit der alten Kabine (beide hintere Seitenscheiben sind noch verschlossen) allerdings zu viel.Undicht ist eigentlich jeder Mog irgendwo,wenn er allerdings bei den Temp. schon sifft,könnte es in den Sommermonaten noch ein bischen mehr werden.
Mfg, Jörg
Unimog:The name is the message
Benutzeravatar
u421-411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 552
Registriert: 17.01.2004, 22:48
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Beitragvon u421-411 » 09.01.2019, 21:41

Ich nochmal!

Wie in einem anderen Fred schon geschrieben,ein 421 ist kein Rennsemmel,weder mit 40,45 Ps.Ein bischen flotter mit 52 oder 60Ps ,flott wohl mit 75 Lader Ps.Habs nur nochmals geschrieben wegen Deinen Grüssen aus Deiner Region..................
MfG, Jörg
Unimog:The name is the message
Benutzeravatar
u421-411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 552
Registriert: 17.01.2004, 22:48
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Beitragvon dohnti » 09.01.2019, 22:42

Hallo Marcel,

würde noch prüfen ob von der Hinterachse die Schubkugel-Lagerung fest sitzt, bzw. nicht ausgeschlagen ist. Oder du fragst wenn möglich, den Verkäufer wann an beiden Schubkugeln für Vorder und Hinterachse was gemacht wurde im Laufe der Zeit. :technik
Mein Mog wurde damals auch "einsatzbereit mit TÜV" angeboten, dass die Hinterachs-Schubkugel derbe ausgeschlagen war stellte sich leider erst später heraus.(selber zu spät drauf geachtet :oops: ).
Ansonsten laut Beschreibung von dir ein brauchbarer 421er, aber 12.200€ ist schon ein stolzer Preis.


MfG. Christoph (dohnti)
Arbeit zieht Arbeit nach sich, trotzdem Horrido und Waidmannsheil !
Benutzeravatar
dohnti
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 68
Bilder: 4
Registriert: 09.11.2017, 15:06
Wohnort: Schlaubetal
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Beitragvon Moare » 09.01.2019, 23:41

Christoph und Jörg vielen Dank euch beiden da fühlt man sich ja schonmal gut aufgehoben hier im Forum.

Die 45 Ps waren nicht der Renner fand aber bis auf den 6 Gang ganz frisch. Habe aber auch nicht den Vergleich zum 52er.

Wie prüfe ich das Spiel der Schubkugellagerung am besten beim Verkäufer falls ich den nochmal ansehen sollte.

Ihr meint für 10.000+ findet man auch hin und wieder was brauchbares? Blech Rahmen und Lack sowie Elektrik sind wie perfekt aufgestellt der Rest geht auch aber man sollte halt nicht erstmal n Hauffen Zeug machen MÜSSEN um fahren zu können sondern halt nach jnd nach.

Danke und Viele Grüße Marcel
Benutzeravatar
Moare
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2019, 13:34
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Beitragvon dohnti » 10.01.2019, 23:19

Hallo Marcel,

der Mog muss auf einer geraden Fläche stehen, der darf nicht alleine los rollen. Mit abgestelltem Motor den Gang raus nehmem und die Handbremse lösen. (Bsp.für Hinterachse)Keile oder passende Klötzer vor eins der Vorderräder legen. Mit beiden Händen an einem der Hinterräder versuchen zu drehen, leicht vor und zurück. Am besten ein zweiter Mann beobachtet dabei die große Manschette der Schubkugel ob sich da was bewegt. Wenn die Kugel schon richtig viel Spiel hat, hört man das auch "klopfen", oder es "ruckt", auch beim fahren. Im besten Fall natürlich, sieht oder hört man nicht's verdächtiges von der Stelle zwischen Getriebe und Schubrohr-Kugel.
Hoffe es ist hilfreich erklärt.



MfG. Christoph (dohnti)
Arbeit zieht Arbeit nach sich, trotzdem Horrido und Waidmannsheil !
Benutzeravatar
dohnti
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 68
Bilder: 4
Registriert: 09.11.2017, 15:06
Wohnort: Schlaubetal
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Beitragvon OPTI-MOG » 10.01.2019, 23:27

Hallo Marcel,

der andere Christoph:

Allrad einschalten, jedes Rad einzeln aufbocken und im 6. Gang Umkehrspiel am Radumfang feststellen. Mehr als 30 mm sollten da nicht sein.

Die Gleichlaufgelenke an der Vorderachse prüfen.

Motor- und alle Getriebeöle (Erststrahl) prüfen. Besonders die Radvorgelege. Wasser und Ölreinheit.

Wie dick sind die Bremsbeläge?
Zuletzt geändert von OPTI-MOG am 11.01.2019, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11846
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 224 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Beitragvon Moare » 11.01.2019, 08:55

Servus Christoph,

Gleichlaufgelenke hab ich durchgeschaut passen, bei der zweiten Besichtigung werde ich das Schubkugelspiel mir ansehen.

Motoröl hat gut ausgesehen, Getriebeöle hab ich nicht geschaut hatte er aber eine Rechnung vom Juli wo dies alles gemacht wurde.

Bremsbeläge konnte ich nicht nachsehen, da ich ja die Bremstrommeln nicht abbauen kann beim Verkäufer.

Danke euch für die ausführlichen Hinweise.

Viele Grüße Marcel
Benutzeravatar
Moare
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.01.2019, 13:34
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Tipps bei der Besichtigung U45 Baureihe 421

Beitragvon mhame » 11.01.2019, 11:19

Hallo!

Für die Kontrolle der Bremsbeläge reicht das Abnehmen der inneren Bleche vei den mehteiligen Achsen. Viel wichtiger sind aber m. E. bewegliche Exzenter zum einstellen des Abstands der Bremsbeläge. Beim Gangbarmachen kann hier schnell das angegossene Auge am Vorgelege brechen, während das Belegen der Bremsbacken vergleichbar einfach ist.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5612
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 21 times
Been thanked: 282 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast