Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#553823
Liebe Technikgemeinde,

folgende Frage habe ich:

Unimog U 435 U 1700
Vor einigen Wochen wurde in der Werkstatt die Öldruckanzeige dahingehend "überholt", dass mir aufgefallen war, dass die Anzeige manchmal kleine Sprünge" machte.
Generell war es so, dass insbesondere dann, wenn der Motor noch kalt war, der Öldruck 5 bar betrug. Wurde der Motor wärmer, fiel der Druck im Leerlauf auf knapp 3 bar.

Nach der "Überholung" der Öldruckanzeige, ist das "Springen" weg, aber der Öldruck erreicht die 5 bar nicht mehr ganz. Eher 4,6 - 4,8 (soweit man das überhaupt ablesen kann). Leider weiß ich nicht, was an der Öldruckanzeige genau gemacht wurde.

Meine Frage: Wie genau ist diese Öldruckanzeige? Ist der jetzt etwas niedriger angezeigte Öldruck tatsächlich auf einmal niedriger oder kann ich dass auf eine geänderte Einstellung der Anzeige zurückführen?

Vielen Dank für Eure Tipps im Voraus!

Guido aus Koblenz
#553829
Moin,

genau sind die Anzeigen nicht, aber es reicht für einen sichern Betrieb des Motors. In der BA steht welcher Druck vorhanden sein sollte.
Heißes Öl ist dünner als kaltes, und ein älterer Motor lässt den Druck sinken, ganz normal.
Wird der Druck nicht so hoch wie gewünscht, im Bereich der zugelassenen Öle auf eins mit höherer Viskosität umölen.

Gut Mog! Justus.
#553956
Hallo
die Anzeigen sind zumindest im Sollzustand schon relativ genau, da sind höchstens ein bis zwei Zehntel Differenz. Die selbe Technik wird auch bei der Druckluft verwendet, das muss die Anzeige schon verlässlich sein.
Schwankungen kommen durch unterschieliche Öltemperaturen zustande, aber dann ist der Druck je nach Öltemperatur niedrieger, die Anzeige stimmt aber schon.
Das Signal wird elektrisch übertragen, da darf natürlich kein oxidierter Kabelanschluss im Spiel sein, angefangen von der Spannungsversorgung vom Zündschloss bis zur Masseleitung zum Instrument, insbesondere auch die Geberleitung.
#553990
Hallo Helmut,

auch Dir Danke für die ergänzenden Informationen.
Ich werde mal noch genauer beobachten, wie sich die Druckanazeige verhält. Vielleicht war sie vorher "zu träge". Da war es immer so, dass der Druck bei kaltem Motor 5 bar + angezeigt hat. Vlt. ist die Anzeige nach der Überholung einfach etwas "genauer". Ich werde auch noch einmal in der Werkstatt nachfragen, was genau gemacht wurde.

Beste Grüße

Guido aus Koblenz

Hallo Technik Forum Leser 2.JPG So jetzt einmal[…]

Verkaufe U1000 424121

jetzt ist er drei mal drin, wieso weiss ich nicht […]

Blinkleuchten plaziert, Türscharniere und T&u[…]

Kühler 403

Hallo Helmut, danke im Vorraus fürs messen. […]