Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.
#557110
Hallo Allerseits,
mein Kabinenausbauer könnte mir eine Kabine mit 3700x 2200x 1450 bauen.
Die Kabine hätte ein Paralellhubdach.
Fragen möchte ich Euch ob die Kabine mit 3700 Länge bei einem U1300l mit 3250 Radstand die Geländefähigkeit wegen dem Überstand beeinträchtigt.
Böschungswinkel?!
Gewicht auf der Hinterachse?!
Herzliche Grüße und besten Dank im Voraus
Rudolf
#557121
Hallo Rudolf
die Belastung der Hinterachse bestimmst du auch durch den Kabinenausbau, Tankanordnung und größe, Batterieanordnung etc.
Den Koffer solltest du nur dann hinten abschrägen, wenn du wirklich im Gelände fahren möchtest, da sitzt du sonst bei jedem Schlagloch auf. Im Netzt findest auch fast ausschließlich Fahrzeuge mit hinterer Abschrägung.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#557233
Hallo Rudolf
die Schräge soll im Idealfall von Hinterkante Rad noch oben laufen, und nicht nur die Hinterkante weiter hinten am Rahmen/Aufbauheck.
Kommt halt drauf an, was du vorhast. Weshalb braucht man ein Unimog-Fahrgestell für ein Wohnmobil, wenn man die volle Geländegängigkeit nicht ausnutzen möchte. Das ist die ungünstigste Basis die es gibt, hohe Fahrwiderstände durch die vielen einzelnen Getriebestufen im Antrieb, hohes Leergewicht, teure Basis und Ersatzteile., da muss mann schon trifftige Gründe haben.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#557254
Moin zusammen,

Also ich habe auf meinem 404 mit einem Radstand einen Koffer mit den Maßen 360x210x210

Deine Achse wirst du nicht überlasten.... ich baue beim 404 jetzt 406 Federn ein aber beim 1300 glaube ich nicht das sich da was tut ....

Was den Übergang angeht. Sind wir mal ehrlich wenn so extremes Gelände wirst du denke ich kaum mit dem Koffer fahren.... ist zu mindest meine Erfahrung. Und selbst wenn man mal zu einer Böschung kommt, geht selbst mit dem bisschen Überhang noch einiges.

Gruß Marius
:mog2 Unimog 404 - Bj. 66 - Expeditionsmobil :mog2
#557295
Hallo
AndreasU1300 hat geschrieben:Ich hatte auf meinem U1300 eine Kabine mit den Maßen 3700x2350x2100 LxBxH
das ist aber kein U1300.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#557313
Helmut-Schmitz hat geschrieben:Hallo
AndreasU1300 hat geschrieben:Ich hatte auf meinem U1300 eine Kabine mit den Maßen 3700x2350x2100 LxBxH
das ist aber kein U1300.
Hallo

Der gelbe war ein U 1300
Mein aktueller ist ein U2150L38 mit der selben Kabine.

Gruß Andreas
Gruß aus dem südlichen Niedersachsen

www.carriage-road.de
#557316
Hallo
AndreasU1300 hat geschrieben:Der gelbe war ein U 1300
nein, das ist kein U1300, wenn es hilft, einfach die Modellbezeichnung vorne an Gril lesen.
Kleiner Hinweis, das hier ist ein U1300
Bild
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#557341
Hallo
Helmut-Schmitz hat geschrieben:das ist aber kein U1300.
AndreasU1300 hat geschrieben:Na ja ich werd schon wissen was für ein Fahrzeug ich hatte.
Hier meine alte FIN WDB435115 10 079117
Da steht dann auf der Datenkarte U1300L
hmmm, wir merken, dieser eine Buchstabe kennzeichnet zwei vollkommen unterschiedliche Baumuster aus zwei unterschiedlichen Baureihen, worauf selbst Wikipedia explizit hinweist.
U1300, Zugmaschine zGM 10,5t mit kurzem Radstand, mit schweren Achsen, Kipppritsche und OM352A
U1300L, LKW Fgst ohne Aufbau mit langem Radstand, zGM 7,5t, leichten Achsen, und OM352 Sauger.
Unser Ziel auf dieser Plattform ist, auch in simplen Details mit Kompetenz zu informieren.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Tuergriff 406 BastiMog

Hallo Helmut, vielen Dank fuer deine Antwort. D[…]

404 ein interaktives Tagebuch

Hallo Jan, wenn Robert bei Euch Elektrik macht, k&[…]

Hallo Matthias, ... nur komplex in der Anzahl der[…]

406 Handgashebel Umbau

Hallo, ich habe mir vor vielen Jahren, als es die[…]