Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#548845
Hallo liebe Unimogfreunde ich wollte fragen welche Möglichkeiten es gibt meinen U411 über den Tüv zu bekommen.Bisher bin ich immer nach Harburg gefahren ,doch jetzt ist der Bremsenprüfstand für LKW´s bei denen kaputt und ich soll nach Hamburg,über die Elbbrücken in dem Verkehr,hab ich viele Bedenken.
Vielleicht weiß jemand aus der Gegend wo ich vielleicht, mehr auf dem Land ,zum TÜV könnte.
mit freundlichen Grüßen
Michael
#548889
Hallo Michael,
wie mein Vorgänger bereits ausgeführt hat, es gibt kein Monopol mehr für die technische Abnahme unserer Fahrzeuge. Schau mal ob bei landwirtschaftlichen Werkstätten in Deiner Gegend regelmäßig eine der zugelassenen Abnahme-Organisation zu Besuch kommt. Bei mir ist es in meiner Werkstatt die Dekra. In der Regel wissen diese Prüfer, das an landwirtschaftliche Fahrzeuge "andere Maßstäbe" angelegt werden müssen als z.B. an einen PKW - der Hauptklientel beim TÜV in einer Stadt.

Mit Mog Grüßen
Roland
#548926
Dazu mal ein Episödchen von mir...

1x im Jahr kommen 2 Mitarbeiter vom TÜV Süd zu uns ins Dorf und machen für alle Schlepper die's brauchen die HU.
Vor einigen Jahren wollte ich für meinen U411 die HU wie die Jahre zuvor auch bei diesem Sammel-Termin im Ort machen.
Kuckt der junge, hochmotivierte Mitarbieter in den Fahrzeugschein und stellt fest: "Der fährt ja über 50 km/h, da muss er auf einen Bremsenprüfstand!" :shock:
Da bin ich dann also unverrichteter Dinge wieder abgerückt. :(

Eine Woche später (also noch ein Tag Urlaub im A... :x ) bin ich mit dem Mog dann in eine freie KFZ-Werkstatt im Nachbarort, der hat ja einen Bremsenprüfstand.
Als ich mit der Untersuchung dran war und schon auf den Prüfstand fahren wollte, da winkt der Mitarbeiter von der Dekra freundlich ab und sagt: "Nee, nee, das machen wir im Fahrversauch". :!: :?:
Also ein paar Meter über den Parkplatz gefahren, gebremst und alles war ok. :lol:



Gruß,

Noch'n Roland
#548933
RolandHuscher hat geschrieben:Dazu mal ein Episödchen von mir...

1x im Jahr kommen 2 Mitarbeiter vom TÜV Süd zu uns ins Dorf und machen für alle Schlepper die's brauchen die HU.
Vor einigen Jahren wollte ich für meinen U411 die HU wie die Jahre zuvor auch bei diesem Sammel-Termin im Ort machen.
Kuckt der junge, hochmotivierte Mitarbieter in den Fahrzeugschein und stellt fest: "Der fährt ja über 50 km/h, da muss er auf einen Bremsenprüfstand!" :shock:
Da bin ich dann also unverrichteter Dinge wieder abgerückt. :(

Eine Woche später (also noch ein Tag Urlaub im A... :x ) bin ich mit dem Mog dann in eine freie KFZ-Werkstatt im Nachbarort, der hat ja einen Bremsenprüfstand.
Als ich mit der Untersuchung dran war und schon auf den Prüfstand fahren wollte, da winkt der Mitarbeiter von der Dekra freundlich ab und sagt: "Nee, nee, das machen wir im Fahrversauch". :!: :?:
Also ein paar Meter über den Parkplatz gefahren, gebremst und alles war ok. :lol:



Gruß,

Noch'n Roland
Moin,

mein Landmaschinenhändler bekommt auch wöchentlich Besuch vom Prüfer, der darf aber die schnellen Schlepper (wie den Mog) nicht abnehmen. Ich glaube die haben diesbezüglich auch differenzierte Berechtigungen.

Wenn ein Prüfer trotz Prüfstand den Fahrversuch wählt, hat das damit nichts zu tun. Ich denke mal er ging einfach von einem permanenten Allrad aus. Sei froh!

Michael
#548934
Hallo zusammen,

mir wurde von der Landmaschinenwerkstatt gesagt, dass Lof Fahrzeuge nicht auf den Bremsenprüfstand müssen, sondern der Bremsversuch reicht. Beim TÜV und bei der Dekra musste er bisher jedes mal auf den Bremsenprüfstand. Im nächsten Dezember fahre ich dann mal zur Landmaschinenwerkstatt zur HU, mal sehen was dann passiert. :wink:
#548946
Moin zusammen,

war bis jetzt 4-mal mit meinen 411er zur HU und musste auch noch nie auf den Bremsenprüfstand...wie Roland schrieb, ein paar Meter Anlauf genommen und gebremst und einmal mit angezogener Handbremse angefahren. Obwohl alles einheitlich und genormt sein sollte, so verschieden sind die Prüfstellen bzw. wohl eher die Prüfer. In diesem Sinne, schönes WE Euch allen!
#548952
Hallo,

ich fahre immer auf den Prüfstand, auch wenn ich es vielleicht nicht müsste. Messwerte überzeugen mich mehr als subjektive Eindrücke. Letztes mal bei der HU habe ich dem Prüfer gesagt, dass ich lieber noch mal wiederkomme. Die linke vordere Bremse zog nicht wie gewohnt. Und siehe da, ich fand Fett in der Trommel. Bremse instandgesetzt und wieder auf den Prüftstand und alles war gut. Auf der Hinfahrt war das nicht großartig aufgefallen.

Gruß
Markus

P.S.: Für alle, die selber in den Prüfstand fahren, nicht im ersten oder zweiten Gang. Dann ist der U imog 411 zu langsam um aus dem Rollenprüfstand zu fahren. Falls doch, bremsen und warten bis der Prüfstand steht, dann schnell herausfahren, bevor er wieder anläuft.
#548958
Hallo,

Allrad heißt, das alle vier Räder angetrieben werden. Da du nur auf den Achsen Differentiale hast, können Geschwindigkeitsunterschiede nur zwischen den Rädern einer Achse ausgeglichen werden. Geschwindigkeitsunterschiede zwischen VA und HA können nicht ausgeglichen werden. Und jetz überleg mal, was die Achse wohl macht, die im Prüfstand und die außerhalb des Prüfstandes wohl machen?

Gruß
Markus
#548964
Hallo
Da gab es noch die Messung von Ullis 404 auf dem Prüfstand, wo auch ohne Allrad das Getriebe auseinander geflogen ist...
guter Einwand, eben weil sich der Allrad durch Lagerfresser selbsttätig zugeschaltet hat.

Hallo Roland, guter Tipp. Nein, ganz herausnehmen[…]

Verehrte Kollegen, biete hier einen Hydrauliktank […]

Werte Kollegen, biete hier eine Hydraulikpumpe P 5[…]

Hallo Kollegen, biete hier ein Schaeff-Aufsteck-Ge[…]