Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.
#562321
Hallo zusammen,

ich konnte anfang Mai endlich meinen 'Kleinen' abholen.
Mein 411 (Bj. 59) musste die Jahre ziemlich was schultern, aber ich glaube, er hat sich schon daran gewöhnt und sich damit angefreundet.
Leider ist dieser seit dem Jahre 1990 nicht mehr sonderlich viel in Bewegung gewesen, hat uns jedoch mit dem sofortigen Anlaufen des Motores überrascht.

Bilder dazu möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Diese werde ich nach und nach ergänzen.

Ich hab vor, den Mog 'am Stück' zu erhalten - vorerst im Patina Look. Es wäre schade, ihm die Fräse abzubauen. Diese ist soweit vollständig. Neue Scheibendichtungen bekommt er, das Dach wird bestmöglichst wieder in Form gebracht, der abgebrochene Türbolzen wird ersetzt, usw.

Viele Grüße - und viel Spaß beim Anschauen.
Standort BW - 735XX

PS: Vielleicht weiß jemand etwas zum Fahrzeug. Ich kenne nur den letzten Standort seit 1990 - eventuell hat ihn auch dort jemand gesehen.
Dateianhänge:
20220507_122126.jpg
20220507_122126.jpg (3.8 MiB) 1418 mal betrachtet
20220317_114314.jpg
20220317_114314.jpg (3.08 MiB) 1418 mal betrachtet
20220507_135950.jpg
20220507_135950.jpg (3.4 MiB) 1418 mal betrachtet
moggl416 liked this
#562344
Moin
Toller Fund für Dich!Wußte garnix von Linnhoff auf Unimog,aber man lernt ja immer noch was dazu!
Toll,wenn Du sie so erhalten könntest,ich hab eine Beilhack Schneeschleuder,auch mit Deutz Motor,hab sie aber nach 6 Jahren in 2006 und fast 3000KM auf eigener Achse Treffenbesuche abgebaut,ist aber noch alles vorhanden.
In den 6 Jahren hab ich eigentlich viele negative Erfahrungen gemacht,da wurde meistens nach dem Sinn gefragt,so ein Trum durch die Lande zu schleppen,O Ton,bau doch den Schrott ab+mach ein Cabrio raus war der Standardsatz.
Vielen ging auch der laute Deutz auf die Nerven,wenn ich Vorführung machte.Ironie:in alle den Jahren war nie genug Schnee in Bochum gefallen,um sie mal artgerecht arbeiten zu lassen,just der erste Winter nach dem Abbau,wäre genug Schnee gewesen,watt soll,s!
Gruß+viel Spaß mit der Maschine,Rainer
Nico_BW liked this
#562389
Hallo Rainer, Vielen Dank für deine Nachricht. Die Fräse war wohl ein Lizenzbau von Linnhoff nach den Plänen vom Schweizer ROLBA, soweit ich das herauslesen konnte.
Das ist schade ja, aber die Teile alle aufheben ja, finde ich wichtig. Leider sind schon viel zu viele Anbaugeräte dem Alteisen zum Opfer gefallen.
Ja, das mit dem.... Brauch man doch nicht, voll unnötig... usw. hab ich leider auch schon hören müssen... unverständlich. Aber das ist mir wurscht ^^
Auf den Deutz bin ich mal gespannt, nach em Urlaub wird danach geschaut. Vielleicht kommt im Winter ja mal passend Schnee ;)

Hast du noch Bilder zu deinem Fahrzeug ?

Grüße Nico
RainerausRhedeems liked this
#562411
Moin
So sah sie bis 2006 aus,und heute.
U401 von 1956 mit Beilhackschleuder der belgischen Luftwaffe.
Gruß,Rainer
Dateianhänge:
E7100148-71B5-4570-B615-1538EC90DF7A.jpeg
E7100148-71B5-4570-B615-1538EC90DF7A.jpeg (3.84 MiB) 1035 mal betrachtet
3938C0FB-9121-4030-8E96-9AF5FFBB5C28_4_5005_c.jpeg
3938C0FB-9121-4030-8E96-9AF5FFBB5C28_4_5005_c.jpeg (40.97 KiB) 1035 mal betrachtet
33911B37-3297-4CDE-A110-F65BF307DA0E_4_5005_c.jpeg
33911B37-3297-4CDE-A110-F65BF307DA0E_4_5005_c.jpeg (39.92 KiB) 1035 mal betrachtet
moggl416, Nico_BW liked this
#562510
Hallo Nico,
du schreibst in dem anderen Beitrag das der Motorstundenzähler über 10.000 Stunden anzeigt. Ich vermute mal das Ablesefenster fehlt? Abgelesen wird von schräg oben, das fehlende Ablesefenster und das dann frontale Ablesen führt dann immer zu extremen Betriebsstunden. Vielleicht hast du da nochmal ein Bild für uns.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
#562519
Hallo Hannes
UFH hat geschrieben: 31.05.2022, 13:08 Abgelesen wird von schräg oben, das fehlende Ablesefenster und das dann frontale Ablesen führt dann immer zu extremen Betriebsstunden.
wenn die falsche Zeile abgelesen wird, sind alle Ziffern um 1 zu hoch.
Betriebsstundenzähler Paralaxenfehler.jpg
Betriebsstundenzähler Paralaxenfehler.jpg (156.82 KiB) 836 mal betrachtet
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#562528
UFH hat geschrieben: 31.05.2022, 13:08 Hallo Nico,
du schreibst in dem anderen Beitrag das der Motorstundenzähler über 10.000 Stunden anzeigt. Ich vermute mal das Ablesefenster fehlt? Abgelesen wird von schräg oben, das fehlende Ablesefenster und das dann frontale Ablesen führt dann immer zu extremen Betriebsstunden. Vielleicht hast du da nochmal ein Bild für uns.
Hallo UFH,

10.000 Stunden ist doch für eine Fräse nicht unüblich. Viel Motorlaufzeit bei wenig Geschwindigkeit.
Zudem ist doch im Stundenzähler nicht einfach eine 0 zu viel, die man ausversehen ablesen könnte. Stellen nach dem, wären normal farblich markiert.

Gruß Sven
Gruß Sven

Bild
:mog4
#562541
Hallo Helmut,
Ja genau das hab ich beschrieben, Danke für die Verbildlichung.

Moggl416, das wäre der erste oder einer von ganz ganz ganz ganz wenigen OM 636 der die 10.000 Stunden geknackt hat. Zudem haben die Schneefräsen erfahrungsgemäß nur geringe Stundenleistungen.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Sammlungsauflösung 411 3 Fahrzeuge

Hallo Unbekannte, In diesem Portal gibt es besond[…]

Hallo Jochen Meinbrexen ruft schon :D

Getriebeöl läuft in die Vorderachse

Hi Robert! Guter Einwand! Diese Dichtfläche […]

Unimog 411

Verkaufe Unimog 411 Baujahr 1968 Standort Süd[…]