Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#556879
Hallo und guten Morgen,

diese Woche kurzer Schreckmoment - an meinem 406 fiel vom rechten hinteren Kotflügel fast der Gummirand ab.
Das Bild zeigt unmittelbar nachdem ich's entdeckt hatte - noch völlig ungereinigt :mrgreen:
Der Dreck in der Fuge hat den Gummirand übrigens nicht gehalten 8)

Am festen Tel des Kotflügels ist ein eine angeschweißte Mutter zu sehen, da geht üblicherweise ein (Gewinde-)Stück aus dem Gummirand durch.
Nun die Frage - sollte das ein einvulkanisiertes Gewindestück sein? wenn ja - wie kann das durch die feste Mutter gedreht sein?
Hat das schon jemand repariert? M6 Gewindestange in die Bohrung des Gummi? Zu M6 passt die Mutter allerdings dann überhaupt nicht.

Die Idee, einfach an einer der verbliebenen drei anderen Enden links und rechts die Verbindung zu lösen, scheitert daran, daß das altersbedingt nicht mehr zerstörungsfrei möglich ist...

mfG
Axel
Dateianhänge:
U406-Gummirand-KF-hinten.jpeg
U406-Gummirand-KF-hinten.jpeg (79.64 KiB) 381 mal betrachtet
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
#556888
Hallo Axel,

wenn es wie beim 421er ist, wird durch die Gummiverbreiterung ein "Draht" mit angeschweißtem Gewinde an den Enden durchgeschoben, der dann rechts und links mit einer Mutter gesichert wird.
Bei dir ist vermutlich der Draht durchgegammelt und die Mutter selbst auch am Kotflügel festgegammelt....

Hier ist die Feulner-Variante als Nachbau (gibts meine ich auch mit Gummi schon fertig konfektioniert)
https://www.metallbau-feulner.de/nutzfa ... bis-2000mm

Gruß Jonas
Zuletzt geändert von U421oirbac am 26.09.2021, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
#556889
Hallo Jonas,

danke für den Tip!
Damit müsste sich am hinteren Ende dieser Draht eigentlich ziehen lassen (soweit er nicht völlig in den Gummi reimgegammelt ist)!?

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
#556895
Hallo Jonas,

sehr gut - das Feulner die kompletten Kotflügel verkauft, wusste ich. Hatte genau diese Seite noch nicht gefunden.
Dankeschön! :spitze

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
#556999
Hallo Jonas,

vielen herzlichen Dankds für deine Unterstützung.
Und sorry - hat jetzt ein wenig gedauert bis ich hier zum schreiben komme.

Dein Tip hat mir geholfen, erst mal den Kotflügel richtig zu zerlegen - war dann einfacher als gedacht.
In dem Bild sieht man oben die Reste der abgerissenen Mutter und darunter meine quick&dirty-Lösung. Einfach ne M6-Schraube gekürzt und innen ein M4-Gewinde gebohrt.

Gummirand ist wieder montiert - läuft wieder alles.

mfG
Axel
Dateianhänge:
IMG_2938kl - Kotflügelbefestigung.jpg
IMG_2938kl - Kotflügelbefestigung.jpg (94.75 KiB) 164 mal betrachtet
U421oirbac liked this
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

Servus Jürgen, habe die gesuchte Türve[…]

Hallo Forum, verkaufe voll funktionsfähigen[…]

Unimog 1988 Blinker ohne Funktion

Tag zusammen, ich habe folgendes Problem: Wenn i[…]

Hallo zusammen, ich habe hier zwei Duplex-/ Twin-[…]