Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#564625
PE = Pumpe mit Eigenantrieb (d.h. eigener Nockenwelle)
S = S Befestigung Stirnflansch
4 = 4 Kolben
A = Pumpenkolbendurchmesser 4-10mm
50 = Kolbendurchmesser in 1/10mm also 5,0mm
A/B/C = Änderungsbuchstabe (a= erste Ausführung)
410 = Zusammenbauzahl
4 = Strichmarke rechts für Pumpen mit eingebauter Kraftstoffpumpe
1 = Regler links
0 = ohne Spritzversteller
R = rechtsdrehend
Sxxxx = Anwenderzahl, beschreibt die Anwendung
Gruß
Markus
#564640
Hallo
Gatbill hat geschrieben:Wenn jede PES4xx usw an einen OM 636 passt, gibt es denn da Einschränkungen beim Regler?
nein man kann nur die PES4A 55 (oder 50)B (C oder D) mit 50 bis 55er Kolbenkennzahl verbauen (gibt es bis 95er Kolbenkennzahl). Regler können sowohl Membran- wie auch mechanische Regler verbaut werden. Bei vielen Einbaumotoren wurde der RSV-Regler am OM636 eingesetzt. Der RSV-Regler war auch am OM636 als SA und allen nachfolgenden Unimog-Motoren bis zur Einführung der elektrischen Dieselregelung standardmäßig verbaut wurde. Bei der Bundeswehr wurde als SA sogar der RQV-Regler verbaut.
Die Originalos werden zwar laut aufschreien, aber es geht hervorragend. :wink:
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#564681
... auch der pneumatische Regler EP/MZ 60 A 93d passt. War in meinen 411b und 411c drin.
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/aDXokacl6Cc Bilder einer Werkstatt
NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
#564688
mhame hat geschrieben: 23.09.2022, 19:03Hier die KDM:
Hallo Markus,
wieder Einmal ein super Beitrag in dem du dein Wissen weiter gibst. Auch wenn ich (leider) keinen 411er habe finde ich es einfach toll, dass es Leute wie dich gibt, die das Wissen zusammentragen und dann auch noch der Community zur Verfügung stellen.
Auf der anderen Seite verstehe ich aber auch dass du öfters mal gefrustet bist wenn du nur wenig Rückmeldung bekommst.
Mach trotzdem weiter! Ich möchte auf deine Beiträge nicht verzichten!
Und jetzt geht es zum Holzsägen mit dem U403.
Schönes Wochenende an alle Unimogfans
Peter
#564724
Hallo Ingo,

der Regler ...102d wurde in Fahr D177 Schleppern verwendet.
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/aDXokacl6Cc Bilder einer Werkstatt
NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
#564730
Hallo Ingo,

deine Frage wird dir hier sicher keiner beantworten können, denn bisher sind noch keine detaillierte Listen aufgetaucht, was konkret bei den einzelnen Reglern der Unterschied war. Oft waren es nur Ausgleichsscheiben unteschiedlicher Dicke und Federn mit unterschiedlichen Kennlinien. Ich habe eineg ganzen Ordner voller Bosch Unterlagen zu ESP, nur da werden die Unterschiede nicht beschrieben. Dazu müsste man die Stücklisten und Spezifikationen haben.

Wenn dein Motor mit dem Reger vernünftig läuft, gute Leistung und angemessenen Verbrauch hat, dazu nicht übermäßig qualmt, dann sollte alles passen.Da würde ich mir über den Regler und seine Bezeichnung keine Gedanken machen. Viele fahren hier "Fremd-OM 636" im Unimog. Ich habe z.B. einen MEVOSA OM 636 mit TDZ ESP, also was ganz anderes und der Unimog fährt trotzdem gut.
Gruß
Markus
#564732
Hallo Markus,
Ah ok danke für die Infos, meine EP spritzt nur noch auf 2 Zylindern ein, deshalb frag ich soviel, wenn ich die jetzt überholen lasse, dann soll es auch gescheit werden.
Zum Abschuss meiner Recherche: In meinen Unterlagen finde ich zu der Motornummer OM 636 VI-E/ 636.917-053 083960 nur, dass es sich um einen Industriemotor handelt, weiß einer den genauen Ursprung?
VG Ingo
Unimog Grillzange

Moin Ich möchte auch eine kaufen,habe dir auc[…]

Hallo Andreas Dann würdet Ihr die Litzen blan[…]

Unimog beim Holzmachen

Hallo Bertold Habe versucht ihn vorne anzuheben, b[…]

Lüftersteuerung U405

Hallo Gerhard kommt man an die Schaltpläne i[…]